Aktuelle Besucherregelung

Wir möchten das Sicherheitslevel für Patienten, Mitarbeiter und auch Besucher hoch halten. Daher gilt bei uns derzeit ein generelles Besuchsverbot. Ausnahmen bedürfen der ärztlichen Einzelfallentscheidung. Weiterführende Infos.

Im Klinikum gibt es KEINE öffentliche Abstrichstelle. Kreuzfahrt-Passagiere unserer Kooperationspartner TUI, AIDA und Hapag Lloyd finden alle nötigen Infos hier: Tests für Reisende

Herzlich willkommen auf unserer Station 15!

Herzlich willkommen auf unserer Station 15!

Wenn unsere Spezialisten Ihre Gesundheitsstörung im OP behandelt haben, kümmern wir uns auf Station darum, dass Sie schnell wieder auf die Beine kommen. Bis zu 34 Patienten können wir in Ein-, Zwei- oder Dreibettzimmern unterbringen. Fast 1.200 Patienten zählen wir im Jahr. Und wir freuen uns mit jedem Einzelnen, wenn er gesund oder mit deutlich geminderten Beschwerden wieder nach Hause gehen darf.

Unsere neurochirurgische Station (CHN 1) befindet sich im Bettenhaus F in der zweiten Etage. Sie erreichen uns über das Treppenhaus oder bequem mit den Aufzügen. Gern begleiten Sie auch unsere Grünen Damen und Herren auf Station. Sprechen Sie uns an der Rezeption im Eingangsbereich an! Sie erkennen unsere ehrenamtlichen Helfer an den grünen Tüchern.

Station15
LageHauptgebäude, Bettenhaus F, 2. OG
Fachbereich(e) Neurochirurgie
StationsleitungYvonne Schünemann
Telefon Stationszimmer(0361) 781-6711

Wissenswertes zu unserer Station

    • In unserem offenen Bereich können Sie sich auch außerhalb des Patientenzimmers zum Beispiel mit Ihren Besuchern aufhalten. Bei schönem Wetter lädt unser  Balkon mit Sitzgelegenheiten zum Verweilen ein. Unsere Ärzte und das Pflegeteam stehen Ihnen für alle Fragen am Stationsstützpunkt zur Verfügung.
    • Jedes unserer Zimmer verfügt über moderne sanitäre Anlagen, Radio und Fernseher. Unser drahtloses Internet können Sie kostenfrei nutzen.
    • Notfallpatienten werden zunächst in unserem Notfallzentrum untersucht. Patienten mit lebensbedrohlichen Erkrankungen werden zur besonderen Überwachung und Therapie auf die Intensivstation verlegt.