1. Erfurter Symposium Rheumatologie und klinische Immunologie

1. Erfurter Symposium Rheumatologie und klinische Immunologie

Die Zertifizierung der Veranstaltung ist bei der Landesärztekammer beantragt.

Datum Samstag, 12. Oktober 2019
Uhrzeit 09:00 Uhr bis 13:30 Uhr
Veranstaltungsort Augustinerkloster Erfurt
Augustinerstraße 10 99084 Erfurt
Teilnahmegebühren Die Teilnahme ist kostenfrei.
Fachbereich Gastroenterologie/Hepatologie, Endokrinologie/Diabetologie, Rheumatologie
Zielgruppe Ärzte und Studenten

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginen ud Kollegen,

anlässlich des Weltrheumatages freue ich mich, Sie in Erfurt begrüßen zu dürfen. Ein besonderes Anliegen ist es, die Vielfalt der Rheumatologie und klinischen Immunologie aus aktueller klinischer und klinisch-wissenschaftlicher Sicht zu beleuchten.

Diese Themenvielfalt wird Prof. Oelzner eröffnen und einen gezielten Überblick über die Therapie der Rheumatoiden Arthritis geben. Die wachsende Vielfalt der therapeutischen Möglichkeiten erlaubt es, die häufigen Komorbiditäten hierbei klar im Focus zu haben.

Innovative Tumortherapien ermöglichen mittlerweile die langersehnte individualisier¬te Krebstherapie – jedoch immer häufiger auch um den Preis von Nebenwirkungen aus dem rheumatologischen Formenkreis. Prof. Baerwald wird uns zur Immunpatho¬genese und den möglichen therapeutischen „targets“ auch aus seinen intensiven Erfahrungen berichten.

Nachdem neue Leitplanken in der Diagnostik der Großgefässvaskulitiden erschienen sind, stellt sich immer mehr die Frage nach einer individualisierten Therapie. Ob es sinnvoll ist, eine Strategie für alle Betroffenen zu haben, wird zu diskutieren sein. Da „Rheuma“ häufig auch ein Chamäleon ist, wird Frau Professor Kötter einige „Perlen“ der Verwechselungsdiagnosen mitbringen, denn was nach Rheuma aussieht, muss ja noch lange keines sein. Getreu des Mottos von Prof. Aringer: „Es wird mir nie langweilig, über Lupus zu sprechen“, freut es mich sehr, dass er uns ein Update über die neuen Kriterien in der Klassifikation/Diagnostik und der Therapiestrategie als state of the art präsentieren wird. Dass wir in der Rheumatologie trotz Mangel an Fachärzten immer noch ein großes Engagement für Patientenversorgung, Wissenschaft und Ausbildung an den Tag legen, ist jeder und jedem Einzelnen zu verdanken. Wie wir in Zukunft mit dieser Situation umgehen wollen (und können), wird Dr. Kupka als neu gewählter Landesvorsitzender der Thüringer Rheumatologen im BDRh zur Diskussion stellen.

Ich freue mich auf intensive und persönliche Gespräche und hoffe, Sie in den altehrwürdigen Räumen des Erfurter Augustinerklosters begrüßen zu dürfen!

Herzliche Grüße
Priv.-Doz. Dr. med. Sabine Adler

Ihr Ansprechpartner

Anmeldung

Iris Effenberger | Chefarztsekretärin
Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 28. September 2019 an:

Telefon: (0361) 781-2471
Telefax: (0361) 781-2472
E-Mail: E-Mail senden
Programm

Alle Informationen zum Ablauf der Veransatltung finden Sie in unserem Flyer.