Aktuelle Besucherregelung

Wir möchten das Sicherheitslevel für Patienten, Mitarbeiter und auch Besucher hoch halten. Daher gilt bei uns derzeit ein generelles Besuchsverbot. Ausnahmen bedürfen der ärztlichen Einzelfallentscheidung. Weiterführende Infos.

Im Klinikum gibt es KEINE öffentlich Abstrichstelle. Kreuzfahrt-Passagiere unserer Kooperationspartner TUI, AIDA und Hapag Lloyd finden alle nötigen Infos hier: Tests für Reisende

Schwindel und Gleichgewichtsstörungen

Schwindel und Gleichgewichtsstörungen

Informationen für Patienten

Mit diesen Tipps möchten wir Ihnen Mut machen, selbst etwas gegen Ihre Schwindelbeschwerden zu tun. 

Sie können die medikamentöse Behandlung von Schwindel durch gezieltes Training wirkungsvoll unterstützen. Machen Sie daher regelmäßig folgende Übungen. Das komplette Übungsprogramm sollten Sie zweimal täglich durchführen.

Die einzelnen Übungen sollten Sie zunächst fünf Mal wiederholen und später auf zehn Wiederholungen steigern. Die Übungen im Stehen und Gehen sollten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit nur im Beisein einer weiteren Person durchführen. Wir wünschen Ihnen gute Besserung.  

Übungen im Liegen

1. Kopf stillhalten, nur die Augen bewegen - nach oben und unten, nach rechts und links (anfangs langsamer, später schneller) 

2. Kopf nach vorne anheben, innehalten, dabei bis fünf zählen, anschließend den Kopf wieder auf das Kissen legen. 

3. Kopf nach rechts und links drehen (anfangs langsam, später schneller) 

4. Arm ausstrecken, dann Zeigefinger langsam in Richtung Nase bewegen. Dabei den Finger mit den Augen fixieren. Arm wieder ausstrecken. 

Übungen im Sitzen

1. Kopf stillhalten, nur die Augen bewegen - nach oben und unten, nach rechts und links (anfangs langsamer, später schneller) 

2. Kopf neigen, erst nach vorne, dann nach hinten. Danach auf die rechte und dann auf die linke Schulter. Dabei die Schultern nicht anheben. Jeweils in dieser Stellung verharren und bis zehn zählen. 

3. Kopf nach rechts und links drehen (anfangs langsam, später schneller) 

4. Arm ausstrecken, dann Zeigefinger langsam in Richtung Nase bewegen. Dabei den Finger mit den Augen fixieren. Arm wieder ausstrecken. 

5. Nach vorne beugen und einen auf dem Boden platzierten Gegenstand aufheben (jeweils mit geöffneten und geschlossenen Augen). 

6. Auf der Bettkante sitzend den Oberkörper nach rechts und nach links neigen. Dabei mit den Armen abstützen. 

Übungen im Stehen

1. Auf einem Bein stehen bleiben (zunächst mit offenen Augen, dann mit geschlossenen Augen). 

2. Kopf kurz neigen, erst nach vorne, dann nach hinten, auf die rechte, und dann auf die linke Schulter. Dabei die Schultern nicht anheben. 

3. Kopf nach rechts und links drehen. Schultern nicht bewegen (anfangs langsam, später schneller). 

4. Arm ausstrecken, dann Zeigefinger langsam in Richtung Nase bewegen. Dabei den Finger mit den Augen fixieren. Arm wieder ausstrecken. 

5. Vorwärts beugen und einen auf dem Boden platzierten Gegenstand aufheben (jeweils mit offenen und geschlossenen Augen). 

6. Kopf, Schulter und Rumpf nach rechts und links drehen (jeweils mit offenen und geschlossenen Augen). 

7. Kleinen Ball über Augenhöhe von einer Hand in die andere werfen. 

8. Kleinen Ball in Kniehöhe von einer Hand in die andere werfen. 

9. Durch den Raum hin und her gehen (jeweils mit offenen und geschlossenen Augen). 

10. Beim Gehen einen Fuß direkt vor den anderen setzen (zunächst mit offenen, dann mit geschlossenen Augen). 

Das könnte Sie auch interessieren ...

Unsere Leistungen

Erfahren Sie mehr über das Leistungsspektrum des Fachbereiches Hals-, Nasen- & Ohrenheilkunde, Plastische Operationen.