Aktuelle Besucherregelung

Wir möchten das Sicherheitslevel für Patienten, Mitarbeiter und auch Besucher hoch halten. Daher gilt bei uns derzeit ein generelles Besuchsverbot. Ausnahmen bedürfen der ärztlichen Einzelfallentscheidung. Weiterführende Infos.

Im Klinikum gibt es KEINE öffentlich Abstrichstelle. Kreuzfahrt-Passagiere unserer Kooperationspartner TUI, AIDA und Hapag Lloyd finden alle nötigen Infos hier: Tests für Reisende

Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

SOP Femoralisblockade + -katheter (Ultraschall)

SOP Femoralisblockade + -katheter (Ultraschall)

Für Operationen am Femur eignet sich diese Blockade sehr gut. Die Kombination mit einer Ischiadicusblockade ermöglicht die "Einbeinanästhesie".

1 Indikation

  • Eingriffe am anterioren Oberschenkel
  • Operationen am Femur, an der Patella und am Tibiakopf
  • als Katheterverfahren zur präoperativen Analgesie bei proximaler Femurfraktur
  • zur Toleranz der Oberschenkelblutsperre 

Zum Inhaltsverzeichnis

2 Lagerung

  • Patient in Rückenlage
  • Anästhesist steht bei der Single Shot-Blockade (Punktion In Plane) auf Hüfthöhe der Punktionsseite, das Sonografiegerät auf der Gegenseite
  • beim Katheterverfahren erfolgt die Punktion Out Of Plane. Der Anästhesist steht hierbei auf Oberschenkelhöhe der Punktionsseite, das Sonografiegerät auf Hüfthöhe derselben Seite oder der Gegenseite.

Zum Inhaltsverzeichnis

3 Material und Zubehör

  • SonoPlex 22G x 50 mm
  • Tegaderm
  • steriler Kittel und Katheterset mit NanoLine 21G x 64 mm bei Anlage eines Katheters
  • Analgesie: 20 ml Ropivacain 0,5 %
  • reine Anästhesie: 20 ml Ropivacain 0,75 %

Zum Inhaltsverzeichnis

4 Durchführung

  • Darstellung A. und V. femoralis (IVAN: innen Vene, dann Arterie, dann Nerv)
  • hierbei soweit nach proximal gleiten, bis sich die A. femoralis superficialis und die A. femoralis profunda zur A. femoralis communis vereint haben.
  • Über die A. femoralis läuft die Faszia lata; die Faszia iliaca läuft unterhalb der Arterie. Ziel ist die Lokalanästhetikagabe unterhalb der Faszia iliaca am lateralen Rand des Nerven.
  • Nadelführung In Plane bei Blockade, Out Of Plane bei Katheteranlage
  • Injektion der Medikamente:
    • Analgesie in Kombination mit einer Allgemeinanästhesie = 20 ml Ropivacain 0,5 %
    • Anästhesie und in Kombination mit einer Ischiadikusblockade = 10 - 20 ml Ropivacain 0,75 %

Zum Inhaltsverzeichnis

Stand, Kontakt, Haftung

Stand: 29.07.2019

Kontakt

Dr. med. Achim Spenner

Oberarzt
Dr. med. Achim Spenner

E-Mail

Telefon

(0361) 781-2051