Besucherinformation


Liebe Besucherinnen und Besucher,
unser Parkhaus muss bis auf Weiteres gesperrt bleiben. Bitte nutzen Sie das Umfeld zum Parken oder die öffentlichen Verkehrsmittel. Für Patient:innen haben wir zusätzliche Kurzzeitparkplätze am Frau-Mutter-Kindzentrum (P1), an der Geriatrie (P3) sowie im Bereich der Mensa (P2) aus (siehe Lageplan).

Informationen zur aktuellen Besuchsregelung (Anzahl, Zugangsvoraussetzungen etc.) finden Sie hier.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

da Vinci Xi®

Aufbau des Systems

Die Bezeichnung „Roboter“ greift beim daVinci Xi® nicht umfänglich. Das System der roboter-assistierten Operation besteht aus einer Chirurgen-Konsole, einem Rechnerturm und einem Patientenwagen als Herzstück. An der Chirurgen-Konsole steuert die Operateurin/der Operateur die Instrumente, die am Patientenwagen befestigt sind. Die Steuerung wird über den Rechnerturm kommuniziert, der als Mittelsmann zwischen den Komponenten agiert.

Das leistungsstärkste System seiner Serie, Seite an Seite mit unseren erfahrensten Expert:innen. Für Ihre Gesundheit.

Master-Slave-Prinzip

Mithilfe der Steuerkonsole bedient die Chirurgien/ der Chirurg die vier Arme sowie den Videoturm des da Vinci Xi®. Dabei erhält der Operateur dank Lichttechnik und dreidimensionaler Kamera ein vergrößertes 3D-Bild des Operationsfeldes. Dadurch können auch feine Strukturen wie Nerven oder Gefäße besser erkannt werden. In Echtzeit steuert die Operateurin/ der Operateur mithilfe seiner Handbewegungen die Arme des Roboters in sieben Freiheitsgraden. Das Prinzip des da Vinci Xi® beruht dabei auf dem so genannten Master-Slave-Assistenzsystem. Das bedeutet, dass der Roboter keine eigenständigen Bewegungen ausführen kann. Er ist vielmehr als verlängerter Arm der Chirurgien/ des Chirurgen zu verstehen.