Wartungsarbeiten Telefonanlage - eingeschränkter Kontakt zu Patient:innen

Aufgrund von Wartungsarbeiten kommt es am Dienstag, den 19.10.2021, sowie Mittwoch, den 20.10.2021, zu Einschränkungen der Telefonie im Helios Klinikum Erfurt. Betroffen sind die Gebäude der Geriatrie (Haus 13), Kinder- und Jugendpsychiatrie (Haus 14), sowie Erwachsenenpsychiatrie (Haus 15). In dieser Zeit funktionieren Festnetztelefone und Faxgeräte nicht. Um Kontakt mit Ihren Angehörigen aufzunehmen, nutzen Sie bitte Ihre privaten Mobilfunkgeräte.

Prof. Dr. med.

Axel Sauerbrey

Chefarzt | Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

E-Mail senden

(0361) 781-4501

(0361) 781-4502

Kurzvita

Lebenslauf

  • 2008 Zusatzbezeichnung pädiatrische Intensivmedizin
  • 2007 Gründung und Leitung des Thüringer Kinderrheumazentrums
  • 2007 Zusatzbezeichnung  Hemostaseologie     
  • 2007 Zusatzbezeichnung  Infektiologie     
  • 2006 Zusatzbezeichnung  Allergologie     
  • 2006 apl. Professor an der  Friedrich-Schiller Universität Jena, Deutschland    
  • 2006 Zusatzbezeichnung  Pädiatrische Rheumatologie     
  • 2005 Teilgebiet  Kinderhämatologie und -onkologie   
  • 2002 Ernennung zum Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Helios Klinikum Erfurt
  • 2001 Teilgebiet Neonatologie  
  • 1999-2002 Oberarzt  der Abteilung pädiatrische Onkologie/Hämatologie/Immunologie /Neonatologie/Intensivtherapie an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin  des Universitätsklinikums Jena,  Deutschland    
  • 1999 Habilitation auf dem Gebiet der  pädiatrischen Onkologie  und Erteilung der Venia Legendi sowie des Titels Privatdozent an der Medizinischen Fakultät der Friedrich Schiller Universität Jena, Deutschland    
  • 1998-1999 Forschungsaufenthalt  am Memorial Sloan Kettering Cancer Center, New York, US 
  • 1996 Ernennung zum Oberarzt der Abteilung Hämatologie, Onkologie, Immunologie an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universtätsklinikums Jena, Deutschland    
  • 1994-1996 Facharzt der Abteilung  Hämatologie, Onkologie und Immunologie /Neonatologie/Intensivmedizin an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Jena    
  • 1993-1994 Forschungsaufenthalt gefördert durch die “Deutsche Forschungsgemeinschaft” am Deutschen Krebsforschungszentrum, Heidelberg, Deutschland    
  • 1990-1992 Facharzt in der Abteilung  Hämatologie, Onkologie, Immunologie/Neonatologie/Intensivmedizin, Universitäts-Kinderklinik Jena, Deutschland   
  • 1990 Facharztprüfung Kinder- und Jugendmedizin    
  • 1987 Promotion an der Medizinischen Fakultät der Friedrich Schiller Universität Jena
  • 1986-1990 Assistenzarzt an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin  des Universitätsklinikums Jena, Deutschland    
  • 1986 Approbation
  • 1980-1986 Medizinstudium, Friedrich-Schiller Universität Jena, Deutschland

Publikationen

Übersicht der Publikationen