Alle Infos rund um Corona

► Besuchsregelungen, Hinweise und mehr: HIER

Klinikseelsorge

Mit Worten helfen

Mit Worten helfen

Es gibt Momente, da helfen Worte, ein offenes Ohr, Zeit oder ein Gebet. Wir Klinikseelsorger sind für Sie da, wenn Sie sich in einer schwierigen Situation befinden. Wir haben Zeit für ein Gespräch, wenn Sie mit uns reden möchten. Wir wenden uns mit Ihnen Gott zu im Gebet, in Segnung, Sakrament und Gottesdienst.

Trost und Zuspruch

Sie sind zur stationären Behandlung gekommen und wir möchten Sie auf Ihrem Weg begleiten und unterstützen. Krankheit bringt oft Fragen mit sich, die unser Leben im Ganzen betreffen, Entscheidungen müssen getroffen und Beziehungen zu anderen Menschen geklärt werden. Einsamkeit, Ungewissheit und Angst können zusätzlich belasten. Fragen des Glaubens können aufbrechen oder erhalten eine neue Bedeutung.

Ein Ort der Stille

Die Kapelle unseres Klinikums befindet sich im Hauptgebäude in der ersten Etage. Sie ist über die Wendeltreppe der Cafeteria oder über die Aufzüge zu erreichen. Dieser Ort der Stille ist für Sie offen.

Gottesdienste

In einer Online-Andacht sprach Pfarrer Christoph Brinkmann am 29. März 2020 das Wort zum Sonntag.

Evangelische Klinikseelsorge

Christoph Brinkmann:(0361) 781-1088 oder 0170 9935021
Christine Gohles:(0361) 781-1089 oder (0361) 663-9342
Peter Lipski:(0361) 744-26026

Katholische Klinikseelsorge

Claudia Dewor:(0361) 781-1087
Claudia Pittner:(0361) 781-1087
Team der ökumenischen Klinikseelsorge (v.l.): Claudia Pittner, Peter Lipski, Christine Gohles, Claudia Dewor und Christoph Brinkmann.