Aktuelle Besucherregelung

Wir möchten das Sicherheitslevel für Patienten, Mitarbeiter und auch Besucher hoch halten. Daher gilt bei uns ab dem 29. Oktober 2020 ein generelles Besuchsverbot. Ausnahmen bedürfen der ärztlichen Einzelfallentscheidung. -  Weiterführende Infos.

Besucherinformationen des Helios Klinikums Erfurt

Besucherinformationen des Helios Klinikums Erfurt

Wenn Familie und Freunde zu Besuch ins Krankenhaus kommen, fördert das die Genesung. Um die Abläufe im Klinikalltag zu gewährleisten, bitten wir um Beachtung der aktuellen Besuchsregelungen.

Hinweis zu weiterführenden Informationen

Hinweis: Bitte informieren Sie sich selbstständig über die Corona-Bürgerhotline der Stadtverwaltung Erfurt: 0361/ 655 26 76 62 oder auf der entsprechenden Internetseite zu den Möglichkeiten: Corona–Abstrich, Sorgentelefon, Hilfsangebote, kassenärztlicher Notdienst, Corona–Verordnungen, Tipps, FAQ und vieles mehr.

Aus aktuellem Anlass

Liebe Besucher,

folgende Besuchsregelung gilt ab dem 29.10.2020 für das Helios Klinikum Erfurt:

Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern schließt das Helios Klinikum Erfurt erneut seine Türen für Besucher. Ab Donnerstag, dem 29. Oktober 2020, besteht ein generelles Besuchsverbot. Ausnahmen bedürfen der ärztlichen Einzelfallentscheidung mittels eines personalisierten Besucherpasses. Der Regelbetrieb des Klinikums ist durch diese Sicherheitsmaßnahme nicht beeinträchtigt.

„Angesichts der steigenden Infektionszahlen in der Landeshauptstadt verschärfen beide Erfurter Krankenhäuser die Vorsichtsmaßnahmen. Wir wissen, wie wichtig ein Krankenbesuch für Angehörige und Patienten ist. Dennoch haben wir gegenüber unseren Mitarbeitern und den uns anvertrauten Patienten eine große Verantwortung. Um kein unnötiges Risiko einzugehen und die Gefahr einer Übertragung des Coronavirus zu minimieren, bitten wir hier um Verständnis“, sagt Klinikgeschäftsführer Florian Lendholt.

Besucheranfragen werden über die Telefonzentrale koordiniert (0361 781-0).

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Die Klinikgeschäftsführung des Helios Klinikums Erfurt

Stand: 28.10.2020, 18:00 Uhr

Regelungen beim Besuchsverbot

Angesichts der rapide steigenden Corona-Neuinfektionen in der Bevölkerung gilt bei uns ab dem 29.10.2020, ein vorsorgliches Besuchsverbot.

Ausnahmen sind mit den behandelnden Ärzten der jeweiligen Fachabteilung möglich, etwa für Palliativpatienten, in medizinischen Härtefällen (z.B. bei Patienten, die im Sterben liegen). Für minderjährige Patienten im Bereich der Kinder- und Jugendmedizin werden mit den Eltern eingeschränkte Sonderregelungen abgesprochen. Patienteneigentum wie Kleidung, Hygieneartikel oder Hilfsmittel können im Foyer abgegeben werden.

Der Zutritt ins Gebäude wird nur mit einem ausgefüllten Besucherpass gewährt.

Besucheranfragen werden über die Telefonzentrale koordiniert (0361 781-0).

 

Der Regelbetrieb des Klinikums und des Notfallzentrums ist durch die neuen Regelungen nicht beeinträchtig. Zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter gelten auch weiterhin einige wichtige Regeln an unserem Haus:

  • Ambulante Termine sowie Diagnose- und Aufklärungsgespräche bitten wir weiterhin, ohne Begleitperson wahrzunehmen. Ausnahmen sind vorab mit der jeweiligen Fachabteilung abzustimmen.
  • Alle Patienten durchlaufen ein systematisches COVID-Screening-Fragebogen
  • Im Rahmen der stationären Aufnahme führen wir bei allen Patienten einen Corona-Abstrich (PCR-Test) durch.
  • Im ganzen Haus gilt eine allgemeine Maskenpflicht.
  • Auch weiterhin sind die Abstandsregel und die Hygienevorschriften strikt einzuhalten. Die Sitzplätze in den Wartebereichen sind entsprechend markiert.
  • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen schützt. Darüber hinaus stehen im gesamten Haus Desinfektionsmittelspender zur Verfügung.
  • Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter gerne zur Verfügung.

Wir versuchen auch in diesen wieder schwierigeren Corona-Zeiten Ihre Entbindung so medizinisch sicher und angenehm wie möglich zu gewährleisten.

Aufgrund der zunehmenden Infektionszahlen müssen wir jedoch wieder Einschränkungen für den Kreißsaal aktivieren. Auch unser Personal mit Hebammen, Geburtshelfern und Kinderärzten ist gefährdet und können Sie nur dann optimal behandeln, wenn sie selbst gesund und ausreichend geschützt sind.

Hebammen und Ärzte im Kreißsaal sind nicht beliebig ersetzbar, sollten wir Ausfälle aufgrund von Infektionen haben, müssten wir unseren Kreißsaal schließen, das wollen wir unter allen Umständen verhindern.

Daher bitten wir um Ihr Verständnis, dass einzelne Maßnahmen das tolle Erlebnis Ihrer Geburt etwas einschränken. Wir wollen und müssen auch für die nächsten Elternpaare nach Ihnen in den nächsten Wochen und Monaten bereit sein!

Geburtsplanungen

Die Geburtsplanungen werden nach Möglichkeit weiter vor Ort durchgeführt und sind insbesondere bei Risikoschwangerschaft oder anderen dringlichen Gründen, wie Mehrlingsschwangerschaft, persistierender Beckenendlage oder einem eventuell notwendigen Kaiserschnitt, dringend notwendig. Wir bitten ausdrücklich darum, dass Schwangere alleine zu den ambulanten Vorstellungen kommen. Begleitpersonen sind nur in medizinischen Ausnahmefällen nach ärztlicher Anordnung erlaubt.

Wenn Sie eine normale Schwangerschaft haben und auch sonst gesundheitlich nichts Besonderes vorliegt, ist weiterhin die Geburt ohne Anmeldung möglich. In diesem Fall können Sie bei Geburtsbeginn einfach direkt zu uns ins Klinikum kommen.

Darüber hinaus gelten folgende Regelungen:

• Der Mund-Nasen-Schutz ist überall im Haus Pflicht. Dies gilt auch für Schwangere und Gebärende, ausgenommen der Zeiten auf dem Zimmer.

• Im Kreißsaal ist weiterhin eine Begleitperson zur Geburt erlaubt. Diese muss gesund und symptomfrei sein, darf keinen Kontakt zu Covid-19-Patienten gehabt und sich in den vergangenen 14 Tagen nicht in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Ein Wechsel dieser Begleitperson ist nicht möglich.
Beginn der Begleitung zur Geburt bedeutet aktiver Start der Geburt mit Wehen und einer Muttermundseröffnung ab 3 cm

• Auf der Wöchnerinnenstation gilt ebenfalls ein striktes Besuchsverbot – leider auch für Väter.

• Die Trennung von ihrem Baby, ist für entbundene Mütter, die auf das Corona-Virus getestet sind und nur wenige Symptome haben, nicht erforderlich. Sie bleiben mit Ihrem Baby zusammen, unabhängig davon, ob Sie stillen oder nicht. Dies gilt natürlich auch, während Sie auf Ihr Testergebnis warten.

Wir möchten Ihnen gerade in der jetzigen Zeit Sicherheit geben und stehen für telefonische Fragen jederzeit gerne zur Verfügung: Telefon (0361) 781-3548.

  • Wir separieren Corona-Verdachtspatienten bereits bei Zugang.
  • Die Untersuchung und Behandlung von Corona-Patienten erfolgt strikt getrennt in einem gesonderten Bereich im Klinikum.

In allen ambulanten und stationären Bereichen unseres Klinikums gilt eine allgemeine Maskenpflicht. Diese Regelung gilt für Mitarbeiter, Patienten und Besucher.

Ausnahme: Patienten und Mitarbeiter, die sich allein in ihrem Zimmer aufhalten, können die Maske abnehmen.

Bei einem Verdacht auf COVID-19 wenden Sie sich bitte zunächst an Ihren Hausarzt. 

Corona-Bürgerhotline der Stadt Erfurt zur Information über Tests bei nicht stationären Patienten/Bürgern: 0361/ 655 26 76 62.

Zusätzliche Infos auf: https://www.erfurt.de/ef/de/service/aktuelles/topthemen/coronavirus/index.html 

Darüber hinaus steht Ihnen rund um die Uhr der Patientenservice der Kassenärztlichen Vereinigung unter 116 117 zur Verfügung.

Maskenpflicht im Helios Klinikum Erfurt

Maskenpflicht im Helios Klinikum Erfurt

Ab dem 27. April 2020 gilt in den Gebäuden des gesamten Helios Klinikums Erfurt Maskenpflicht. Alle, die sich im Klinikum aufhalten, sollen jederzeit eine Maske tragen. Diese Regelung gilt für Mitarbeiter, Patienten und Besucher. Ausnahme: Patienten und Mitarbeiter, die sich allein in ihrem Zimmer aufhalten, können die Maske abnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Um unsere Patienten künftig noch besser zu informieren, setzten wir auch auf Augmented-Reality-Technologie. Verschaffen Sie sich einen Eindruck von der "erweiterten" Realität und erhalten Sie zahlreiche Zusatzinfos auf Ihrem eigenen Endgerät.