Suchen
Menü
Schließen

Unsere Allgemein- und Viszeralchirurgie

Von der Diagnosestellung, über die Therapie bis hin zur Nachbehandlung werden Sie kompetent und ausführlich versorgt und beraten. Die modernen Behandlungsmethoden geben uns die Möglichkeit, Ihnen eine bessere Genesung zu bieten.

Leitung des Fachbereiches
Unser Chefarzt leitet das Team mit ausgezeichneter fachlicher Expertise.
Gerd-Uwe Neukamp
Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie
So erreichen Sie uns

Vereinbaren Sie in unserem Sekretariat (zuständig für die Orthopädie und Unfallchirurgie sowie für die Allgemein- und Viszeralchirurgie) einen Termin.

 

Sekretariat der Allgemein- und Viszeralchirurgie

 

Telefon: (05641) 91 - 5202

Außer an den gesetzlichen Feiertagen.

Wir überwinden Grenzen
Unsere erfahrenen und spezialisierten Chirurg:innen führen Eingriffe am gesamten Körper durch – wenn möglich mit schonender Schlüsselloch-Technik.

Unsere Behandlungsschwerpunkte

In den vergangenen Jahren haben Medizintechnik und Narkoseverfahren enorme Fortschritte gemacht. So ist es heute bei vielen operativen Eingriffen möglich, diese ambulant durchzuführen. Für den Patienten bedeutet das, dass er sowohl die Nacht vor als auch die nach dem Eingriff zuhause verbringen kann. Ob eine Operation mit einem stationären Aufenthalt verbunden wird oder nicht, ist aber auf jeden Fall immer eine Entscheidung, die in einem Gespräch zwischen Arzt und Patient gemeinsam getroffen wird.

Diese Operationen führen wir ambulant durch:

  • Portimplantationen
  • Weichteilchirurgie (unter Vorbehalt)
  • Analabszesse
  • kleinere Operationen am After

Hand in Hand – für eine bestmögliche fachübergreifende Versorgung Alterschirurgie: Wir möchten unseren älteren chirurgischen Patienten mit internistischen-geriatrischen Nebenerkrankungen eine optimale medizinische Versorgung aus einer Hand anbieten können. Eine intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Geriatrie und Chirurgie sowie eine erweiterte fachliche Vernetzung der beteiligten Akteure sind die Voraussetzungen für diese Leistung.

 

Auch in anderen chirurgischen Fächern, insbesondere in der Viszeralchirurgie liegen Patienten, die dringend einer Frührehabilitation im Krankenhaus bedürfen. Analog der Kooperation in der Alterstraumatologie wird unter chirurgische Weiterbehandlung frühestmöglich der Übergang in die interdisziplinäre Frührehabilitation angestrebt. Das funktionelle Gesamtergebnis für den gemeinsam behandelten Patienten ist nachweislich deutlich besser.

Unser erster Schritt bei all diesen Erkrankungen ist die Erstellung eines individuellen Therapiekonzeptes nach den Regeln der evidence based Medizin (nach neuesten und besten medizinischen Erfahrungsrichtlinien). So führen wir sämtliche Operationen im Bereich des Dickdarms und Rektums in unserer Fachabteilung durch, die meisten (je nach Möglichkeit) minimalinvasiv.

 

Nach dem aktuellen Stand der Medizin wenden wir bei Eingriffen am Dickdarm und Rektum konsequent das laparoskopische Operationsverfahren an. Am häufigsten behandeln wir so Karzinome (Darmkrebs). Weitere Indikationen für die minimalinvasive Operationsmethode sind zudem Divertikulitis, chronisch entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa) und der Rektumprolaps.

 

Bei der Therapie von Krebserkrankungen stehen Ihnen Operation, Chemotherapie und in besonderen Situationen die Strahlentherapie zur Verfügung. Die für Sie optimale Behandlung  besprechen wir in der interdisziplinären Tumorkonferenz mit allen beteiligten Spezialisten der unterschiedlichen Professionen.

 

Zudem wenden wir in vielen Bereichen der Viszeral- und der Darmchirurgie das sogenannte "Fast-Track-Konzept" an. Durch eine spezielle Schmerztherapie bringen wir Sie schnell wieder "auf die Beine". Noch am Operationstag dürfen Sie daher aufstehen, im Sessel sitzen, auf Wunsch trinken und eine Kleinigkeit essen. Neben einer deutlichen Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens verbessert sich durch diese Herangehensweise die Lebensqualität und verkürzt sich Ihr Krankenhausaufenthalt.

Brüche der Bauchwand und des Zwerchfells sowie der daraufhin drohende Austritt der Baucheingeweide werden als Hernien bezeichnet. Seit vielen Jahren sind wir auf deren Behandlung spezialisiert.

 

Wir bieten Ihnen bei allen Arten von Bauchwanddurchbrüchen eine Diagnostik und Therapie gemäß den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen und aktuelle Operationsverfahren.

 

Wir behandeln:

  • Leistenhernien
  • Nabelhernien
  • Spieghel-Hernien
  • Narbenhernien
  • Komplexe Bauchwandhernien mit vollständiger Bauchwandrekonstruktion

 

Um Ihnen die bestmögliche medizinische Versorgung bieten zu können, werden Sie von einem spezialisierten Ärzte-Team betreut. Durch die enge Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen, wie beispielsweise der Radiologie, ist es uns möglich, Ihnen die modernsten Therapiemöglichkeiten anzubieten. Für eine möglichst hohe Sicherheit und frühe Belastbarkeit erfolgen zudem auch die Operationen möglichst minimalinvasiv endoskopisch mittels HD-Kameraqualität.

Unsere Fachabteilung besitzt eine besondere Fachkompetenz in der sogenannten Schlüssellochchirurgie. Chefarzt Dr. Gerd-Uwe Neukamp verfügt über eine langjährige und ausgewiesene Erfahrung bei diesen Eingriffen.

 

Im Zuge des medizinischen Fortschritts ist es möglich, immer komplexere Operationen mit dieser minimalinvasiven laparoskopischen Technik durchzuführen. Als Patient haben Sie durch nur kleinen Schnitte deutlich weniger postoperativen Schmerzen und ein verbessertes kosmetisches Ergebnis. Außerdem können Sie das Krankenhaus nach dem Eingriff schneller verlassen.

 

Zudem wenden wir in vielen Bereichen der Viszeral- und der Darmchirurgie das sogenannte "Fast-Track-Konzept" an. Durch eine spezielle Schmerztherapie bringen wir Sie schnell wieder "auf die Beine". Noch am Operationstag dürfen Sie daher aufstehen, im Sessel sitzen, auf Wunsch trinken und eine Kleinigkeit essen. Neben einer deutlichen Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens verbessert sich durch diese Herangehensweise die Lebensqualität und verkürzt sich Ihr Krankenhausaufenthalt. 

Mit dieser Methode können verschiedene Operationen durchgeführt werden. Dazu gehören:

  • Blindarmentfernung
  • Gallenblasenentfernung
  • Eingriffe bei Refluxkrankheit (Sodbrennen)
  • Dickdarmoperationen (gutartige und bösartige Erkrankungen im Frühstadium)
  • Ausgewählte Operationen am Magen
  • Leistenbruch
  • Nabelbruch
  • Diagnostische Laparoskopie
  • Rektumeingriffe
  • Dünndarmeingriffe
  • Leberzysten
  • Milzeingriffe

Ihre Vorteile

  • ein besseres kosmetisches Ergebnis
  • weniger Wundschmerzen und
  • dadurch eine schnellere Erholung und kürzerer Krankenhausaufenthalt

Proktologie ist die Lehre von den Enddarmerkrankungen. Daher diagnostizieren und behandeln wir entzündliche, tumoröse und funktionelle Krankheitsbilder mit modernsten Methoden - und gemeinsam mit Ihnen. Gerade bei diesen, oft tabubehafteten Krankheitsbildern ist uns ein behutsamer Kontakt mit Ihnen wichtig. Zögern Sie daher bitte nicht, uns anzusprechen - wir helfen Ihnen!

 

Wesentliche Krankheitsbilder

Entzündlich

  • Analabszesse
  • Fissuren
  • Fisteln
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (M. Crohn, Colitits ulcerosa)
  • Kondylome
  • Akne inversa
  • Kryptitis

 

Tumorös

  • gutartige und bösartige Tumore des Mastdarms
  • Analcarcinome
  • M. Bowen / bowenoide Papullose
  • Analthrombosen
  • Mastdarm- u. Analpolypen
  • Funktionell
  • Hämorrhoiden
  • Rektumprolaps
  • Stuhlinkontinenz bei Beckenbodenschwäche
  • Obstruktives Defäkations Syndrom (ODS)
  • slow transit constipation

 

Therapie

  • Abklärung und Behandlung von Stuhlinkontinenz / Stuhlentleerungsstörungen incl. Defäkographien
  • Fistelabklärung und chirurgische Therapie
  • Mastdarmvorfallchirurgie
  • Abklärung und Therapie von Hämorrhoiden, Fissuren etc.
  • Sakrale Nervenstimulation

Die endokrine Chirurgie befasst sich mit Diagnostik, Therapie und Erforschung von Erkrankungen der endokrinen Organe, hier speziell der Schilddrüse und der Nebenschilddrüse. So können wir Ihnen umfassend helfen.

 

Um Sie optimal behandeln zu können, greifen wir in der endokrinen Chirurgie auf die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zurück.

 

Wir behandeln:

  • gutartige Schildrüsenvergrößerungen (Kropf) bzw. Schilddrüsenknoten (Struma nodosa)
  • bösartige Schilddrüsentumore
  • Nebenschilddrüsenadenome

 

Bei uns werden Sie von einem spezialisierten Team von Ärzten betreut. Durch die enge Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen, wie beispielsweise der Radiologie und Nuklearmedizin, ist es uns möglich, Ihnen die modernsten Therapiemöglichkeiten anzubieten. Um Ihnen eine möglichst hohe Schonung der Stimmbandnerven und Sicherheit zu gewährleisten, nutzen wir bei Operationen an der Schilddrüse und den Nebenschilddrüsen in der Regel die Möglichkeiten des Neuromonitorings. Dies bedeutet: Wir überwachen die Nerven während der OP engmaschig.

Unsere Behandlungsschwerpunkte
Unsere Stationen
Wir versorgen Sie bei uns in modernen Zimmern – ob gesetzlich oder privat versichert, Selbstzahler oder mit Zusatzversicherung.
Station 3a
Stationsleitung:

Magna Schulze

Station 4 (Wahlleistungsstation)
Stationsleitung:

Stefanie Eckl

Themenwelten
Unsere aktuellen News
Helios Klinikum Warburg | 31.08.2022
Patientenvortrag "Darmkrebsvorsorge und Behandlung" am 7. September um 18 Uhr
Das Helios Klinikum Warburg lädt Interessierte am Mittwoch, den 7. September 2022 um 18 Uhr, in die Kapelle auf dem Klinikgelände ein. Hussein Al-Muddaeai, Ltd. Oberarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie, wird zu dem Thema "Darmkrebsvorsorge und Behandlung", referieren. Im Anschluss an den Vortrag können gerne Fragen gestellt werden.
Helios Klinikum Warburg | 27.07.2022
Volkskrankheit Verstopfung: Ursachen, Therapie und Vorbeugung
Wann hatten Sie das letzte Mal Stuhlgang? Zugegeben eine provokante Frage, die aber viel über die eigene Darmgesundheit aussagen kann. Denn: Wenn die Stuhlentleerung zum Problem wird, sind Begleiterscheinungen wie Völlegefühl und Bauchschmerzen an der Tagesordnung. Unsere Experten aus dem Helios Klinikum Warburg, Dr. Gerd-Uwe Neukamp, Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie, sowie Dr. Ludger Wesche, Chefarzt der Gastroenterologie, wissen, worauf eine Verstopfung beruhen kann und erklären, welche Maßnahmen Abhilfe verschaffen.
Helios Klinikum Warburg | 27.07.2022
Hämorrhoiden: erkennen und behandeln
Hämorrhoiden können unangenehme Symptome verursachen, wie Brennen oder Jucken am After. Für Betroffene ist es oft mit Scham behaftet darüber zu sprechen, aber das Hämorrhoidalleiden ist behandelbar. Etwa 80 Prozent der über 30-Jährigen leiden irgendwann im Leben an Hämorrhoiden mit unterschiedlich ausgeprägten Symptomen und Graden. Denn prinzipiell hat jeder Mensch Hämorrhoiden.
Helios Klinikum Warburg | 06.07.2022
"Wenn es hinten juckt und brennt" - Patientenvortrag
Das Helios Klinikum Warburg lädt Interessierte am kommenden Mittwoch, den 13. Juli 2022 um 18 Uhr, in die Kapelle auf dem Klinikgelände ein. Dr. Gerd-Uwe Neukamp, Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie, wird zu dem proktologischen Thema "Wenn es hinten juckt und brennt", referieren. Im Anschluss an den Vortrag können gerne Fragen gestellt werden.
Helios Klinikum Warburg | 29.04.2022
Helios Klinikum Warburg: Patientenvortrag zum Chronischen Sodbrennen
Erneut lädt das Helios Klinikum Warburg Interessierte am kommenden Mittwoch, den 4. Mai 2022 um 18 Uhr, in die Kapelle auf dem Klinikgelände ein. Dr. Gerd-Uwe Neukamp, Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie, wird zum Thema Chronisches Sodbrennen referieren, die Entstehung des Sodbrennens erklären und diverse Behandlungsmaßnahmen vorstellen. Im Anschluss an den Vortrag können gerne Fragen gestellt werden.
Helios Klinikum Warburg | 16.12.2021
Immobilität verhindern dank interdisziplinärer Zusammenarbeit zwischen Geriatrie und Unfallchirurgie
Der demografische Wandel ist ein aktuelles Thema, die Altersstrukturen verändern sich und die Bevölkerung wird immer älter. Dies schlägt sich auch in Krankenhausbetrieben nieder. An den Helios Kliniken Warburg-Kassel setzt man bereits seit vielen Jahren auf den Fachbereich Geriatrie (Altersmedizin), der sich mit der Versorgung von Patienten höheren Alters beschäftigt, denn diese benötigen oftmals eine spezialisiertere Versorgung als jüngere Patienten.
Helios Klinikum Warburg | 29.12.2020
Helios Klinikum Warburg startet mit neuer Chefarztkompetenz ins neue Jahr 2021
Gleich zwei neue Chefärzte begrüßt das Helios Klinikum Warburg zum Jahreswechsel: Dr. med. Gerd-Uwe Neukamp (Allgemein- und Viszeralchirurgie) und Dr. med. Thomas Wölk (Orthopädie und Unfallchirurgie).
Helios Klinikum Warburg
Hüffertstraße 50
34414 Warburg
Kontakt
Tel: 05641 91-0
Fax: 05641 91-10 55