Leistung

Ambulanz für Immunologie und Rheumatologie

Nur etwa eines von 1.000 Kindern pro Jahr erkrankt an Rheuma, ein Immundefekt kommt noch seltener vor. Liegt eine solche Erkrankung vor, erfordert die Diagnose und Behandlung eine enge Zusammenarbeit mit dem Kinderarzt sowie nationalen und internationalen Experten.

Wir sind eine der wenigen Einrichtungen in Deutschland, die auf die differentialdiagnostische Abklärung und Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit primären Immundefekten spezialisiert ist. Bei Immundefekten ist die Fähigkeit, sich gegen eindringende Krankheitserreger zu wehren, geschwächt. In der Folge treten gehäuft Infektionskrankheiten auf, die zudem erschwert verlaufen können.

Eine weitere Spezialisierung unserer Ambulanz liegt in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit rheumatischen Erkrankungen. Eine Rheumaerkrankung ist eine Entzündung im Körper, die aus bisher ungeklärten Gründen durch das Immunsystem ausgelöst wird. Ebenso wie für unsere  immunologischen Patienten setzen wir unser gesamtes Wissen für rheumatisch erkrankte Kinder ein.

Erkennen und behandeln

Am Beginn der differentialdiagnostischen Arbeit mit den uns anvertrauten Patienten steht die Zusammenarbeit mit dem behandelnden Kinderarzt bzw. mit der jeweiligen Klinik. Mithilfe eines Fragebogens und einer Basis-Laboruntersuchung können wir in der Regel eine erste Diagnose stellen.

Bei Vorstellung in unserer Ambulanz veranlassen wir weiterführende Untersuchungen zur genauen Diagnosestellung. Diese umfassen, neben der detaillierten Erhebung der Krankengeschichte Ihres Kindes, eine gründliche körperliche Untersuchung sowie spezielle Laboruntersuchungen, die teilweise in Kooperation mit anderen Spezialzentren erfolgen.

Unser Behandlungskonzept

Die individuelle Behandlung Ihres Kindes ist von der genauen Diagnose und vielen weiteren Faktoren abhängig. Sie reicht im Bereich der Immunologie von einem abwartenden Verhalten über eine medikamentöse Therapie bis hin zu einem operativen Eingriff. Bei Rheuma nutzen wir neben der medikamentösen Therapie häufig bildgebende Verfahren wie die MRT oder kleinere Eingriffe wie die Punktion, um die Erkrankung Ihres Kindes optimal zu behandeln.

Sowohl während als auch nach der Behandlung sind uns die enge Zusammenarbeit mit Ihrem Kinderarzt sowie die detaillierte Aufklärung in ausführlichen Gesprächen mit Ihnen sehr wichtig.

Weitere Informationen zur Immunologie und Rheumatologie finden Sie auf den Websites der folgenden Selbsthilfeorganisationen:

www.api-ev.eu/Patienten
www.dsai.de
www.gkjr.de
www.rheuma-liga.de

Sprechzeit für pädiatrische Immunologie und Rheumatologie

Telefon

(02151) 32-2338

Öffnungszeiten

Montag: 9:00 - 11:30 Uhr
Dienstag: 9:00 - 11:30 Uhr und 14:00 - 15:30 Uhr
Mittwoch: 14:00 - 15:30 Uhr
Donnerstag: 9:00 - 11:30 Uhr