Suchen
Menü
Schließen

Helios Onkologisches Zentrum

Das Helios Onkologische Zentrum Krefeld bietet eine umfassende Versorgung für Menschen, die an Krebs erkrankt sind. Als von der Deutschen Krebsgesellschaft empfohlenes Zentrum, vereinen wir zehn zertifizierte Krebszentren. Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit und hohe Erfahrung unserer Fachabteilungen gewährleisten wir ein bestmögliches Therapiekonzept für jeden einzelnen Patienten.

Leitung
Chalid Assaf
Chefarzt der Klinik für Dermatologie, Leiter des Helios Onkolgischen Zentrums
Michael Daum-Marzian
Chefarzt der Klinik für Strahlentherapie und Radiologische Onkologie
Unsere DKG-zertifizierten Krebszentren
Unser Onkologisches Zentrum ist von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) empfohlen und umfasst zehn zertifizierte Krebszentren. Wir sind von der Bezirksregierung Düsseldorf als „Onkologisches Spitzenzentrum“ ausgezeichnet und erfüllen damit die hohen Anforderungen des Gesundheitsministeriums NRW. Auf den folgenden Seiten finden Sie ausführliche Informationen zur Diagnostik und Therapie der einzelnen Krebserkrankungen.
Dr. Wullstein steht auf der Magistrale des Helios Klinikum Krefeld.

Priv.-Doz. Dr. Christoph Wullstein, Experte für onkologische Viszeralchirurgie

Viele Details sind heute in der Behandlung von Krebs entscheidend, um die Heilungschance auf ein Maximum zu steigern. Für eine erfolgreiche Therapie zählt jedes Detail.

Buchen Sie einen Termin mit einem unserer Spezialisten

Das Team der Kardiologie hilft Ihnen mit umfassender Erfahrung und medizinischer Expertise.

Unterstützungsangebote für Krebspatienten
Für jeden Menschen ist die Diagnose Krebs ein tiefer Lebenseinschnitt. Um unsere Patient:innen dabei zu unterstützen, die Erkrankung besser zu bewältigen, bieten wir ein ganzheitliches Behandlungskonzept unter dem Dach des Onkologischen Zentrums.

Unsere Patientenkoordinatorinnen stehen Ihnen in allen Belangen zur Seite. Sie begleiten Sie während der gesamten Behandlung bis hin zur ambulanten Nachsorge und geben Orientierung und Sicherheit z.B. bei der Koordinierung der einzelnen Therapieschritte oder der Vermittlung weiterer Leistungsangebote. Und auch sonst stehen sie bei allen Fragen außerhalb von Sprechzeiten auf kurzem Weg zur Verfügung. 

 

Saliha Candan 

Telefon: (02151) 32-4693

saliha.candan@helios-gesundheit.de

 

Gülay Köse

Telefon: (02151) 32-10389

guelay.koese@helios-gesundheit.de

 

Mo bis Do: 8 bis 16 Uhr
Freitag: 8 bis 14 Uhr

Herzstück unseres Onkologischen Zentrums sind die interdisziplinären Tumorboards. Hier treffen sich wöchentlich die Spezialist:innen aus allen Fachbereichen, die sich mit der Diagnose und Therapie von Tumorerkrankungen befassen. Dazu gehören in der Regel die entsprechenden Fachärzt:innen sowie die Radiologie, Pathologie, Chirurgie, internistische Onkologie und Strahlentherapie. Gemeinsam begutachten sie jeden einzelnen Patientenfall und erarbeiten eine individuelle Therapieempfehlung – unter Beachtung der aktuellen Studien und Leitlinien. 

 

In unserem Onkologischen Zentrum finden folgende Tumorkonferenzen statt. Die Teilnahme bzw. die Anmeldung von Patient:innen durch externe Kolleg:innen ist jederzeit möglich.

 

Interdisziplinäre Tumorkonferenz

Kopf-Hals-Tumorzentrum, Lungenkrebszentrum, Hautkrebszentrum
Mittwoch 13.45 bis 15.00 Uhr
Haus B2, Erdgeschoss, Demonstrationsraum der Radiologie, Raumnummer B2-0-115

 

Viszeralmedizinische Tumorkonferenz

Darmkrebszentrum
Mittwoch 15.00 bis 15.45 Uhr
Haus B2, Erdgeschoss, Demonstrationsraum der Radiologie, Raumnummer B2-0-115

 

Urologische Tumorkonferenz

Prostatakrebszentrum, Uroonkologisches Zentrum
Donnerstag 15.00 bis 15.30 Uhr
Haus B2, Erdgeschoss, Demonstrationsraum der Radiologie, Raumnummer B2-0-115

 

Gynäkologische Tumorkonferenz

Gynäkologisches Krebszentrum, Brustkrebszentrum
Montag 14.45 bis 15.30 Uhr
Haus B2, Erdgeschoss, Demonstrationsraum der Radiologie, Raumnummer B2-0-115

Unsere speziell weitergebildeten Pflegekräfte leisten im onkologischen Behandlungsteam mit ihrem spezifischen Fachwissen einen wesentlichen Beitrag bei der Bewältigung der Auswirkungen onkologischer Erkrankungen. 

 

Durch ihre Fachkompetenz können sie auftretende Komplikationen schnell identifizieren und gemeinsam mit den Ärzt:innen entgegenwirken. Wichtige Inhalte sind:

 

  • Unterstützung bei der Verarbeitung und dem Umgang mit der Erkrankung und ihren Folgen
  • Stärkung eigener Bewältigungsmöglichkeiten
  • Beratung für Betroffene und deren Angehörige

 

Die onkologische Fachpflege betreut alle Patient:innen des HOZ im Rahmen von onkologische Pflegevisiten. Patient:innen außerhalb des HOZ haben die Möglichkeit, ein onkologisches Pflegekonsil anzufordern.

Die psychoonkologische Betreuung unserer Patientinnen und Patienten  ist ein wichtiger Aspekt der umfassenden Versorgung. Sie bietet Hilfe im Umgang mit der Tumorerkrankung und fördert so nicht nur die körperliche Genesung, sondern unterstützt auch das seelische Gleichgewicht.

 

Ziel ist es, Sie so zu stärken, dass Sie Ihre Krebserkrankung und deren Folgen bestmöglich bewältigen, die veränderte Lebenssituation annehmen und die medizinische Behandlung gut verkraften – und dass sich ihre Lebensqualität und Ihr Wohlbefinden wieder verbessern. In den Gesprächen stehen Sie und Ihre Familie im Mittelpunkt.

 

Die psychoonkologische Versorgung wird durch die psychiatrische Ambulanz der Klinik Königshof geleistet. Das erfahrene Team steht Ihnen während des stationären Aufenthaltes montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr am Helios Klinikum Krefeld zur Verfügung. Alle Patient:innen des HOZ werden frühzeitig von den behandelnden Ärzt:innen über die psychoonkologische Versorgung informiert und eingebunden. Gerne können Sie auch ambulant weiterbehandelt werden.

 

Psychiatrische Ambulanz der Klinik Königshof am Helios Klinikum Krefeld

Melanchthonstraße 36

47805 Krefeld

T (02151) 32-4131

ambulanz-kk@ak-neuss.de

www.klinik-koenigshof-krefeld.de

Sozialdienst / Patientenservicecenter

Unser Team des Patientenservicecenters berät und unterstützt Sie in allen psychosozialen und sozialmedizinischen Aspekten – zum Beispiel rund um die Themen Anschlussheilbehandlung, häusliche Versorgung oder Selbsthilfe.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier: Patientenservicecenter

 

Ernährungsberatung

Im Rahmen einer Krebstherapie ist die individuelle Ernährungsberatung und -therapie eine wichtige Maßnahme zur Steigerung der Lebensqualität und Vorbeugung von Komplikationen im Behandlungsverlauf. Bei Appetitlosigkeit, Störungen des Schlucktraktes, Entzündungen, Mundtrockenheit und anderen Begleiterkrankungen stehen Ihnen unsere Ernährungsberater:innen gerne zur Seite. 

 

Physio- und Ergotherapie

Nach einer großen Operation, während eines langen Krankenhausaufenthalts mit Bettlägerigkeit oder bei Beeinträchtigung des Gleichgewichts, ist es wichtig, schnellstmöglich wieder auf die Beine zu kommen. Hierfür steht Ihnen ein großes Therapeutenteam zur Seite. Unsere Physio- und Ergotherapeuten begleiten Sie schon während Ihres Aufenthaltes bei uns und geben Ihnen Übungen mit an die Hand, die Sie auch zuhause durchführen können. 

 

Schmerztherapie

Während der Krebstherapie legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Behandlung und Bekämpfung von Schmerzen. Hierfür steht Ihnen ein spezialisiertes und erfahrenes Team von Schmerztherapeut:innen zur Seite. Schmerzfreie Patienten können sich besser körperlich bewegen und damit die Lungen besser belüften. Sie ernähren sich besser, weil sie mehr Appetit haben, und auch am sozialen Leben können sie besser teilhaben. Sollten Sie Schmerzen haben, sprechen Sie bitte unbedingt ihren behandelnden Arzt an.

 

Phoniatrie / Logopädie

Nach einer Behandlung im Kopf-Hals Bereich können Probleme beim Essen, Trinken und Sprechen auftreten. Unsere Logopädinnen und Logopäden bieten in diesem Fall eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Rehabilitation an. Sie umschließt die frühzeitige Beratung und Behandlung im akutstationären und / oder ambulanten Bereich. Je nach Erkrankungsfall erlernen Sie Stimm-, Sprech- und Schlucktechniken, die Ihnen im Alltag helfen, oder erhalten im Umgang mit Trachealkanülen und Stimmprothesen wichtige Hilfestellungen. Neben dem Team der Logopädie stehen Ihnen im ambulanten Bereich auch unsere Kooperationspartner der Phoniatrie als spezialisierte Ärzt:innen zur Verfügung.

 

Selbsthilfe

In Ergänzung zu einer bestmöglichen medizinischen und pflegerischen Versorgung wird die Selbsthilfe an unserem Zentrum systematisch in den Behandlungsprozess mit einbezogen. Die bundesweiten und lokalen Selbsthilfegruppen bieten für Krebskranke und deren Angehörige ein breites Unterstützungsangebot. Betroffene können sich unverbindlich an die Selbsthilfen wenden und Gruppen- bzw. Einzelgespräche, Telefon- und Online-Beratung sowie vielfältiges Informationsmaterial kostenlos in Anspruche nehmen.

Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten des jeweiligen Krebszentrums.

 

Seelsorge

In manchen Situationen hilft am besten ein vertrautes Gespräch. Mit unseren geschulten Seelsorgenden finden Sie Menschen, die zuhören und Hilfestellungen bei persönlichen Fragen und Problemen anbieten. Selbstverständlich bleiben die Gespräche absolut vertraulich und sind an keine Konfession gebunden.

Weiterführende Informationen finden Sie hier: Seelsorge

Informationen und Details zu einer möglichen Studienteilnahme finden Sie hier

Sie sind an Krebs erkrankt und haben Fragen? Unsere Patientenlotsin am HOZ steht Ihnen in allen Belangen zur Seite. Sie unterstützt Sie, den führenden Krebsspezialisten innerhalb unseres onkologischen Zentrums zu finden. Sie begleitet Sie auf dem Behandlungspfad bis hin zur ambulanten Versorgung und gibt Orientierung und Sicherheit bei der Koordinierung der einzelnen Therapieschritte. Und auch sonst steht sie bei Fragen auf kurzem Weg zur Verfügung und ist auch nach Abschluss der Primärbehandlung weiterhin Ihre Ansprechpartnerin.

An unserem Onkologischen Zentrum arbeiten alle Fachabteilungen zusammen, die sich mit der Diagnose und Therapie von Tumorerkrankungen befassen. In wöchentlichen Tumorkonferenzen kommen die Spezialist:innen der verschiedenen Disziplinen zusammen und tauschen sich zu jedem Patientenfall aus.

 

Die wöchentlichen Tumorkonferenzen der einzelnen Krebszentren beziehen in der Regel die entsprechenden Fachärzt:innen sowie die Radiologie, Pathologie, Chirurgie, internistische Onkologie und Strahlentherapie mit ein. Die Teilnahme bzw. die Anmeldung von Patienten durch externe Kollegen ist jederzeit möglich.

 

In unserem Onkologischen Zentrum finden folgende Tumorkonferenzen statt: 

 

Interdisziplinäre Tumorkonferenz

Kopf-Hals-Tumorzentrum, Lungenkrebszentrum, Hautkrebszentrum
Mittwoch 14.30 bis 15.00 Uhr
Haus B2, Erdgeschoss, Demonstrationsraum der Radiologie, Raumnummer B2-0-115

 

Viszeralmedizinische Tumorkonferenz

Darmkrebszentrum
Mittwoch 15.00 bis 15.45 Uhr
Haus B2, Erdgeschoss, Demonstrationsraum der Radiologie, Raumnummer B2-0-115

 

Urologische Tumorkonferenz

Prostatakrebszentrum, Uroonkologisches Zentrum
Donnerstag 15.00 bis 15.30 Uhr
Haus B2, Erdgeschoss, Demonstrationsraum der Radiologie, Raumnummer B2-0-115

 

Gynäkologische Tumorkonferenz

Gynäkologisches Krebszentrum, Brustkrebszentrum
Montag 14.45 bis 15.30 Uhr
Haus B2, Erdgeschoss, Demonstrationsraum der Radiologie, Raumnummer B2-0-115

Unsere speziell weitergebildeten Pflegekräfte leisten im onkologischen Behandlungsteam mit ihrem spezifischen Fachwissen einen wesentlichen Beitrag bei der Bewältigung der Auswirkungen onkologischer Erkrankungen. Die Weiterbildung zur onkologischen Fachpflegekraft dauert zwei Jahre und beinhaltet 720 theoretische und 1800 praktische Stunden. Während der Weiterbildung rotieren die Teilnehmenden durch alle Abteilungen der Klinik, in denen Patienten mit onkologischen Erkrankungen versorgt werden. So gewinnen sie wichtige Einblicke und kennen alle Einschränkungen, die mit einer Krebstherapie einhergehen können.

 

Durch ihre Fachkompetenz können sie auftretende Komplikationen schnell identifizieren und gemeinsam mit dem ärztlichen Dienst zur Problemlösung beitragen. Wichtige Inhalte sind:

 

  • Unterstützung bei der Verarbeitung und dem Umgang mit der Erkrankung und ihren Folgen
  • Stärkung eigener Bewältigungsmöglichkeiten
  • Beratung für Betroffene und deren Angehörige

 

Unsere Onkologische Fachpflege steht alle Patient:innen des HOZ im Rahmen der onkologischen Pflegevisiten zur Verfügung. Patientinnen außerhalb des HOZ haben die Möglichkeit, ein onkologisches Pflegekonsil anzufordern.

Es gilt als wissenschaftlich belegt, dass personalisierte Bewegungstherapie für onkologische Patient:innen einen positiven Einfluss auf die körperliche Leistungsfähigkeit und therapiebedingte Nebenwirkungen hat. Die OTT ist ein auf Sie persönlich zugeschnittenes Trainingsprogramm, nach neuesten onkologischen und sportwissenschaftlichen Erkenntnissen, von der Sporthochschule Köln und dem Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) Köln-Bonn entwickelt.

 

Die gezielten Übungen berücksichtigen typische Einschränkungen, die vor, während und nach einer Krebstherapie auftreten können:

 

  • Fatigue
  • Polyneuropathie
  • Gewichtsverlust
  • Lymphödem
  • Harninkontinenz
  • Nebenwirkungen der Hormontherapie
  • Osteoporose
  •  

Die OTT bietet Ihnen ein individualisiertes, bewegungstherapeutisches Trainingsangebot und umfasst Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination. Unsere Trainingsfläche ist mit verschiedenen Trainingsgeräten zum Kraft - und Ausdauertraining ausgestattet.

 

Alle Patienten erhalten eine Chipkarte mit gespeicherten Daten zu Trainingsintensitäten und Geräteeinstellung. So trainieren Sie immer entsprechend Ihrer Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit.

Neben dem Training an Geräten bieten wir auch Kurse in kleinen Gruppen an, zur Unterstützung der Beweglichkeit, Verbesserung der Lebensqualität und zur Verhaltensschulung.

Die psychoonkologische Betreuung unserer Patientinnen und Patienten  ist ein wichtiger Aspekt der umfassenden Versorgung. Sie bietet Hilfe im Umgang mit der Tumorerkrankung und fördert so nicht nur die körperliche Genesung, sondern unterstützt auch das seelische Gleichgewicht.

 

Unsere Psychoonkologen bieten Ihnen fachliche Hilfe und Unterstützung in dieser Lebensphase an – in akuten Krisensituationen, wenn Sie Ihre Erkrankung verarbeiten, in schwierigen Entscheidungsphasen oder im gemeinsamen Gespräch mit Angehörigen. In den Gesprächen stehen Sie und Ihre Familie im Mittelpunkt.

 

Ziel ist es, Sie so zu stärken, dass Sie Ihre Krebserkrankung und deren Folgen bestmöglich bewältigen, die veränderte Lebenssituation annehmen und die medizinische Behandlung gut verkraften – und dass sich ihre Lebensqualität und Ihr Wohlbefinden wieder verbessern.

 

Das Team der Psychoonkologie steht während Ihres stationären Aufenthaltes montags bis freitags in der Zeit von 8:00 bis 16:00 Uhr zur Verfügung. Gerne können Sie auch ambulant weiterbehandelt werden.

 

Psychiatrische Ambulanz der Klinik Königshof am Helios Klinikum Krefeld

Melanchthonstraße 36

47805 Krefeld

T (02151) 32-4131

ambulanz-kk@ak-neuss.de

www.klinik-koenigshof-krefeld.de

Sozialdienst / Patientenservicecenter

Unser Team des Patientenservicecenters berät und unterstützt Sie in allen psychosozialen und sozialmedizinischen Aspekten – zum Beispiel rund um die Themen Anschlussheilbehandlung, häusliche Versorgung oder Selbsthilfe.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

 

Ernährungsberatung

Im Rahmen einer Krebstherapie ist die individuelle Ernährungsberatung und -therapie eine wichtige Maßnahme zur Steigerung der Lebensqualität und Vorbeugung von Komplikationen im Behandlungsverlauf. Bei Appetitlosigkeit, Störungen des Schlucktraktes, Entzündungen, Mundtrockenheit und anderen Begleiterkrankungen stehen Ihnen unser Ernährungsteam gerne zur Seite.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier Ernährungstherapie

 

Physio- und Ergotherapie

Nach einer großen Operation, während eines langen Krankenhausaufenthalts mit Bettlägerigkeit oder bei Beeinträchtigung des Gleichgewichts, ist es wichtig, schnellstmöglich wieder auf die Beine zu kommen. Hierfür steht Ihnen am Onkologischen Zentrum ein großes Therapeutenteam zur Seite. Unsere Physio- und Ergotherapeuten begleiten Sie schon während Ihres Aufenthaltes bei uns und geben Ihnen Übungen mit an die Hand, die Sie auch zuhause durchführen können.

Bei einem bestehenden Lymphödem kommt die manuelle Lymphdrainage zum Einsatz

 

Weitere Infos unter Physio- und Ergotherapie

 

Schmerztherapie

Während der Krebstherapie legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Behandlung und Bekämpfung von Schmerzen. Hierfür steht Ihnen ein spezialisiertes und erfahrenes Team von Schmerztherapeuten zur Seite. Schmerzfreie Patienten können sich besser körperlich bewegen und damit die Lungen besser belüften. Sie ernähren sich besser, weil sie mehr Appetit haben, und auch am sozialen Leben können sie besser teilhaben. Sollten Sie Schmerzen haben, sprechen Sie bitte unbedingt ihren behandelnden Arzt an.

 

Phoniatrie / Logopädie

Bei einer Krebserkrankung im Kopf-Hals Bereich können je nach Ort und Größe des Tumors Probleme beim Essen, Trinken und Sprechen auftreten. Unsere Logopädinnen und Logopäden bieten in diesem Fall eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Rehabilitation an. Sie umschließt die frühzeitige Beratung und Behandlung im akutstationären und/oder ambulanten Bereich. Je nach Erkrankungsfall erlernen Sie Stimm-, Sprech- und Schlucktechniken, die Ihnen im Alltag helfen, oder erhalten im Umgang mit Trachealkanülen und Stimmprothesen wichtige Hilfestellungen. Neben dem Team der Logopädie stehen Ihnen im ambulanten Bereich auch unsere Kooperationspartner der Phoniatrie als spezialisierte Ärzt:innen zur Verfügung.

 

Selbsthilfe

In Ergänzung zu einer bestmöglichen medizinischen und pflegerischen Versorgung wird die Selbsthilfe an unserem Zentrum systematisch in den Behandlungsprozess mit einbezogen.

Die bundesweiten und lokalen Selbsthilfegruppen bieten für Krebskranke und deren Angehörige ein breites Unterstützungsangebot. Betroffene können sich unverbindlich an die Selbsthilfen wenden und Gruppen- bzw. Einzelgespräche, Telefon- und Online-Beratung sowie vielfältiges Informationsmaterial kostenlos in Anspruche nehmen.

Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten des jeweiligen Krebszentrums.

 

Seelsorge

In manchen Situationen hilft am besten ein vertrautes Gespräch. Mit unseren geschulten Seelsorgenden finden Sie Menschen, die zuhören und Hilfestellungen bei persönlichen Fragen und Problemen anbieten. Selbstverständlich bleiben die Gespräche absolut vertraulich und sind an keine Konfession gebunden.

Weiterführende Informationen finden Sie hier. 

Informationen und Details zu einer möglichen Studienteilnahme finden Sie hier

Portraits von Prof. Friedrich Martin, Leiter des Uroonkologischen Zentrums

Prof. Dr. Martin Friedrich, Leiter Uroonkologisches Zentrum

Wir sind heute so weit, dass wir die Behandlung nicht nur an der Krebsart ausrichten, sondern tatsächlich an den spezifischen Eigenschaften des einzelnen Tumors selbst. Die molekulare Tumoranalyse eröffnet immer neue Wege in der personalisierten Krebstherapie. 

Unsere DKG-zertifizierten Krebszentren

 

Auf den Seiten der einzelnen Organzentren finden Sie je nach Krebserkrankung ausführliche Informationen zur Diagnostik und Therapie. Unser zertifiziertes Helios Onkologisches Zentrum ist von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) empfohlen und umfasst neun Krebszentren, die durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziert sind.

Unsere DKG-zertifizierten Krebszentren
Forschung und Innovation im Onkologischen Zentrum
Ein wichtiger Aspekt unserer Arbeit ist die experimentelle Forschungstätigkeit und Grundlagenforschung. Mehrere Leiter und Mitarbeiter unseres Zentrums sind in verschiedenen Bereichen der Krebsforschung aktiv, darunter die Untersuchung der Pathogenese kutaner Lymphome, genetische und immunologische Forschung in der Kinderonkologie, die Rolle von Vitamin D bei Ovarialkarzinom und vieles mehr. Diese Forschung trägt wesentlich zu unserem Verständnis von Krebserkrankungen bei und ermöglicht die Entwicklung neuer diagnostischer und therapeutischer Ansätze.

Jahresbericht Onkologisches Zentrum Krefeld

Unser Jahresbericht bietet einen umfassenden Einblick in unsere Arbeit. Klicken Sie hier, um unseren Jahresbericht 2022 zu lesen und mehr über unser Onkologisches Zentrum zu erfahren.

application/pdf | 411 KB

Unsere DKG-zertifizierten Krebszentren

Unsere DKG-zertifizierten Krebszentren

Auf unseren Seiten der einzelnen Krebszentren finden Sie ausführliche Informationen zur Diagnostik und Therapie der einzelnen Tumorentitäten. Unser HOZ umfasst sieben zertifizierte Zentren sowie weitere Schwerpunkte, die durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziert sind.

Unsere nächsten Veranstaltungen

Bewusst leben, vorsorgen und die Gesundheit fördern – dazu bieten die Infotage, Kurse und Vorträge am Helios Klinikum Krefeld vielfältige Anregungen.

FEB 27 2024
Fettverteilungsstörung: Erfolgreiche Lipödem-Behandlung

Ein Vortrag von Dr. Truong Qang Vu Phan, Chefarzt der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie

19:00
Helios Klinikum Krefeld
MAR 06 2024
Schwindel - die vielen Facetten des verbreiteten Syndroms

Ein Vortrag von Prof. Thomas Haarmeier, Chefarzt der Neurologie

18:00
Helios Klinikum Krefeld
Aktuelles
Helios Klinikum Krefeld | 06.12.2021
Neuer Linearbeschleuniger: Hochpräzise, komfortabel und schnell
In der Klinik für Strahlentherapie und Radiologische Onkologie am Helios Klinikum Krefeld ist ein neuer Linearbeschleuniger im Einsatz.
Helios Klinikum Krefeld | 02.06.2020
Technik neuester Generation: Vier Operationsarme für maximale Präzision in der Krebschirurgie
Die roboterassistierte Chirurgie ist seit Anfang 2020 fester Bestandteil des Helios Onkologischen Zentrums. Mit dem Da Vinci Xi-Operationssystem steht uns die derzeit modernste Technik für minimal-invasive Eingriffe zur Verfügung. Von der hochpräzisen, vierarmigen OP-Assistenz profitieren vor allem Krebspatienten mit Tumoren an den inneren Organen.
Helios Klinikum Krefeld | 27.03.2020
Darmkrebs: Helios bietet telefonische Beratung
In der Zeit der Corona-Pandemie haben Krebspatienten als besondere Risikogruppe viele Fragen. Müssen Kontrolltermine verschoben werden? Können Behandlungen wie geplant fortgesetzt werden? Das Helios Klinikum Krefeld bietet Betroffenen daher eine telefonische Beratung, um Sorgen und Unsicherheiten persönlich zu besprechen.
Helios Klinikum Krefeld
Lutherplatz 40
47805 Krefeld
Kontakt
Tel: 02151 32-0
Fax: 02151 32-20 40