Coronavirus: Hinweise und Besuchsregelung –> alle Infos

Leistung

ZAGO: Medikamentöse Krebstherapie und Studien

Das Zentrum für ambulante gynäkologische Onkologie (ZAGO) bietet Frauen alle medikamentösen Krebstherapien und die Teilnahme an Studien.

Am Zentrum für Ambulante Gynäkologische Onkologie behandeln wir Patientinnen mit gynäkologischen Tumoren wie Brustkrebs, Eierstockkrebs, Gebärmutter- und Gebärmutterhalskrebs sowie Vulvakarzinom.

Wir führen alle Arten der medikamentösen Tumortherapie in Form von Infusionen, Injektionen und Tabletten-Behandlungen durch:

  • Chemotherapie
  • Antikörper-Therapie
  • Antihormon-Therapie
  • Bisphosphonate

Die Empfehlungen der Tumorkonferenzen des Brustzentrums und des Gynäkologischen Krebszentrums werden jeweils entsprechend der aktuellen Leitlinien der Fachgesellschaften (bspw. der AGO) umgesetzt. Hierbei ist es uns ein besonderes Anliegen, für Sie ein Konzept zu erstellen, das Ihre individuellen Wünsche, Bedürfnisse und ggf. auch komplementärmedizinische Maßnahmen, wie z.B. die Kältehaube, berücksichtigt.

Ebenso haben Sie die Möglichkeit, durch die Teilnahme an aktuellen klinischen Studien mit modernsten und innovativen Regimen behandelt zu werden.
Sie werden von speziell geschultem Pflegepersonal und erfahrenen Ärzten betreut.

Gemeinsam möchten wir Sie bestmöglich während Ihrer Therapie begleiten. Bei Fragen sprechen Sie uns gerne jederzeit an.

Die aktuellen Studien des ZAGO

RIBANNA

Eine nicht-interventionelle Studie für postmenopausale Frauen mit einem HR+/HER2- lokal fortgeschrittenem/metastasierten Brustkrebs zur Bewertung der Effektivität des Behandlungsalgorithmus, beginnend mit Kisqali® (Ribociclib) in Kombination mit einem Aromatsehemmer oder mit einer endokinen Therapie oder mit einer Chemotherapie als Erstlinientherapie in der klinischen Routine.

Status: AKTIV, Studienteilnahme möglich

monarchE

Randomisierte, unverblindete Phase-III-Studie zu Abemaciclib in Kombination mit einer adjuvanten endokrinen Standardtherapie, verglichen mit der alleinigen adjuvanten endokrinen Standardtherapie, bei Patienten mit Hormonrezeptor-positivem, HER2-negativem Hochrisiko-Mammakarzinom im Frühstadium und positivem Lymphknotenstatus.

Status: geschlossen

C-Patrol

Einarmige, prospektive Nicht-interventionelle Studie zur Erfassung von klinischen Therapiedaten und Lebensqualitätsdaten von Patientinnen mit platinsensitivem, BRCA-mutierten Ovarialkarzinomrezidiv unter Olaparibtherapie.

Status: geschlossen

SCORE:

Identifikation von Faktoren zur Ermittlung eines Scores für die Vorhersage der Non-Compliance in der Routinetherapie des rezidivierenden Ovarialkarzinoms mit Ovastat.

Status: AKTIV, Studienteilnahme möglich

TAMENDOX

Genotyp- und phänotypbasierte Supplementierung einer Standard-TAMoxifentherapie mit dem aktiven Metaboliten ENDOXifen bei Brustkrebs-Patientinnen.

Status: AKTIV, Studienteilnahme möglich

COMPASS

Veränderung der Lebensqualität unter platinhaltiger / nicht platinhaltiger Standardtherapie, bei Patienten mit platinsensitivem Ovarial-, Eileiter- oder Bauchfellkrebs.

Status: AKTIV, Studienteilnahme möglich

DETECT V / CHEVENDO

Eine multizentrische, randomisierte Phase III-Studie zum Vergleich einer Chemo- versus einer endokrinen Therapie in Kombination mit einer dualen HER2-gerichteten Herceptin® (Trastuzumab)/ Perjeta® (Pertuzumab)-Therapie bei Patientinnen mit HER2-positivem und hormonrezeptorpositivem metastasiertem Brustkrebs.

Status: AKTIV, Studienteilnahme möglich

F-Chem

Eine prospektive, multizentrische, randomisierte, plazebokontrollierte Studie zum Vergleich des Effekts von Musik oder Hypnosetherapie auf Krebspatienten während der Chemotherapie.

Status: geschlossen

Convenience

Ein Vergleich der Pegfilgrastim (Neulasta®)-Applikation mittels manueller Injektion mit der Injektion über den “On-Body-Injektor” bezüglich Patientenpräferenz sowie gesundheitsökonomischer Aspekte.

Status: geschlossen

Rescue

Prospektive Erfassung des Krankheitsverlaufs von Patientinnen und Patienten mit primärem Mammakarzinom, bei denen ein EndoPredict-Genexpressionstest durchgeführt wurde – eine Versorgungsforschungsstudie

Status: AKTIV, Studienteilnahme möglich

Dr. med. Annette Steffens

Oberärztin ZAGO
Dr. med. Annette Steffens

E-Mail

Telefon

(02151) 32-10780
Zertifikat Das ZAGO ist vom Internationalen Zertifizierungsinstitut für Management und Personal ClarCert zertifiziert. Hier finden Sie das Zertifikat zum Download.