Corona: Hinweise, Test- und Impfzentrum –> alle Infos

Leistung

Die Lungenentzündung - Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten

Infekte und Viren haben eigentlich immer Saison. Ein Husten kann jedoch schnell zu einer Lungenentzündung werden. Besonders gefährdet sind Menschen höheren Alters oder mit bestimmten Grunderkrankungen. Betroffene finden in unserer Klinik eine umfassende Versorgung.

Eine Lungenentzündung, medizinisch Pneumonie genannt, ist eine akut oder chronisch verlaufende Entzündung des Lungengewebes. Ursachen für die Erkrankung können Krankheitserreger wie Bakterien und Viren, aber auch das Eindringen von Magensaft in die Atemwege und vieles mehr sein.

Erkennen und behandeln

Eine schnelle Diagnose ist Basis der erfolgreichen Behandlung. Zunächst fragen wir Sie ausführlich zu Ihren aktuellen Beschwerden wie auch zu zurückliegenden und bereits bestehenden Erkrankungen ab. Neben der gründlichen körperlichen Untersuchung nutzen wir weitere diagnostische Verfahren, um eine Lungenentzündung frühzeitig zu erkennen. Dazu zählen:

  • Labormedizinische Untersuchungen
  • Röntgenaufnahmen
  • Computertomographie des Thorax
  • Flexible Bronchoskopie (Lungenspiegelung)
  • Pleurasonographie (Ultraschalluntersuchung des Zwerchfells)

Mithilfe von labormedizinischen Untersuchungen können wir genau den Erreger bestimmen und so die medikamentöse Therapie gezielt festlegen. Wir behandeln sowohl alle typischen als auch besonderen Formen (z.B. Tuberkulose) der Lungenentzündung. Im Frühstadium erkannt und behandelt, heilt die Lungenentzündung in der Regel innerhalb von wenigen Wochen aus.

Zur Therapie von schweren Verläufen können wir auf eine bestens ausgerüstete Intensivstation zurückgreifen. Hier werden unsere Patienten rund um die Uhr von Fachärzten und Intensivpflegekräften überwacht und können bei Bedarf künstlich beatmet werden.