Menü
Schließen

Die Erwerbstätigkeit in Deutschland

Wenn Sie als Pflegefachkraft in Deutschland beschäftigt sind, sollten Sie diese Begriffe und Formalitäten kennen: Arbeitsvertrag, Gehalt, Steuern und Sozialabgaben, Versicherungen.

Berufstätig im Angestelltenverhältnis: Das sollten Sie wissen

 

Arbeitsvertrag

Der Arbeitsvertrag regelt die Rechte und Pflichten, sowohl des Arbeitnehmers als auch des Arbeitgebers. Die Hauptflicht des Arbeitgebers (= Klinik) ist die Zahlung eines Gehalts, die Hauptpflicht eines Arbeitsnehmers (= Sie) ist die Arbeitsleistung.

 

Helios bietet Ihnen einen Vertrag in deutscher Sprache an. Auf Wunsch erhalten Sie diesen auch in englischer Sprache.

 

Wichtige Punkte, auf die Sie achten und die Sie beim Einstellungsgespräch klären sollten, sind: Gehalt, Arbeitszeit, Urlaubstage, ggf. Sonderleistungen (z.B. Fortbildungen, Sprachkurse etc.), Probezeit, Kündigungsfristen.

 

Gehalt

Die Höhe des Gehalts ist nicht pauschal festgelegt, sondern variiert von Klinik zu Klinik. Meist ist das Gehalt von der Größe eines Hauses, aber vor allem auch von der Region abhängig, d.h. in Großstädten verdienen Menschen meist mehr als auf dem Land, weil da die Lebenshaltungskosten, vor allem die Mieten teurer sind.

Orientieren Sie sich bei der Ortswahl nicht nur am Gehalt, sondern fragen Sie auch nach anderen Kriterien, z.B. Preise für Wohnungen. Meist sind die Lebenshaltungskosten auf dem Land deutlich niedriger als in der Stadt und Sie haben am Monatsende mehr.

 

In Deutschland gilt es als nicht unhöflich, wenn Sie bei einem Bewerbungsgespräch Ihren Vorgesetzten nach dem Gehalt fragen.

Bruttolöhne in der Pflege in Deutschland nach Pflegeart und Qualifikation im Jahr 2019

Die Helios Kliniken bieten ihren Mitarbeitenden Haustarifverträge an. Das bedeutet, dass Helios mit den Gewerkschaften verhandelt. Das Ergebnis sind diese Tarifverträge, die eine klare Regelung der Gehälter festschreibt. Den Tarifvertrag (in deutscher Sprache) können Sie an Ihrem Standort einsehen. Fragen Sie in der Personalabteilung danach.

Quelle: de.statista.com/statistik/daten/studie/1029854/umfrage/bruttoloehne-in-der-pflege-in-deutschland-nach-pflegeart-und-qualifikation/

Steuern und Abgaben

 

Das Bruttogehalt ist der Betrag, den Ihnen Ihr Arbeitgeber nennt. Er ist deutlich höher als die Summe, die Sie am Monatsende auf Ihr Konto ausgezahlt bekommen. Sie müssen von ihrem Bruttogehalt Steuern und Abgaben bezahlen, zum Beispiel Beiträge in die Kranken- und Rentenversicherung. Das konkret ausgezahlte Gehalt ist weniger als das Brutto, es ist der Nettobetrag. Einen Gehaltsrechner finden Sie beispielsweise hier:

Einmal pro Jahr können Sie eine Steuererklärung machen, sie müssen dabei dem Finanzamt Ihre Einkünfte mitteilen. In Deutschland gibt es dafür Steuerberater, die sich darauf spezialisiert haben. Da diese Steuerberater meist hohe Gebühren verlangen, empfehlen wir Ihnen, sich an den Lohnsteuerhilfeverein zu wenden. Dort bekommen Sie professionelle Hilfe für angemessene Gebühren.

Kranken-, Renten- und Arbeitslosenversicherung

 

Von Ihrem Bruttogehalt werden wie beschrieben einige Beträge bereits abgezogen, unter anderem die Beiträge in die Rentenversicherung, Krankenversicherung sowie Arbeitslosenversicherung. Diese Abgaben nennt man auch Sozialabgaben.

Für Sie bedeutet dies, dass Sie als Arbeitnehmerin, als Arbeitnehmer automatisch in Deutschland krankenversichert sind. 

Wenn Sie krank werden, wird Ihr Gehalt für bis zu 6 Wochen von Helios weiterbezahlt, anschließend erhalten Sie von der Krankenkasse ein Krankengeld. Informieren Sie sich rechtzeitig bei Ihrer Krankenkasse, wie hoch das tägliche Krankengeld sein wird und wie lang Ihnen dieses gezahlt wird.

Über die Abläufe im Fall einer Krankheit informiert Sie Ihre Personalabteilung direkt. Meistens müssen Sie sich am Tag selbst telefonisch krankmelden und spätestens ab dem 3. Krankheitstag eine ärztliche Bescheinigung („Attest“) vorlegen.

Die Beiträge zur Rentenversicherung werden auch ins Ausland bezahlt. Über Details hierzu informieren Sie sich am besten bei der Deutschen Rentenversicherung.

Wenn Sie in Deutschland arbeitslos werden, erhalten Sie Arbeitslosengeld. Hierfür müssen Sie einige Kriterien erfüllen, zum Beispiel mindestens 12 Monate versicherungspflichtig erwerbstätig gewesen sein. Die Höhe des Arbeitslosengeldes richtet sich nach Ihren familiären Verhältnissen, es beträgt ungefähr 60-67% Ihres vorherigen Nettolohnes.

Neuigkeiten
Karriere bei Helios | 02.02.2024
Weniger zweifeln, sondern wagen!

Der berufliche Werdegang bei Helios von Dr. Oksana Prajzel begann  im Oktober 2018 als Assistentin der Geschäftsführung in Bad Kissingen und Hammelburg, später dann in gleichen Positionen in Niederberg. Im September 2021 wechselte sie als kaufmännische Standortleiterin nach Attendorn und übernahm im Mai 2022 die Position der Klinikgeschäftsführung für die Helios Klinik Attendorn. Im Interview spricht sie über ihre Erfahrungen. 

Karriere bei Helios | 01.02.2024
Ich treffe gerne Entscheidungen, aber ich bin offener für konstruktive Gegenvorschläge

Dr. Bente Heinig ist seit 2020 bei Helios als Patient Safety Officer tätig. Ihre Aufgabe ist es, zu einer bestmöglichen Patientensicherheit beizutragen. Im Interview spricht sie über ihre Erfahrungen als „Frau in Führung" und wodurch sich ihr Führungsstil auszeichnet.

Karriere bei Helios | 16.01.2024
Nehmt Herausforderungen in jeglicher Form an

Anja Lindelaub ist Leiterin im Zentralen Dienst Steuern bei Helios. Mit Steuerberaterexamen in der Tasche nahm sie bewusst berufliche Herausforderungen an. Ihre Einsatzbereitschaft und Ehrgeiz machen sie zur Expertin beim Thema Steuern. Ihre Tipps an junge Frauen, die noch am Beginn ihrer Karriere stehen, hat sie uns verraten.

Karriere bei Helios | 05.01.2024
Rückschläge gehören zur Entwicklung dazu

Dr. Karin Schwegmann ist leitende Krankenhaushygienikerin der Helios Kliniken, Fachgruppenleiterin der Fachgruppe Klinische Hygiene und Standortkrankenhaushygienikerin von vier Helios Kliniken in Niedersachsen. Wie sie das geschafft hat und wie ihr Karriereweg verlaufen ist, lesen Sie hier im Interview.

Karriere bei Helios | 20.10.2023
Geteilte Führung: Fachwissen und Spezialisierung

Beate Tscheslog und Nadine Müller-Schlösser haben im Juni 2022 die Leitung des MedCo der beiden Standorte Huckingen und Homberg übernommen. Zuvor waren beide bereits im MedCo an den jeweiligen Standorten tätig und kannten sich aus vorherigen Führungspositionen im Haus. Wie sie die shared Leadership leben und was ihnen dabei besonders wichtig ist, haben sie uns erzählt.

Karriere bei Helios | 06.10.2023
Hierarchiedenken ist mir nicht wichtig

Heute ist Heike Fehlberg für die Leitung, Gewinnung und Integration internationaler Fachkräfte bei Helios verantwortlich. Doch bereits mit 26 Jahren hatte sie eine Führungsrolle inne. Wie ihr Weg von damals bis jetzt verlief und was sie jungen Frauen rät, lesen Sie hier.

Karriere bei Helios | 30.09.2023
Ich kann ich selbst sein
Ann-Kathrin Kramer ist Trainee im Bereich Management bei Helios. Inzwischen arbeitet sie an ihrem dritten Standort und konnte schon einige prägende Erfahrungen sammeln. Im Interview erzählt sie, wie das Traineeprogramm abläuft, was sie für sich mitgenommen hat und wie sie sich ihre Zukunft vorstellt.
Karriere bei Helios | 15.09.2023
Verbessern Sie sich jeden Tag um nur 1 Prozent

Dr. Monika Suryavanshi ist Executive Director der Helios Healthcare Architects. Im Interview spricht sie über Gemeinsamkeiten und Unterschiede weiblicher und männlicher Führungsstile. Zudem gibt sie jungen Frauen drei Tipps für die Karriere.

Karriere bei Helios | 01.09.2023
Du musstest dein Ziel erreichen wollen
Die Begeisterung für Medizin wächst bei Dr. Heike Bien in frühester Kindheit. Ihre Mutter war Gemeindeschwester und versorgte so manche Wunde auch mal am Küchentisch. Wie Dr. Bien ihren Weg in die damals noch männerdominierte Chirurgie fand und was sie jungen Frauen mit auf den Weg geben möchte, verrät sie uns im Interview.