Die „Teddyambulanz“ öffnet ihre Pforten

Die „Teddyambulanz“ öffnet ihre Pforten

Bochum

Wehwehchen der liebgewonnen Puppen und Kuscheltiere werden am Donnerstag, den 05. Juli 2018, professionell in der „Teddyambulanz“ verarztet. Dazu lädt das Helios St. Josefs-Hospital Bochum-Linden alle kleinen Puppen- und Teddyeltern zu sich ein. Die Veranstaltung findet im Zeitraum von 10 bis 14 Uhr statt.

Gemeinsam mit den Ärzten der Klinik können Puppen- und Kuscheltiereltern ihre „erkrankten" Lieblinge in der Teddyambulanz untersuchen und auf spielerische Weise einzelne Bereiche des Krankenhauses entdecken. Dabei können sich die Kinder in ungezwungener Atmosphäre mit dem ärztlichen Handeln vertraut machen, ohne selbst als Patient betroffen zu sein. Die Eindrücke werden unter Aufsicht durch Spiel und Spaß verarbeitet.
Während der Teddyambulanz erklären die Kinder dem behandelnden Arzt, wo es ihrem Schützling wehtut. In der Rolle als Teddy- oder Puppeneltern begleiten sie ihre Lieblinge anschließend zu Untersuchungen und Behandlungen wie Herztöne Abhorchen, Röntgen und Verband anlegen. Die Ergebnisse werden in der Bärchen-Krankenakte vermerkt.
Jeweils halbstündlich startet eine Gruppe ihren Rundgang zu den einzelnen Bereichen. Im Anschluss daran erfolgt dann eine Besichtigung  eines Krankenwagens. Die Teddyambulanz am 05. Juli 2018 ist bereits ausgebucht, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

---

 

 

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr  als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien.

In Deutschland hat Helios 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. Helios ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Helios versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

Quirónsalud betreibt 44 Kliniken, 44 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

Helios gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der Helios Unternehmenszentrale ist Berlin.

Pressekontakt:
Helios St. Josefs-Hospital  Bochum-Linden
Nadine Formicola
Pressesprecherin
Telefon: (02051) 982-10 70
E-Mail:
nadine.formicola@helios-gesundheit.de