Coronavirus: Hinweise und Besuchsregelung –> wichtige Infos

0800 8 123456 Ihre Ansprechpartner Helios Corona-Hotline
Unsere Ausstattung

Modernste Medizintechnik

Modernste Medizintechnik

In der Klinik für Endokrine Chirurgie werden jährlich mehr als 800 Operationen an Schilddrüsen und Nebenschilddrüsen durchgeführt. Damit ist sie eine der führenden Abteilungen dieser Art in Nordrhein-Westfalen. Die Operationen erfolgen unter Einsatz modernster Techniken.

Die routinemäßige Benutzung der Lupenbrille mit 2,0-facher Vergrößerung ermöglicht eine genaue Darstellung des sehr zarten Stimmbandnervs und kann so eine Verletzung verhindern. Auch die nur reiskorngroßen Nebenschilddrüsen können so sehr viel besser erkannt und geschont werden.

 

Mithilfe des intraoperativen Ultraschalls können auch präoperativ nicht entdeckte Knoten oder Nebenschilddrüsen entdeckt werden.

Die Hochfrequenzversiegelung von Blutgefäßen ermöglicht den sicheren Verschluss von Blutgefäßen. 

Die Stimulation des Stimmbandnervs mit einer Stimulationssonde wird in ein akustisches Signal umgewandelt. Während der gesamten Operation dient dies zur sicheren Schonung und Überwachung des Stimmbandnervs.

Die intraoperative feingewebliche Untersuchung von Schilddrüsengewebe kann bereits während der Operation bösartige Schilddrüsenknoten erkennen.

 

Die Autotransplantation von Nebenschilddrüsengewebe ermöglicht den Erhalt der Nebenschilddrüsen und sichert damit den Calciumspiegel und schützt so vor Calciummangel.

Die Bestimmung von Parathormon während einer Nebenschilddrüsenoperation vor und nach Entfernung der vergrößerten Nebenschilddrüse dient zur Qualitätskontrolle.