Suchen
Menü
Schließen
Achtung: Zufahrt geändert zum Campus Barmen

Aufgrund der Vollsperrung der Schönebecker Straße ist die Zufahrt zum Klinikum für den Auto- und Busverkehr geändert. Bitte beachten Sie die Schilder!

Wirbelsäulenchirurgie – Neurochirurgie

Wirbelsäulenchirurgie – Neurochirurgie

Neurochirurgische Wirbelsäulenbehandlung
Werden auch Sie von Rückenschmerzen geplagt? Unsere Wirbelsäulen-Experten behandeln Sie ganz individuell und umfassend.
Jorge Terzis
Chefarzt der Neurochirurgie und der Wirbelsäulenchirurgie – Neurochirurgie

So erreichen Sie uns:

Chefarztsekretariat Fr. Braun
 

   TELEFON   (0202) 896-37 75   |   FAX (0202) 896-3771


E-MAIL   heidi.braun@helios-gesundheit.de
 

Unsere Leistungen: Optimal versorgt

Seriösen Schätzungen zufolge werden über die Hälfte aller Deutschen regelmäßig von Rückenschmerzen geplagt – Sie auch? Dann können Ihnen unsere Experten der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie – Neurochirurgie eine umfassende moderne medizinische Versorgung Ihrer Rückenbeschwerden anbieten. Häufig können unsere Fachärzte Ihnen auch ohne OP nachhaltig helfen.
 

Zunächst gehört dazu eine umfassende Untersuchung und Betrachtung Ihrer Beschwerden. Häufig können wir Ihnen auch bei schweren Krankheitsbildern auch ohne eine Operation helfen. So bieten wir Ihnen unter anderem folgende konservative, das heißt nicht-operative Verfahren an:

 

  • Stufentherapie
  • Minimalinvasive Therapie
  • konservative Schmerztherapie
  • interventionelle Schmerztherapie
  • Facettentherapie (Infiltration und Thermoablation)
  •  Nervenwurzelblockaden
  • Epidurale Infiltationen
  • Krankengymnastik
  • ISG-Infiltrationen und Thermokoagulation

Aus diesem Angebot stellen wir Ihnen einen individuellen Therapieplan zusammen.

 

Unser Leistungsspektrum

  • Therapie von Verletzungen und chronischen Überlastungsschäden an der gesamten Wirbelsäule
  • Konservative (nicht operative) Verfahren bei Wirbelsäulenbeschwerden
  • Minimalinvasive Schmerztherapie mit Wirbelgelenksblockaden und -denervation
  • Behandlung von Schmerzsyndromen nach Wirbelsäulenoperationen
  • Neuromodulation mit Rückenmarksstimulation und Stimulation der sakralen Nerven
  • Perkutane Vertebroplastie/Kyphoplastie nach osteoporotischen Wirbelbrüchen
  • Endoskopische Bandscheiben-Operation
  • Minimalinvasive Entfernung von Bandscheibenvorfällen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule unter ständiger Überwachung der Nervenleitungen
  • Minimalinvasive Stabilisierungen der Wirbelsäule bei traumatischen Wirbelbrüchen mit perkutanen und dynamischen Stabilisierungsverfahren
  • Wirbelkörperersatz bei Wirbelkörpermetastasen, mikrochirurgische Entfernung von Wirbelsäulen- und Gefäßanomalien

Eine Operation steht für die Wirbelsäulenexperten des Helios Klinikums Niederberg immer den letzten Schritt dar – sollten aber nicht-operative Maßnahmen nicht greifen, stehen für Ihre Genesung umfangreiche und erprobte Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.
 

Manchmal ist es bei Rückenschmerzen nur durch eine Operation möglich, dass Sie schmerzfrei werden und bleiben. Auch hier bieten wir Ihnen ein umfangreiches Leistungsspektrum an, dass es uns ermöglicht, Sie ganz individuell und schonend erfolgreich zu behandeln. Alle Operationen an der Wirbelsäule werden unter Einsatz der Minimalinvasive - sowie der Neuromikrochirurgische Technik und des Neuromonitorings durchgeführt. Dabei werden die Nerven kontinuierlich überwacht, um Schädigungen während des Eingriffs zu vermeiden.

 

So besitzen wir viel Erfahrung bei der Operation an:

 

Halswirbelsäule

  • Bandscheibenvorfälle mit Cage oder Prothese von vorne
  • Verengungen des Rückenmarkskanal mit rekonstruktiven Eingriffen vorne und hinten mit Stabilisierungen
  • Bandscheibenentzündungen konservativ wie operativ
  • Frakturen mit Stabilisierungen (auch an Brust- und Lendenwirbelsäule)
  • Tumore mit Resektion und Wirbelkörperersatz und Stabilisierungen Facetteninfiltration und Thermoablation

 

Brustwirbelsäule

  • Bandscheibenvorfälle
  • Posttraumatische Deformitäten mit Rekonstruktion und Stabilisierungen
  • Fixateur interne über offene oder minimalinvasive Operation und auch mit zementaugmentierten Schrauben
  • Tumore und Verengungen<
  • Fraktur Kyphoplastie, Elastoplastie

 

Lendenwirbelsäule

  • Bandscheibenvorfall, auch mit endoskopisch-operativer Versorgung
  • Endoskopische Facettendenervierung
  • Tumore mit Wirbelkörperersatz und Stabilisierungen
  • Deformitäten posttraumatisch und Skoliosen bei Erwachsenen
  • Anuloplastie bei Bandscheibenvorwölbungen
  • Fraktur Kyphoplastie, Elastoplastie
  • Fixateur interne über offene oder minimalinvasive Operation und auch mit zementaugmentierten Schrauben

 

Schädelhirntraumata

  • Versorgung von epiduralen und subduralen Blutungen

 

Iliosakralgelenk (ISG)/ Sacrum:

  • Frakturen des Alters mit Verschraubung, auch zementaugmentiert
  • Fusion des ISG bei strikter Indikation und Arthrose

 

Versorgung aktuter Querschnitt-Syndrome bei

  • Fraktur
  • Tumor
  • Verengungen
  • Massenvorfällen

Die Wirbelsäulenchirurgie in Velbert ist auf die Behandlung von Bandscheibenvorfällen der gesamten Wirbelsäule spezialisiert. Dabei kommen konservative und operative Verfahren in Frage.
 

Bandscheibenvorfälle können spontan oder bei Belastung plötzlich auftreten.  In der Akutphase ohne neurologische Ausfälle wählen wir eine konservative Therapie mit Physiotherapie und begleitendender Schmerztherapie. In 80 bis 90% der Fälle tritt hier bereits ein Erfolg ein.

 

Operation von Bandscheibenvorfällen
 

Versagt jedoch die konservative Therapie, kommt oftmals nur noch eine Operation in Frage. Die Indikationsstellung ist enorm wichtig. Bei länger bestehenden therapieresistenten Schmerzen mit Ausstrahlung ins Bein, länger als 6 bis 8 Wochen bei intensiver konservativer Therapie, sowie bei neurologischen Ausfällen kann die Operation indiziert sein. In unserer Klinik sind wir auf moderne minimalinvasive mikrochirurgische Verfahren spezialisiert.

 

In unserer Wirbelsäulenchirurgie-Sprechstunde besprechen wir mit Ihnen ein differenziertes Behandlungskonzept mit den verschiedenen Therapieoptionen. Dabei legen wir Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit Ihrem Orthopäden und Chirurgen.

Wir sind auf die Behandlung von Bandscheibenvorfällen der gesamten Wirbelsäule spezialisiert. In geeigneten Fällen ist auch eine Implantation einer Bandscheibenprothese möglich.

In unserer Klinik sind wir auf minimalinvasive mikrochirurgische Operationsverfahren zur Entfernung von Bandscheibenvorfällen spezialisiert. Bei Bandscheibenvorfällen im Bereich der Halswirbelsäule (HWS) können wir in geeigneten Fällen Bandscheibenprothesen eingesetzten. Diese ermöglichen im Gegensatz zu Versteifungsoperationen eine größere Beweglichkeit der Halswirbelsäule. Bei geeigneter Indikation ist die Implantation einer Bandscheibenprothese auch im Bereich der Lendenwirbelsäule möglich. 

In unserer Wirbelsäulenchirurgie-Sprechstunde besprechen wir mit Ihnen ein differenziertes Behandlungskonzept mit den verschiedenen Therapieoptionen. Dabei legen wir Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit Ihrem Orthopäden und Chirurgen.

Die Wirbelsäulenchirurgie ist auf die Behandlung von Infektionen der gesamten Wirbelsäule spezialisiert. Diese kann konservativ (ohne OP) mit Antibiotika oder in Kombination mit einer Operation.
 

Infektionen der Wirbelsäule können im Rahmen von bestimmten Grunderkrankungen, bei immungeschwächten und anfälligen Patienten auftreten. Zudem können Entzündungen aus anderen Teilen des Körpers in die Wirbelsäule streuen oder nach Injektionen im Bereich der Wirbelsäule auftreten. Bei Entzündungen des Knochens kann dessen Stabilität gefährdet sein und eine operative  Stabilisierung der entzündeten Segmente erforderlich machen.

 

Behandlungsmöglichkeiten
 

In einigen Fällen ist eine Antibiotikatherapie (intravenös/oral) ausreichend. Gegebenenfalls ist aber auch eine Behandlung in Kombination mit einer Operation notwendig. In unserer Wirbelsäulenchirurgie-Sprechstunde besprechen wir mit Ihnen ein differenziertes Behandlungskonzept mit den verschiedenen Therapieoptionen. Dabei legen wir Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit Ihrem Orthopäden und Chirurgen. 

Sie haben Mühe Ihren Tag, aufgrund starker Schmerzen, erträglich zu gestalten und keine Therapie zeigt langfristige Erfolge? Spätestens jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an moderne Methoden der Neuromodulation zu denken.

 

Neuromodulation zur Behandlung chronischer Schmerzen
 

Chronische Schmerzen schränken die Lebensqualität von Menschen erheblich ein. Hilfe gibt es nun jedoch für Patienten mit Rücken- und Beinschmerzen, die nicht auf eine Therapie ansprechen:

die Rückenmarkstimulation (Spinal Cord Stimulation, SCS).

Mithilfe eines minimalinvasiven Eingriffs werden dabei Schmerzfasern im Rückenmark geblockt und schmerzhemmende Nervenbahnen aktiviert. Dieser Eingriff kann bedarfsweise jederzeit rückgängig gemacht werden.

Unsere Stationen
Unsere Stationen verfügen über moderne medizinische Ausstattung und gewährleisten so die beste Versorgung.
B4-3a
Barmen, Haus 4, 3. OG
Telefon:

(0202) 896-3410

B4-4b
Barmen, Haus 4, 4. OG
Stationsleitung:

Nimet Özkan

Telefon:

(0202) 896-3180

B4-6
Haus 4, 6. Etage
Stationsleitung:

Yvonne Brunzel

Telefon:

(0202) 896-3720

Themenwelt - informieren Sie sich über die folgenden Erkrankungen

Neuigkeiten
Helios Universitätsklinikum Wuppertal | 01.06.2024
25 Jahre „Stroke-Unit“ in Wuppertal-Barmen

Johannes Rau weihte 1999 die erste Spezial-Station für Schlaganfall-Patienten in seiner Heimatstadt ein.

Helios Universitätsklinikum Wuppertal | 28.05.2024
Darauf möchte wirklich kein Mann verzichten

Wuppertaler Universitätsklinikum verhilft Mann nach Krebs durch Penis-Aufbau zu neuem Lebensgefühl

Helios Universitätsklinikum Wuppertal | 12.02.2024
Das BERGISCHE SPORTNETZWERK: Ihr Partner für sportmedizinische Versorgung auf höchstem Niveau

Ab sofort ist das BERGISCHE SPORTNETZWERK die erste Anlaufstelle für Sportbegeisterte jeden Niveaus, sei es für Einsteiger, Ambitionierte oder Profis, die auf der Suche nach erstklassiger sportmedizinischer Versorgung sind. Diese Zusammenarbeit vereint das Fachwissen des Helios Universitätsklinikums Wuppertal (HUKW), der BERGISCHEN KRANKENKASSE und der renommierten Physiotherapiepraxis TZH MEDIFIT.

Helios Universitätsklinikum Wuppertal | 06.07.2023
Schwebebahn in Bergisch Land neu gestaltet
Vor sechs Jahren hat das Helios Universitätsklinikum Wuppertal einen Schwebebahn-Gelenktriebwagen vom Typ MAN GTW 72 von den Wuppertaler Stadtwerken übernommen.
Helios Universitätsklinikum Wuppertal | 30.06.2023
WSV und HUKW: Gemeinsam stark für kleine Patient:innen
Erste Herren- und Damen-Mannschaft des Wuppertaler SV besuchen Kinderklinik am Helios Universitätsklinikum Wuppertal
Helios Universitätsklinikum Wuppertal | 13.06.2023
Helios Universitätsklinikum Wuppertal nimmt mit Bundesliga-Stars am Schwebebahnlauf in Wuppertal teil
Gemeinsam sportlich aktiv – der Wuppertaler Schwebebahnlauf (18. Juni 2023) hat beim Helios Universitätsklinikum Wuppertal (HUKW) bereits Tradition als sportliches Highlight. In diesem Jahr wird den teilnehmenden Mitarbeitenden des Krankenhauses ein weiteres besonderes Erlebnis geboten: Bundesligastars aus verschiedenen kooperierenden Sportvereinen werden ebenfalls am Lauf teilnehmen.
Helios Universitätsklinikum Wuppertal | 01.02.2023
Vorbilder und Mentoren mit Pflege-Erfahrung
Sie leiten Auszubildende in der Pflege bei ihren praktischen Einsätzen auf Station an und geben ihnen wertvolle Tipps für den beruflichen Alltag: Die Praxisanleiter:innen. Die dazu erforderliche berufspädagogische Weiterbildung haben auch in diesem Jahr 17 Teilnehmer:innen am Helios Bildungszentrum Wuppertal erfolgreich absolviert.
Helios Universitätsklinikum Wuppertal | 12.01.2023
Nachhaltige Mobilität: Studierende der Uni Witten/Herdecke profitieren von neuem E-Auto
Gemeinsame Pressemitteilung der Universität Witten/Herdecke und des Helios Universitätsklinikums Wuppertal vom 12. Januar 2023
Helios Universitätsklinikum Wuppertal | 07.12.2022
Richtfest am Helios Universitätsklinikum Wuppertal: Die Zukunft der hochklassigen Medizin
Am Campus Barmen wurde eine schöne Tradition gepflegt: Gemeinsam hissten Vertreter des Universitätsklinikums, der Politik und Wirtschaft am vergangenen Freitag den Richtkranz am Neubau in luftiger Höhe.

Veranstaltungen

Hier finden Sie Informations-Veranstaltungen des HUKW für Patient:innen, Angehörige und Interessierte, sowie Fortbildungsreihen für Ärzt:innen und andere Berufsgruppen am Haus. Diese sind häufig auch mit Fortbildungspunkten von der KV zertifiziert. Klicken Sie sich durch - wir freuen uns auf Ihren Besuch!

JUL 01 2024
Tag der Forschung 2024 am Helios Universitätsklinikum Wuppertal
Im Rahmen des Tags der Forschung am HUKW möchten wir alle Kolleginnen und Kollegen ganz herzlich einladen, einige aktuelle Forschungsprojekte, die hier am HUKW durchgeführt werden, kennenzulernen und diese konstruktiv zu diskutieren.
10:30
Helios Universitätsklinikum Wuppertal - Campus Barmen
SEP 03 2024
Demenzpflegekurse für Angehörige (03.-17.09.2024)
Pflegende Angehörige von dementiell Erkrankten sind körperlich und psychisch häufig sehr belastet. Um den täglichen Anforderungen besser gerecht werden zu können, bieten wir spezielle Demenzpflegkurse an.
10:00
Helios Universitätsklinikum Wuppertal - Campus Barmen

Helios Universitätsklinikum Wuppertal - Campus Barmen
Heusnerstraße 40
42283 Wuppertal