Besucherinformation


Liebe Besucherinnen und Besucher,
unser Parkhaus muss bis auf Weiteres gesperrt bleiben. Bitte nutzen Sie das Umfeld zum Parken oder die öffentlichen Verkehrsmittel. Für Patient:innen haben wir zusätzliche Kurzzeitparkplätze am Frau-Mutter-Kindzentrum (P1), an der Geriatrie (P3) sowie im Bereich der Mensa (P2) aus (siehe Lageplan).

Informationen zur aktuellen Besuchsregelung (Anzahl, Zugangsvoraussetzungen etc.) finden Sie hier.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Modernste Methoden bei Diagnostik & Therapie

Modernste Methoden bei Diagnostik & Therapie

Medizin ist stete Weiterentwicklung. Darum optimieren wir unsere Behandlungsmethoden laufend und investieren in beste technische Ausstattung.

Unsere Leistungen im Überblick

  • Stationäre Psychotherapie für jugendliche Patienten mit
    • Anorexia Nervosa
    • Bulimie
    • depressiven, posttraumatischen oder Angststörungen
  • Verhaltenstherapie für Kinder mit hyperkinetischen Störungen (ADHD) und Störungen im Sozialverhalten
  • Systemische Familientherapie
  • Ambulante Autismus-Sprechstunde
  • Gutachtertätigkeit im sozial-, zivil- und strafrechtlichen Themenbereich

  • medizinische Diagnostik inkl. neurologischer Untersuchung, Labor, EEG und bildgebenden Verfahren
  • kinder- und jugendpsychiatrische Psychodiagnostik
  • testpsychologische Diagnostik:
    • standardisierte Leistungs- und Entwicklungstests,
    • Konzentrationstest, Persönlichkeitsdiagnostik, projektive Testverfahren
  • individuelle, kindbezogene Therapie
    • Verhaltenstherapie
    • tiefenpsychologische Psychotherapie
    • systemische Therapie
    • Entspannungsverfahren (AT, PMR)
    • Spieltherapie
    • Gruppentherapie
    • psychopharmakologische Therapie
    • Entzugsbehandlung bei Abhängigkeitssyndromen
    • Kunsttherapie
    • Ergotherapie
    • Physiotherapie
  • familienbezogene Interventionen mit
    • Elternberatung,
    • anleitenden Familiensitzungen,
    • pädagogischem Eltern-Kind-Training,
    • (systemischer) Familientherapie
  • soziotherapeutische Interventionen
    • Beratung von Kindergärten, Schulen, Heimen, Beratung sozialer Dienste/ Jugendämter,
    • Helferkonferenzen,
    • Teilnahme an Hilfeplangesprächen

Regelmäßigen Unterricht für unsere tagesklinischen und stationären Patienten gewährleisten wir mit Lehrern der Schule für Körperbehinderte in speziellen Schulräumen unserer Klinik. Der Schulstoff wird einzeln oder in Kleingruppen vermittelt.