Menü
Schließen

Altersmedizin

Im Fokus: Inkontinenz
Inkontinenz
Blasenschwäche – bei Frau und Mann gut behandelbar

Offiziell leiden rund 8 Millionen Deutsche an einer Blasenschwäche, der Harninkontinenz. Die Dunkelziffer ist hoch, denn noch immer ist eine schwache Blase ein Tabuthema. Dabei sollten Betroffenen nicht zögern, ärztlichen Rat einzuholen, denn Blasenentleerungsstörungen sind heute gut behandelbar. Wir klären auf, wie.

Inkontinenz
Blasenschwäche bei der Frau – Was kann getan werden?

Blasenschwäche wird für viele Frauen zum Thema, nicht nur im Alter. Inkontinenz sollte kein Tabuthema sein, denn es stehen viele Therapiemöglichkeiten zur Verfügung.

Inkontinenz
Blasenschwäche beim Mann – Tabuthema beleuchtet

Der unwillkürliche Urinverlust stellt ein häufiges Leiden in unserer Gesellschaft dar, welches gravierende Auswirkungen auf das soziale Leben des Betroffenen mit sich bringt.

Inkontinenz
Moderne Therapie bei Harninkontinenz

Rund zehn Millionen Deutsche leiden an einer Blasenschwäche, der Harninkontinenz. Viele Betroffene suchen trotz starke körperlicher und psychischer Probleme keinen ärztlichen Rat auf, obwohl Blasenentleerungsstörungen heute gut behandelbar sind. Im Weiteren werden die wichtigsten Informationen zur Erkrankung übersichtlich dargestellt.

image
Vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Experten.
Sie benötigen einen Termin in einer unserer stationären Kliniken oder ambulanten Einrichtungen oder wollen unabhängig vom Ort eine Videosprechstunde vereinbaren? In unserem Patientenportal können Sie Ihren Termin direkt online buchen.
Inkontinenz
Blasenschwäche – bei Frau und Mann gut behandelbar

Offiziell leiden rund 8 Millionen Deutsche an einer Blasenschwäche, der Harninkontinenz. Die Dunkelziffer ist hoch, denn noch immer ist eine schwache Blase ein Tabuthema. Dabei sollten Betroffenen nicht zögern, ärztlichen Rat einzuholen, denn Blasenentleerungsstörungen sind heute gut behandelbar. Wir klären auf, wie.

Delir – wenn die Realität verschwimmt

Am 15. März 2023 ist Welt-Delir-Tag. Ein Delir ist eine akute, plötzlich auftretende Verwirrtheit, die vor, während oder nach einem stationären Krankenhausaufenthalt auftreten kann. Umgangssprachlich wird es auch als „Durchgangssyndrom“ bezeichnet. Dabei sind besonders ältere Patientinnen und Patienten gefährdet. Wir haben mit Sylvia Lehmann, Fachgruppenleiterin Pflege, über das Krankheitsbild gesprochen.

Parkinson
Parkinson: Ein Experteninterview

Bei Morbus Parkinson handelt es sich um eine der häufigsten Erkrankungen des Nervensystems – allein in Deutschland sind rund 400.000 Menschen betroffen. Was bei der Erkrankung im Körper passiert, welche Symptome auftreten und wie eine Behandlung erfolgen kann, erklärt Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Konstantin Prass in unserem Interview. Er ist Parkinson-Experte und Chefarzt der Klinik für Neurologie am Helios Klinikum Bad Saarow.

Parkinson
Parkinson-Symptome: Viel mehr als nur ein Zittern

Parkinson, im Volksmund auch als „Schüttellähmung“ bekannt, ist eine Krankheit mit vielen Gesichtern. In Deutschland sind rund 400.000 Menschen betroffen. Die Symptome können sehr unterschiedlich sein. Auch wenn die Krankheit noch nicht heilbar ist, die Bandbreite an Behandlungsmöglichkeiten ist groß. Erfahren Sie dazu mehr. 

Schlaganfall
Viele Ursachen für einen Schlaganfall

Einem Schlaganfall können verschiedene Ursachen zugrunde liegen. Die Diagnostik muss so schnell wie möglich durchgeführt werden, damit der Auslöser bestimmt und eine optimale Therapie eingeleitet werden kann. Welche Ursachen es gibt, lesen Sie hier.

Schlaganfall
Schlaganfall Erfahrungsbericht: Wenn jede Minute zählt

Eine schwere Aneurysmablutung im Gehirn reißt Volker Kaminski im Januar 2021 aus seinem gewohnten Leben. Als er den blutigen Schlaganfall bekommt, ist er allein in seiner Firma. Eine Kette glücklicher Zufälle sorgt dafür, dass er schnell und lebensrettend behandelt werden kann. Lesen Sie hier seine Erfahrungen.

Schlaganfall
10 Tipps: So können Sie einem Schlaganfall vorbeugen

Um das Risiko für einen Schlaganfall zu senken, kann jeder selbst aktiv werden: Gesunde Ernährung, viel Bewegung, gute Blutdruckwerte. Lesen Sie nachfolgend die zehn wichtigsten Tipps zur Vorbeugung eines Schlaganfalls.

Schlaganfall
Plötzlicher Wechsel beim Wetter: Schlaganfallrisiko

Im Sommer keine Seltenheit: An einem Tag sind es 36 Grad, am nächsten unter 20. Starke Temperaturstürze können uns Menschen krank machen. Das kann bei einigen sogar einen Schlaganfall auslösen. Was dahinter steckt, lesen Sie hier.

Schlaganfall
Schlaganfall: Jede Minute zählt

Deutschlandweit erleiden rund 270.000 Menschen pro Jahr einen Schlaganfall – und dann zählt jede Minute, um bleibende Schäden zu vermeiden. Unser Experte erklärt, wie Sie einen Schlaganfall erkennen und schnell reagieren können.

Das Darmkrebsrisiko nimmt ab 50 zu und ist für Menschen über 70 Jahre am höchsten.
Bei einer Darmspiegelung werden gutartige Vorstufen entfernt – bevor Krebs entsteht.
Ihre Behandlung in Ihrer Nähe – in unserem Helios Gesundheitsnetzwerk

Finden Sie den richtigen Ansprechpartner ganz in Ihrer Nähe in einer unserer Kliniken, Zentren, Arztpraxen oder Spezialkliniken. Geben Sie die Postleitzahl und den gewünschten Umkreis zu Ihrem Thema ein und wählen Sie die passende Einrichtung.


Sie haben noch nicht das passende Angebot gefunden? Dann rufen Sie uns einfach an unter: (0800) 8 123 456

image
Ihre Behandlung in Ihrer Nähe – in unserem Helios Gesundheitsnetzwerk

Finden Sie den richtigen Ansprechpartner ganz in Ihrer Nähe in einer unserer Kliniken, Zentren, Arztpraxen oder Spezialkliniken. Geben Sie die Postleitzahl und den gewünschten Umkreis zu Ihrem Thema ein und wählen Sie die passende Einrichtung.


Sie haben noch nicht das passende Angebot gefunden? Dann rufen Sie uns einfach an unter: (0800) 8 123 456

image