Aktuelle Besucherinformationen

In Zeiten von Corona ist es uns das wichtigste Anliegen, Sie wie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv zu schützen. Wir möchten Sie deshalb um Verständnis für die folgenden Maßnahmen in unserer Klinik bitten. Bitte beachten sie die neuen Besuchsregeln.

Stationäre Psychotherapie

Stationäre Psychotherapie: Kompetente Hilfe für Ihr Kind

Stationäre Psychotherapie: Kompetente Hilfe für Ihr Kind

Psychische Erkrankungen betreffen nicht nur Erwachsene. In einem erfahrenen Team behandeln wir auf unseren beiden Stationen Kinder und Jugendliche mit den unterschiedlichsten psychischen Störungen.

Einige psychische Störungen können am besten durch einen stationären Aufenthalt behandelt werden. Dazu gehören unter anderem Angststörungen, Depressionen, Essstörungen oder auch Psychosen.  

Unsere Klinik hat zwei offene Stationen mit jeweils zehn Plätzen: Kinder ab dem Vor- und Grundschulalter bis zum 13. Lebensjahr behandeln wir auf der Kinderstation, ältere Jugendliche bis 18 Jahre auf unserer Jugendlichenstation.  

Unser Leistungsangebot im Überblick

Am Anfang der Behandlung steht eine ausführliche Diagnose. Dazu wenden wir psychologische Testverfahren an und beobachten Ihr Kind auf unserer Station. Auf dieser Basis entwickeln wir ein Therapiekonzept, das auf Ihr Kind und seine Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Zu unseren therapeutischen und pädagogischen Angeboten zählen:

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie (u. a. soziales Kompetenztraining, Entspannung)
  • Gruppenangebote für spezielle Störungen (z. B. Essstörungen)
  • Eltern- und Familiengespräche
  • Koch- und Backgruppe
  • Theatertherapie
  • Genuss- und Wahrnehmungstraining
  • Sport
  • Musik- und Kunsttherapie
  • Alltagstraining (Ergotherapie)
  • Sprachtraining (Logopädie)
  • bei Bedarf: medikamentöse Therapie

Oft sind Konflikte innerhalb der Familie ein wichtiger Faktor bei Problemen von Kindern und Jugendlichen. Deshalb beziehen wir die Familien und bei Bedarf auch das Umfeld (Schule, Kita) in die Behandlung mit ein. In Elterngesprächen (einzeln und in der Gruppe) arbeiten wir gemeinsam daran, die Eltern-Kind-Beziehung zu verbessern.

 

 

Wir behandeln unsere Patienten in einem Team aus Ärzten, Psychologen, Sozialpädagogen, Pflege- und Erziehungskräften, Lehrern und Spezialtherapeuten (Ergo-, Kunst-, Musiktherapeuten und Logopäden). Für eine optimale Therapie Ihres Kindes arbeiten die verschiedenen Berufsgruppen mit ihren unterschiedlichen Therapieansätzen eng zusammen.

Unsere Stationen sind altersgerecht gestaltet und bieten freundlich eingerichtete Ein- und Zweibettzimmer. Der Stationsalltag gibt einen klar strukturierten Rahmen und verbindliche Regeln vor, die Ihrem den jungen Patienten Halt bieten. Sie können Ihr Kind nachmittags und am Wochenende jederzeit besuchen.

Wir betreuen jedes Kind und jeden Jugendlichen individuell: Von der Aufnahme bis zur Entlassung stehen jedem Patienten zwei Mitarbeiter aus der Heil- und Erziehungspflege für alle Fragen und Sorgen zur Seite.

Damit Ihr Kind den Anschluss in der Schule nicht verpasst, unterrichten speziell ausgebildete Lehrer die Jugendlichen mehrere Stunden am Tag – in der Regel vormittags und in kleinen Gruppen. Nachmittags gibt es weitere therapeutische und pädagogische Angebote.

Wir lassen Sie auch nach dem Klinikaufenthalt nicht allein: Wenn Ihr Kind über den stationären Aufenthalt hinaus weitere Behandlung oder Hilfe braucht, unterstützen wir Sie bei der Suche nach einem geeigneten Angebot.

Wir sind bei allen Fragen oder Sorgen jederzeit für Sie da.

Sprechen Sie uns gerne an! Zu den Details einer Behandlung in unserer Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie informieren wir Sie gern persönlich.