Besuchsverbot

Das Besuchsverbot in den Wiesbadener Krankenhäusern wurde bis zum 1. November verlängert.

Alle Infos zu den Ausnahmeregelungen finden Sie hier: Besuchsverbot und Ausnahmeregelungen

Leistungen

Allergologische Diagnostik

Zunächst wird im Rahmen der allergologischen Diagnostik getestet, gegen welche Substanzen der Patient allergisch reagiert. Im Anschluss daran kann dann eine zielgerichtete, individuelle Therapie für den jeweiligen Patienten erfolgen. Ziel ist es, die allergische Reaktion langfristig auszuschalten.

Diagnosemöglichkeiten

  • Allergietestung mittels PRICK und Intracutan-Test 
  • In-vitro Labordiagnostik: Gesamt IgE, Spezifisches IgE
  • Nasale Provokationstestung

Nach Diagnosestellung erfolgt eine exakte Festlegung der individuellen Therapie für den jeweiligen Patienten.

Diese ist nach eventueller Allergenreduktion oder symptomatischer medikamentöser Therapie eine spezifische Immuntherapie ("Hyposensibilisierung").

Die Hyposensibilisierung stellt eine immunbiologische Maßnahme mit anhaltender Wirkung dar.

Ziel ist es, die allergischen Reaktionen langfristig auszuschalten.

Enge Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit