Besuchsverbot - ab 1. September

Aufgrund der gestiegenen COVID-19-Infektionszahlen in Wiesbaden hat die Landeshauptstadt Wiesbaden per Allgemeinverfügung ab dem 1. September 2020 ein neues Besuchsverbot für die Wiesbadener Krankenhäuser verhängt.

Alle Infos zu den Ausnahmeregelungen finden Sie hier

 

(0611) 577-0
Unser Leistungsspektrum

Gynäkologische Tumordiagnostik und -therapie

Mit hochauflösenden Ultraschallgeräten und Dopplersonographie werden Befunde an den Eierstöcken und/oder der Gebärmutter beurteilt. Zur feingeweblichen Abklärung stehen zum einen mikroinvasive operative Eingriffe (z.B. Gebärmutterspiegelung, Bauchspiegelung) oder konservativ-operative Eingriffe (Myomentfernung, Gebärmutterentfernung) zur Verfügung, die entweder stationär oder ambulant durchgeführt werden.

Bösartige Erkrankungen der Gebärmutter, des Gebärmutterhalses oder der Eierstöcke werden falls erforderlich in Kooperation mit der Urologie oder Viszeralchirurgie bzw. in Kooperation mit anderen Fachabteilungen vor Ort behandelt.

Wichtig ist hierbei vor allem die enge Kooperation mit der internistischen Onkologie und mit dem Zentrum für Strahlentherapie in Wiesbaden.