Extra- und transkranielle Duplex-Sonografie

Das Ultraschallverfahren liefert sowohl ein zweidimensionales Bild als auch eine farbcodierte Darstellung des Blutflusses in der betroffenen Gefäßregion zu

  • Abschätzung des Schlaganfallrisikos
  • zuverlässiger Nachweis von Einengungen oder Verschlüssen der Hals- und Hirngefäße
  • Erkennung von Gefäßentzündungen oder Dissektionen
  • Messung der zerebralen Reservekapazität
  • Test auf Subclavian-Steal-Syndrom
  • Test auf PFO (offenes Foramen Ovale) mit Embolie-Detektion