Sichere interventionelle Therapieoptionen

schonender Eingriff ohne Operation

Die Behandlung vieler Erkrankungen ist heute schonend minimalinvasiv möglich- unsere Patienten können sich so schneller erholen

Unser Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie ist auf folgende minimalinvasive, bildgesteuerte Therapieverfahren spezialisiert:

 

Interventionelle Gefäßeingriffe

  • Therapie von Gefäßengen oder -verschlüssen mittels Ballondehnung (Ballon-PTA)
  • Stent-Implantation (Stent-PTA)
  • Notfallbehandlungen: Embolisation/ Verschluss von blutenden Gefäßen

 

 

Folgende Behandlungen werden CT- bzw. ultraschallgesteuert durchgeführt:

  • Entnahme von Gewebeproben zur histologischen Untersuchung
  • Punktionen und Drainagen von Flüssigkeitsansammlungen
  • Schmerztherapie z.B. mittels selektiver Medikamenteninjektion an der lumbalen Wirbelsäule und am  Becken
  • Schmerztherapie/ Nervenblockade bei Tumorschmerzen
  • Behandlung von Tumoren z.B. von Leber- und Knochentumoren mittels perkutaner Radiofrequenzablation (RFA)
  • Durchblutungsstörungen der Beine/ Füße (lumbale Sympathikolyse)
  • Tumortherapie mittels Chemoembolisation