Jeder kann lernen, Menschenleben zu retten

World Restart a Heart Day 2018

Berlin

Die Kliniken für Innere Medizin I Kardiologie und Intensiv- und Rettungsmedizin im Helios Klinikum Emil von Behring in Berlin-Zehlendorf beteiligen sich in diesem Jahr am World Restart a Heart Day. Ziel des weltweiten Tags der Wiederbelebung ist, Laien zu unterweisen, wie sie im Notfall selbst eine Herzdruckmassage durch-führen. Am Dienstag, 16. Oktober 2018, erwartet die Gäste von 16 bis 18 Uhr ein spannendes Programm mit Reanimationspuppe, Führungen im Herzkatheterlabor, Vorträge von Herzspezialisten und verschiedene Demonstrationen zur Herzgesundheit. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei.

Jeder kann Leben retten – man muss nur wissen, wie sie richtig geht: die Herzdruckmassage. Jährlich erleiden mehr als 50.000 Menschen außerhalb einer Klinik in Deutschland einen Herzstillstand. Nach maximal fünf Minuten kommt es zu irreversiblen Schäden am Gehirn. Nur wenige Betroffene überleben. Damit sich das ändert hat der Deutsche Rat für Wiederbelebung den World Restart a Heart Day in Deutschland initiiert. Unter dem Motto „Jeder kann Leben retten“ geht es darum, viele Menschen zu befähigen, im Notfall eine Herzdruckmassage durchführen zu kommen, bis der Notarzt kommt. Das Helios Klinikum Emil von Behring unterstützt diese wichtige weltweit stattfindende Kampagne mit einem vielfältigen Programm:

 

Dienstag, 16. Oktober 2018

Foyer Hörsaal, Haus E, Erdgeschoss / Herzkatheterlabor

 

16 bis 17 Uhr

Einführung und Moderation: Chefarzt Prof. Dr. med. Cemil Özcelik

 

Vorträge

Herzrasen – erkennen und behandeln

Oberarzt Dr. med. Tobias Polch, Leiter Elektrophysiologie

 

Vorhofflimmern = Antikoagulation - oder gibt es Alternativen zur Blutverdünnung?

Oberarzt Dr. med. Florian Pape

 

Innovative Herz-Kreislaufunterstützungssysteme

Dr. med. Christoph Richter, Leiter Herzkatheterlabor

 

17 Uhr Führungen, Demonstrationen und Reanimationstraining

Wiederbeleben mit Herzdruckmassage – Oberarzt Dr. med. Alexander Kreibig erklärt und

demonstriert, wie es richtig geht – selbst Ausprobieren erwünscht

Ausstellung und laienverständliche Erläuterung und Demonstration von Schrittmachersystemen und Operations- und Untersuchungsmaterialien im Herzkatheterlabor, Führungen

 

 

Klinikkontakt:

Helios Klinikum Emil von Behring

Klinik für Innere Medizin I Kardiologie

Chefarzt Prof Dr. med. Cemil Özcelik

Klinik für Intensiv – und Rettungsmedizin

Chefarzt Dr. med. Oliver Franke

Walterhöferstr. 11, 14165 Berlin Zehlendorf

 

 

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und in Spanien (Quirónsalud). Rund 17 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2017 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 8,7 Milliarden Euro. In Deutschland verfügt Helios über 87 Kliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), und zehn Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon vier Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000  Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund  6,1 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 45 Kliniken, 55 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 11,6 Millionen Patienten behandelt, davon 11,2 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 32.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Spanien gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius

 

Pressekontakt:

Barbara Lay

Senior Referentin PR/ Marketing

Telefon:           +49 (0)30 81 02 1192

E-Mail:             barbara.lay@helios-gesundheit.de