Aktuelle Besucherinformation

Aktuelle Besucherinformation

Das Helios Klinikum Emil von Behring in Berlin-Zehlendorf ist auf ansteigende Patientenzahlen mit einer Coronainfektion und Verdachtsfälle vorbereitet. Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern sowie deren Angehörigen hat das Klinikum vorsorgliche Maßnahmen und Empfehlungen umgesetzt.

Zum Beschluss der Bundesregierung, alle planbaren Operationen & Eingriffe abzusagen

Wir bereiten uns - wie alle anderen 85 Helios-Kliniken deutschlandweit - darauf vor, zusätzliche Kapazitäten für die Versorgung von schwer verlaufenden COVID-Erkrankungen zu schaffen und Intensivmedizinische und Beatmungskapazitäten zu erweitern. Dem Maßnahmenpaket der Bundesregierung werden wir folgen. 

Dabei gehen wir nach den folgenden Kriterien vor:

  • Eingriffe und Maßnahmen an Patienten werden dann verschoben, wenn nach medizinischer Einschätzung davon auszugehen ist, dass die Erkrankten in den kommenden zwei Monaten ohne diese Versorgung auskommen können. 
  • Alle übrigen Maßnahmen und Eingriffe, die aus medizinischer Sicht keinen Aufschub erlauben, werden wir nun zügig vornehmen, um die Kapazitäten, die wir momentan noch haben, zu nutzen. Unsere Kliniken sind gehalten, ihre Dienstpläne entsprechend anzupassen.

Wenn Sie Fragen zu einem geplanten Eingriff haben, rufen Sie bitte den Empfang unter 030 81 02 0 an oder gehen Sie direkt über die Sekretariate der einzelnen Kliniken. 

Bei Rückfragen

Wenn Sie Fragen zu einem geplanten Eingriff haben, rufen Sie bitte den Empfang unter 030 81 02 0 an oder gehen Sie direkt über die Sekretariate der einzelnen Kliniken.

Besucherstopp

Unser Klinikum setzt ab sofort einen generellen Besucherstopp zum Schutz von Patienten und Mitarbeiter um. Damit folgt wir der Verordnung des Berliner Senats zur Eindämmung des Corona-Virus.

Alte und kranke Menschen sind besonders durch eine Ansteckung mit dem Coronavirus bedroht - und auch das Personal im Gesundheitswesen. In ganz Berlin ist es ab sofort Patientinnen und Patienten in Krankenhäusern nicht gestattet, Besuch zu empfangen.

Ausnahmen vom Besucherstopp gelten in Rücksprache mit dem Stationspersonal für Eltern von stationär betreuten Kindern sowie Angehörige Schwerstkranker. Diese Patienten dürfen einmal am Tag eine Person für eine Stunde empfangen. Ausgenommen davon sind Besucher mit Atemwegsinfektionen.

Es handelt sich hierbei um eine vorsorgliche Maßnahme. Das Helios Klinikum Emil-von-Behring bittet Patienten und deren Angehörigen um Verständnis und aktive Mithilfe, um den Schutz der Gesundheit von Patienten und Mitarbeiter sowie ihrer Familien zu gewährleisten.

Besucher mit Erkältungssymptomen haben derzeit keinen Zutritt zu unserer Klinik. Auch hier bitten wir um Ihre Mitarbeit, um unsere Klinik und unsere Patienten zu schützen.

Wir geben nicht die Hand. Das ist nicht unhöflich, sondern umsichtig. Bitte haben Sie Verständnis dafür.

Auf vielen Fluren und offenen Bereichen unserer Klinik finden Sie derzeit keine Desinfektionsmittelspender. So schützen wir uns zum einen vor Diebstahl, zum anderen sichern wir wegen der angespannten Lage unsere Bestände, um Ihre Versorgung und Ihren Schutz aufrecht zu erhalten.

Corona-Hotline

Corona-Hotline

Darüber hinaus hat der Konzern bei Fragen zum Thema eine 24-Stunden-Beratungshotline unter 0800 8123456 eingerichtet.