Palliativmedizin

Lebensqualität am Lebensende

Wir sind spezialisiert auf die Behandlung und Pflege von Menschen mit chronisch fortgeschrittenen Erkrankungen mit limitierter Lebenszeit und komplexen Symptomen. Wir kümmern uns um Patienten, deren gesundheitliche Situation eine intensive Versorgung erfordert.

So erreichen Sie uns

Wann immer Sie Fragen haben, wenden Sie sich an uns. Wir sind gerne für Sie da.

Kontakt

Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie, Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin

Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie, Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin

Direkt-Hotline

Telefon 0341 864-252201
Telefax 0341 864-2201
E-Mail E-Mail senden
Mo-Do 07:00-14:30 Uhr
Fr 07:00-13:00 Uhr

Sekretariat

Telefon 0341 864-2261
Telefon 0341 864-2254
Telefax 0341 864-2264
E-Mail E-Mail senden

Im Mittelpunkt der palliativen Behandlung steht nicht die Heilung, sondern das Erreichen einer bestmöglichen Lebensqualität unter Beachtung der individuellen Beschwerden, Wünsche und Ziele des Patienten. Dafür begleitet unser Palliativ-Team jeden einzelnen Patienten ganzheitlich, das heißt mit Blick auf seine medizinische und soziale Situation sowie seine spirituellen Bedürfnisse. 

Der Palliativbereich des Helios Park-Klinikums Leipzig gewährleistet eine Versorgung, die

  • den einzelnen Patienten mit seinen Bedürfnissen in den Fokus rückt,
  • ein umfassendes Symptommanagement umfasst,
  • interdisziplinär ausgerichtet ist und
  • umfassende Unterstützungsmöglichkeiten organisiert

Unser Team widmet sich Menschen, die

  • an einer chronisch fortgeschrittenen Erkrankung mit limitierter Lebenszeit leiden,
  • eine komplexe Symptom- oder Problembelastung aufweisen,
  • unsicher bezüglich des Therapieziels sind,
  • aufwändige medizinische oder pflegerische Betreuung benötigen und/oder
  • Probleme mit der häuslichen Krankenversorgung haben
  • Schmerztherapie sowie Therapie anderer belastender Symptome wie z. B. Übelkeit, Erbrechen und Luftnot
  • Physiotherapie, Ergotherapie und weitere ergänzende Behandlungen
  • psychoonkologische Betreuung
  • Unterstützung bei der Vorbereitung für die Entlassung nach Hause oder die Verlegung in eine andere Einrichtung
  • religiöse/spirituelle Begleitung, gegebenenfalls Begleitung durch befähigter Ehrenamtliche (z. B. ambulanter Hospizverein)
  • Hilfe und Unterstützung bei der Bewältigung und organisatorischer Aufgaben
  • palliative Pflege und Begleitung im letzten Lebensabschnitt
  • soziale Beratung, Unterstützung bei Ritualen des Abschiednehmens und Vermittlung von Trauerbegleitung

Wir verfolgen einen multiprofessionellen Ansatz: Um die vielfältigen Aufgaben der Palliativmedizin zu realisieren, arbeiten wir fachübergreifend mit anderen medizinischen Abteilungen und außermedizinischen Einrichtungen zusammen. Multiprofessionell bedeutet auch, dass unser erfahrenes Team aus verschiedenen Berufsgruppen zusammengestellt ist. Es umfasst u. a. Mediziner, Pflegende, Physiotherapeuten, Psychoonkologen, Kollegen des Sozialdienstes und Seelsorger.

Der Aufenthalt im Palliativbereich dauert in der Regel einige Tage bis wenige Wochen. Anders als ein Hospiz oder eine Pflegeeinrichtung können wir keine langzeitliche Behandlung anbieten. Unsere Station bietet neben einem Aufenthaltsbereich großzügig geschnittene Einzelzimmer mit eigenem Bad. Diese sind mit Telefon und Fernseher ausgestattet.

  • umfassende Unterstützung in allen Bereichen des alltäglichen Lebens
  • Freizeitgestaltung
  • Aromapflege
  • Entspannungsmaßnahmen (Massagen)
  • Biografiearbeit

Wenn Sie Ihren Angehörigen während seines Aufenthaltes dauerhaft unterstützen und begleiten möchten, ermöglichen wir Ihnen die Übernachtung im Patientenzimmer (10 Euro pro Nacht, Mahlzeiten inbegriffen).

Unsere stationäre Palliativeinheit

Unsere Palliativeinheit, bestehend aus sechs Betten, befindet sich auf der Station 4L-P. Hier kümmert sich ein multiprofessionelles Team aus Pflegefachkräften, einer Internisten, einem Psychoonkologen, Schmerztherapeuten, einer Sozialarbeiterin sowie Physiotherapeuten und Seelsorgern um die Patienten. Bei Bedarf können ebenfalls andere Fachdisziplinen hinzugezogen werden.

Bitte bringen Sie zur Aufnahme mit:

  • Einweisungsschein des behandelnden Arztes
  • Versicherungsnachweis der Krankenkasse
  • Impfpass
  • Personalausweis
  • Medikationsplan
  • externe Befunde zu den Erkrankungen
  • evtl. vorhanden Nachweis einer Zuzahlungsbefreiung
  • evtl. Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung

Das sollte außerdem in den Koffer:

  • bequeme Wechselkleidung (Hosen, Pullover, T-Shirts, Jacken, Unterwäsche, Socken)
  • ein Paar feste Straßenschuhe
  • ein Paar feste Hausschuhe
  • benötigte Hilfsmittel wie Brille, Hörgerät, Gehhilfen, Prothesen
  • Kulturtasche mit nötigen Hygieneartikeln (Zahnbürste, Zahnpasta, Shampoo ect.)
  • Handtuch/Duschtuch, evtl. Bademantel
  • evtl. Rasierapparat, Haarteil, Perücke
  • ggf. Bücher, Magazine, Musik, Bilder, eigene Bettwäsche
  • ggf. Lieblingsgetränke und Lieblingsspeisen

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir für Wertgegenstände keine Haftung übernehmen können. Topfpflanzen in Blumenerde sind aus hygienischen Gründen nicht erlaubt.

Unsere Partner im palliativen Bereich

Wir arbeiten mit SAPV-Teams, Hospizdiensten und ehrenamtlichen Helfern zusammen.