Notfallzentrum

Im Notfall jederzeit bereit.

Im Notfall jederzeit bereit.

Das spezialisierte Team unseres Notfallzentrums ist an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr im Einsatz für Sie.

In unserem Notfallzentrum am Helios Park-Klinikum behandeln wir akute und lebensbedrohlich Erkrankte. Viele Patienten kommen mit dem Rettungsdienst oder dem Notarzt in unsere Klinik und werden durch die Ärzte und Pflegekräfte in der Notaufnahme versorgt. 

Jedoch nicht jede Erkrankung ist dabei in einer Notaufnahme richtig aufgehoben. Gerade Beschwerden, die bereits über einen längeren Zeitraum vorliegen, sollten Betroffene zuerst mit ihrem Haus- oder Facharzt besprechen. Dieser klärt, ob die Erkrankung in einer Notaufnahme behandelt werden sollte.

Sie sind krank und Ihr Haus- oder Facharzt hat geschlossen?

Ein Krankheitsfall außerhalb der Sprechzeiten von Haus- und Fachärzten ist nicht immer ein Fall für die Notaufnahme.  Bei akuten Beschwerden oder Unfällen bzw. Zeichen einer lebensbedrohlichen Erkrankung (Herzinfarkt, Schlaganfall, etc.) sollten Sie jedoch nicht zögern den Notarzt bzw. Rettungsdienst (112) zu  rufen oder sich in eine Notaufnahme begeben.

Für alle Erkrankungen, mit denen Sie sonst auch zu Ihrem Haus- oder Facharzt gehen würden, steht Ihnen der kassenärztliche Bereitschaftsdienst rund um die Uhr zur Verfügung. Diesen erreichen Sie immer unter der Telefonnummer 116 117. Die Nummer funktioniert deutschlandweit und ohne Vorwahl. Von dort aus wird Ihnen mitgeteilt, an welchen Arzt Sie sich wenden können, wenn Ihr gewohnter Haus- oder Facharzt geschlossen hat. 

Entstehung von Wartezeiten

Leider entstehen in allen Notaufnahmen häufig Wartezeiten, die ihre Ursache in der Besonderheit der Versorgung von Akutpatienten haben.

Folgende Gründe stecken häufig dahinter:

  • Lebensbedrohlich erkrankte und verletzte Personen brauchen eine zeitaufwendige Versorgung.
  • Tages-, wochen- oder jahreszeitlich bedingt kann es zu einem vermehrten Patientenstrom kommen.
  • Wir vergeben keine Termine, dadurch überschneiden sich viele Patienten zu einem Zeitpunkt.
  • Werden Befunde aus den untersuchenden Abteilungen wie Röntgen und Labor benötigt, kann das natürlich etwas dauern.
  • Gipsanlagen oder die Versorgung von Wunden brauchen Zeit, so können sich nachfolgende Behandlungen verschieben. 
  • Patienten mit besonderer Betreuung wie z. B. Demenzkranke, psychisch Kranke und Betrunkene werden auch zu uns gebracht und benötigen umfassende Versorgung.

Bitte haben Sie für evtl. auftretende Wartezeiten Verständnis! Selbstverständlich sind wir immer bemüht, die Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten. Wir arbeiten nach dem Triage-System - mehr dazu erfahren Sie hier. 

Beachten Sie bitte: Aus Gründen des Datenschutzes und der Schweigepflicht dürfen wir Angehörigen und Bekannten telefonisch keine Auskunft geben.

Notrufnummer

Das Notfallzentrum ist die erste Anlaufstelle für alle akut erkrankten Patienten. Wir sind rund um die Uhr für unsere (erwachsenen) Patienten im Einsatz.

Telefon: 0341 864-2445

Anmeldung an der Notfallaufnahme

Behandlung in unserem Notfallzentrum

In unserer Notaufnahme erfolgt die Erstbehandlung aller Notfallpatienten, die selbst zu uns kommen oder mit dem Rettungsdienst bei uns eintreffen.