Menü
Schließen

Multimodales Konzept (MMK) zur Behandlung der Adipositas

Ziel einer Adipositas-Therapie ist die Gewichtsreduktion. Da es sich bei Adipositas um eine chronische Erkrankung handelt, ist es jedoch nicht nur mit einem operativen Eingriff getan. Wichtig sind auch eine langfristige Lebensstil- und Verhaltensänderung. Daher ist das leitliniengerechte multimodale Konzept ein wichtiger Baustein in der Behandlung.

01. Juli 2024
Frau macht Sport als Bestandteil des MMK

Was ist das MMK zur Behandlung von Adipositas?

"Das multimodale Konzept, kurz MMK, ist ein nicht-operatives Konzept zur Behandlung von Adipositas. Es sollte vor jeder bariatrischen Operation, wie einer Magenverkleinerung, stehen", sagt Bente Petersen, Oberärztin im Adipositaszentrum des Helios Klinikums Siegburg.

Das MMK besteht aus drei Säulen:

  • Ernährungstherapie
  • Bewegungsprogramm
  • Verhaltenstherapie

Zwar kann jeder dieser Bausteine einzeln zu einer Gewichtsabnahme führen, allerdings ist eine Kombination deutlich effektiver und oft nachhaltiger

 

Ernährungstherapie:

Zunächst werden die individuellen Ernährungsgewohnheiten besprochen. Im Anschluss geht es um die Vermittlung einer gesunden und ausgewogenen Ernährung mit ausreichender Nährstoffversorgung. Zudem erfolgt eine Dokumentation der Ernährungsweise in einem Ernährungstagebuch über einen vorgegebenen Zeitraum. 

Bewegungsprogramm:

Regelmäßige, moderate Bewegung nimmt eine wichtige Rolle ein, um die Gesundheit zu erhalten und das Gewicht zu reduzieren. Die Bewegungseinheiten sollten an die Mobilität und das Fitnesslevel der Adipositaspatientinnen und -patienten angepasst sein – jedoch mindestens 120 Minuten pro Woche umfassen.

Verhaltenstherapie:

Viele Betroffene haben sich über Jahre bestimmte Verhaltensweisen und Gewohnheiten angeeignet. In der Verhaltenstherapie wird den Patientinnen und Patienten vermittelt, wie sie erlernte Routinen erkennen und Vermeidungsverhalten, zum Beispiel in Bezug auf Sport, durchbrechen oder gesunde Alternativen in den Speiseplan integrieren können. "Ein im Zuge des MMK durchzuführendes psychologisches Gutachten kann außerdem Anlass für eine begleitende Psychotherapie sein", erklärt die Oberärztin. 

Das MMK ist Bestandteil der S3-Leitlinie „Chirurgie der Adipositas und metabolische Erkrankungen“ vor bariatrischen Eingriffen.

Helios Klinikum Siegburg

Oberärztin

Das multimodale Konzept, kurz MMK, ist ein nicht-operatives Konzept zur Behandlung von Adipositas. Es sollte vor jeder bariatrischen Operation, wie einer Magenverkleinerung, stehen.

An wen richtet sich das MMK?

Das MMK richtet sich grundsätzlich an alle Adipositaspatientinnen und -patienten, die eine operative Therapie ihrer Erkrankung in Erwägung ziehen. Sinn und Zweck ist, schon vor einem bariatrischen Eingriff das OP-Risiko durch eine Gewichtsabnahme zu senken und für die Zeit nach dem Eingriff ein gesundes Essverhalten zu erlernen.

Die Operation ist nur einer von mehreren Bausteinen im Rahmen einer erfolgreichen Adipositas-Therapie.

Wie lange dauert das MMK?

In der Regel dauert das multimodale Konzept für Personen ab einem Body-Mass-Index (BMI) von 35 mit Begleiterkrankungen sowie für Personen ab einem BMI von 40 bis 49 auch ohne Begleiterkrankungen sechs Monate. Ab einem BMI von 50 verkürzt sich das Programm auf drei Monate.

Ist das multimodale Konzept verpflichtend?

Bente Petersen: "Eine primäre bariatrische Operation sollte nicht ohne ein MMK erfolgen. Kommt es im Rahmen der Adipositas-Therapie zu einem Zweiteingriff, kann dieser ohne ein weiteres MMK erfolgen."

Allerdings handelt es sich immer um Einzelfall-Entscheidungen und sollte von Patient zu Patient individuell betrachtet und entschieden werden.

Welche Kosten entstehen während der MMK?

Die Ernährungsberatung stellt in der Regel einen Kostenpunkt dar. Erfolgt diese durch anerkannte Ernährungsexpertinnen und -experten erhalten Patienten eine Bescheinigung, die sie bei der Krankenkasse einreichen können.

Wichtig: Ohne Durchlaufen des MMK übernehmen die Krankenkassen in der Regel keine Kosten für den Eingriff. Informieren Sie sich vorab bei Ihrer Krankenkasse, welche Leistungen übernommen und in welcher Höhe erstattet werden.

image
Vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Experten.
Sie benötigen einen Termin in einer unserer stationären Kliniken oder ambulanten Einrichtungen oder wollen unabhängig vom Ort eine Videosprechstunde vereinbaren? In unserem Patientenportal können Sie Ihren Termin direkt online buchen.