Corona: Hinweise, Test- und Impfzentrum –> alle Infos

Leistung

Entzündete Haut: Hilfe bei Schuppenflechte und Neurodermitis

Sehr unterschiedliche Krankheiten führen direkt oder indirekt zu entzündlichen Reaktionen der Haut. Während leichte Ekzeme oft nur einer vorübergehenden Behandlung bedürfen, ist bei der Therapie schwerer chronischer Entzündungen häufig ein umfassendes Behandlungskonzept geboten.

Entzündliche Erkrankungen – akut oder chronisch?

Bei akuten entzündlichen Erkrankungen im Bereich der Haut können wir auf zahlreiche individuelle Therapiemöglichkeiten zurückgreifen. Infektionen, Parasiten oder auch Geschlechtskrankheiten rufen in der Regel akute Entzündungen hervor.

Chronisch-entzündliche Erkrankungen

Zu den häufigsten chronisch-entzündlichen Hauterkrankungen zählen die

  • Neurodermitis (atopisches Ekzem)
  • Schuppenflechte (Psoriasis)

An unserer dermatologischen Klinik erwartet Sie ein umfassendes Konzept zur Diagnostik und Therapie dieser Erkrankungen einschließlich der Teilnahme an klinischen Studien.

Neben Laboruntersuchungen bieten wir alle etablierten Testverfahren, beleuchten ernährungs- und psychische Aspekte und geben Ihnen Empfehlungen hinsichtlich der Hautpflege. Zudem stehen alle gängigen Verfahren der Lichttherapie im UVA- und UVB-Spektrum zur Verfügung. In schweren Fällen können verschiedene das Immunsystem modulierende Medikamente zum Einsatz kommen, wobei wir immer alle Möglichkeiten einer kortisonfreien Behandlung in Betracht ziehen.

Psychische Belastung durch entzündete Haut

Hauterkrankungen sind für die Patienten oft belastend, da Entzündungen oder sichtbare Ekzeme auf Unverständnis der Umwelt stoßen oder bei einigen Betroffenen selbst Scham hervorrufen. Wir sind für Sie mit Expertise und Einfühlungsvermögen da und helfen Ihnen mit einer auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Therapie.

Unser Behandlungsangebot umfasst:

  • Differenzierte Diagnostik bei unklaren Hauterkrankungen
  • Fokussuche – gezielte Behandlung des ursprünglichen Entzündungsherdes
  • Stadiengerechte Lokaltherapie – entsprechend dem Fortschreiten der Krankheit individuell zugeschnittene Behandlung der betroffenen Stelle
  • Auf den ganzen Körper wirkende Therapien mit biologisch wirksamen Substanzen (Systemtherapien mit Biologicals), zum Beispiel bei Schuppenflechte
  • Systemische Therapie von Infektionserkrankungen
  • Lichttherapien mit unterschiedlichen Lichtbündelungen (UVB 311nm, UVA, UVA-Kaltlicht, Bade-PUVA, Creme PUVA)
  • Lichttestung – Diagnose bei Lichtempfindlichkeit, Ermittlung der so genannten Lichtschwelle
  • Leitungswasser Iontophorese – elektrisch gestütztes Verfahren zur besseren Aufnahme von Wirkstoffen durch die Haut im Wasserbad
  • Therapie bei parasitären Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie sexuell übertragbarer Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von Juckreiz
  • Schulung zum Umgang mit der Erkrankung

Bitte sprechen Sie uns oder Ihren behandelnden Arzt auf mögliche Therapien an. Gerne bieten wir Beratung für Patienten sowie niedergelassene Ärzte.

Sprechzeit Allgemeine Dermatologie

Telefon

(02151) 32-2823

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 9:00 - 12:00 Uhr