(0800) 8 123 456 Ihre Ansprechpartner Helios Hotline
Wirbelsäulenchirurgie

Individuelle Therapieverfahren für Verletzungen und Verschleißerscheinungen der Wirbelsäule

Individuelle Therapieverfahren für Verletzungen und Verschleißerscheinungen der Wirbelsäule

Unabhängig davon, ob Sie eine Verletzung oder Verschleißerscheinung der Wirbelsäule zu uns führt, bei uns sind Sie mit Ihren Beschwerden in besten Händen. Privatdozent Dr. Gregor Stein ist von der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft mit dem Basis- und Master-Zertifikat für seine Erfahrungen in der Wirbelsäulenchirurgie ausgezeichnet.

Verletzungen der Wirbelsäule

Vom Jugendlichen bis zum Hochbetagten stellen Verletzungen der Wirbelsäule oft relevante Einschnitte dar. Es gilt, neurologische Ausfälle zu verhindern und gleichzeitig die Stabilität der Wirbelsäule langfristig zu sichern.

Falls eine konservative Therapie für Sie nicht in Frage kommt, halten wir die Ausrüstung und Erfahrung bereit, auch kurzfristig Verletzungen aller Abschnitte der Wirbelsäule operativ versorgen zu können. Dabei kommen Verfahren über einen Zugang vom Rücken bzw. Nacken ebenso in Frage wie Eingriffe, die von vorne oder seitlich erfolgen müssen. Durch minimalinvasive Eingriffe kann die zusätzliche Traumatisierung durch den Eingriff reduziert werden.

Bei Patienten mit Osteoporose kommt es häufig zu schmerzhaften Brüchen, die meist mit dem Verfahren der Kyphoplastie zu einer Stabilisierung und Schmerzreduktion führen. Nach dem Eingriff stellen wir die Verbindung zu einem Osteologen her, der durch eine zielgerichtete Therapie die Osteoporose behandeln kann.

Verschleißerscheinungen der Wirbelsäule

Vom Bandscheibenvorfall bis hin zu komplexen Fehlstellungen sind Sie bei uns in guten Händen. In einer Vielzahl der Fälle genügt eine konservative Therapie. Bei dieser können wir unter stationären Bedingungen mit einem integrierten Konzept von Infiltrationen, Krankengymnastik und Schmerztherapie eine Beschwerdelinderung erreichen.

Manche Verschleißerscheinungen können nicht konservativ behandelt werden und bedürfen einer Operation. Auch für diese Krankheitsbilder halten wir eine hochmoderne Ausstattung und ein erfahrenes Team vor, damit Ihre Beschwerden möglichst schnell gelindert werden.

Tumore und Entzündungen der Wirbelsäule

Nicht selten bilden bösartige Tumoren Tochtergeschwülste an der Wirbelsäule aus. Für die Beurteilung, ob eine solche Geschwulst die Stabilität der Wirbelsäule gefährdet und gegebenenfalls eine Stabilisierung notwendig wird, begleiten wir unsere Patienten auf diesem schwierigen Weg.

Auch eine Entzündung der Wirbelsäule stellt eine Herausforderung für den Patienten, sein Umfeld und den behandelnden Arzt dar. Von der konservativen Behandlung mittels Antibiotika bis hin zu komplexen Stabilisierungstechniken halten wir auch für Infektionen der Wirbelsäule die notwendigen Instrumente vor, um Ihnen zielgerichtet weiterhelfen zu können.