Leistungen

Wenn das Immunsystem die eigenen Blutgefäße angreift

Vaskulitiden sind Gefäßentzündungen, die Nieren und andere Organe schädigen können. In unserer Fachambulanz für Vaskulitis sind wir darauf spezialisiert, diese gefährlichen Erkrankungen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Vaskulitiden – Entzündungen der Blutgefäße

Unter Vaskulitiden, versteht man Entzündungen der Blutgefäße, bei der das Immunsystem die eigenen Blutgefäße angreift. Wird die Erkrankung zu spät erkannt, können lebensgefährliche Schädigungen an Organen oder Geweben entstehen.

Im Einzelnen hängt es davon ab, welche Gefäßbereiche betroffen sind: Betroffen können alle Abschnitte sein – von der großen Körperschlagader, der Aorta, bis zu der kleinsten Kapillare oder Vene. Ausschlaggebend sind auch die Stärke der Verlaufsformen und der Veränderungen.

Die Experten unterscheiden

Primäre Form der Vaskulitis:
Auch die „eigentliche“ Vaskulitis genannt; hier entzünden sich große, mittelgroße oder kleine Gefäße – in der Regel ohne bekannte Ursache.

Sekundäre Form der Vaskulitis: 
Hier können andere Erkrankungen zugrunde liegen wie etwa eine Kollagenose oder chronische Infektionen. Zudem kann eine bestimmte Medikamenteneinnahme der Grund sein.

In unserem Haus verfügen wir über die entsprechende Expertise, um diese und weitere System- und Autoimmun-Erkrankungen frühzeitig festzustellen und zu behandeln. Unsere Experten kennen sich auch mit seltenen Krankheitsbildern, Komplikationen und Therapieformen aus. 

Diagnose und Therapie

Vaskulitiden können sich in vielfältigen Symptomen niederschlagen, was ihre Diagnose erschwert. Neben Abgeschlagenheit, Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust zeigen sich oft auch Entzündungen auf der Haut, an den Gelenken, in den Nasennebenhöhlen und im Gehirn.

Wir untersuchen im Rahmen unserer Diagnostik Ihr Blut auf Entzündungszeichen und entnehmen, sofern möglich, eine Gewebeprobe. Hinzukommen können Verfahren der Bildgebung wie Sonografie.

Zur Behandlung setzen wir häufig Medikamente ein, die die Fehlfunktion des Immunsystems „unterdrücken“ sollen, sogenannte Immunsuppressiva. Je nach Schwere des Krankheitsverlaufs erhalten Sie diese in unterschiedlichen Dosierungen und Zusammensetzungen.

Weitere Therapieformen, die bei Vaskulitiden zum Einsatz kommen können, sind die Plasmapherese und die Immunabsorption. Sprechen Sie uns gerne an!