Therapieformen

Online-Vernissage der Kunsttherapie

Einblick in Therapieformen gegen chronische Schmerzen

Not macht erfinderisch! Seit Beginn der Corona-Pandemie sind in der Helios Bördeklinik viele Veranstaltungen abgesagt, so auch die der geplanten Vernissage der Schmerztherapie. Um die einmaligen Ergebnisse vorzustellen, einen Einblick in die Kunsttherapie zu gewähren und vorallem weiterhin als Ansprechpartner da zu sein, richtet die Helios Bördeklinik das erste Mal eine digitale Vernissage aus.

Warum die Kunsttherapie ein wichtiger Bestandteil der multimodalen Schmerztherapie ist und sehr individuel und persönlich auf die Patienten wirkt, veranschaulicht Kunsttherapeutin Barbara Schulze anhand der gezeigten Bilder und Collagen von Schmerzpatienten.

Wir werden Therapieformen vorstellen, die in der stationären multimodalen Schmerztherapie zum Einsatz kommen, um Patienten Möglichkeiten und eigene Werkzeuge zur Bewältigung des chronischen Schmerzes aufzuzeigen.

Martina Ziegler-Eschweiler, leitende Oberärztin

Kunsttherapie innerhalb der Schmerztherapie

Einführende Worte von Martina Ziegler-Eschweiler, leitende Oberärztin der Schmerztherapie in der Helios Bördeklinik

Vorstellung und einführende Worte der Kunsttherapeutin Babara Schulze

Vernissage der Kunsttherapie

Kunsttherapeutische Anaylse "Garten der Erinnerung"

Kunsttherapeutische Anaylse "Zwei Herzen"

Kunsttherapeutische Anaylse "Angst-Tsunami"

Kunsttherapeutische Anaylse "Spiegelungen"

Kunsttherapeutische Anaylse "Spinnennetzt"

Kunsttherapeutische Anaylse "Das weiße Blatt"

Kunsttherapeutische Anaylse "Hinter dem Zaun"

Hotline anlässlich der Online-Vernissage

Am Mittwoch, den 26. August 2020 beantworten wir ihre Fragen am Telefon.

Sprechzeiten

Mittwoch 10 Uhr bis 14 Uhr
Telefon (03949) 935 888