Unser Therapieansatz: Multimodale Schmerztherapie

Unser Therapieansatz: Multimodale Schmerztherapie

So vielfältig die Ursachen und Einflüsse einer chronischen Schmerzerkrankung sind, so individuell sind auch die Wege aus dem Schmerz. Nach dem bio-psycho-sozialen Ansatz nehmen wir den Patienten ganzheitlich in den Mittelpunkt.

Wer den Schmerz zum Gegner hat, braucht eine starke Gemeinschaft.

Mit dem Konzept der multimodalen Schmerztherapie können wir Patienten mit chronischen Schmerzen umfassend und individuell behandeln. Unser Team besteht aus erfahrenen Ärzten, Psychologen, pflegerischen Schmerzexperten, sogenannten Pain Nurses, sowie Physio-, Ergo,- Kunst,- Tanz,- und Yogatherapeuten. Die Schmerztherapie findet als Gruppenprogramm mit maximal acht Patienten statt, die auf unserer eigenen modernen Schmerzstation über zwei Wochen behandelt werden. Wenn es medizinisch notwendig ist, besteht in Einzelfällen die Möglichkeit, Patienten mit einem verkürzten multimodalen Schmerztherapieprogramm von bis zu zehn Tagen einzeltherapeutisch zu betreuen.

Die Hauptziele unseres bio-psycho-sozialen Konzeptes sind:

  • Schmerzlinderung
  • Wiederaufnahme der Alltagsaktivitäten
  • Übernahme eigener Verantwortung
  • Reduktion von Schmerzmitteln und Inanspruchnahme medizinischer Leistungen
  • Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit
  • Verbesserung der Lebensqualität

Unsere Patienten lernen während der Therapie ihre vorhandenen Fähigkeiten optimal einzusetzen und auszubauen, um so ihre körperlichen und seelischen Belastungen zu mindern, ihre Leistungsfähigkeit aber gleichzeitig zu erhalten. Sie trainieren Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und Koordination, erlangen Kenntnisse über ergonomisches Verhalten am Arbeitsplatz und im Alltag. Außerdem lernen unsere Patienten psychische Belastungen zu erkennen sowie zu verringern und stärken damit ihre allgemeine Aktivität. Für die fachgerechte Durchführung steht Ihnen unser Team jederzeit zur Seite.

Während Ihres Aufenthaltes in der Schmerzklinik haben wir zusätzlich die Möglichkeit andere Fachabteilungen für eine erweiterte Diagnostik hinzuzuziehen, wie die Neurologie, die Wirbelsäulenchirurgie, die Radiologie, die Psychologie oder die diagnostische Lokal-Regional-Anästhesie. So können wir beispielsweise neu aufgetretene Beschwerdebilder abklären.

Das können Sie bei uns erwarten – Unser Therapieangebot

  • Festlegung eines individuellen Therapieplans, sowie tägliche ausführliche Gespräche mit pflegerischen Schmerzexpertinnen (Pain Nurses) und regelmäßigen, ärztlichen Sprechstunden
  • Psychotherapeutische Gruppen- und Einzelgespräche
  • Verschiedene Entspannungstherapieverfahren (z.B. Progressive Muskelentspannung nach Jacobson, Imaginationsübungen, Hypnotherapie)
  • Yoga – Aus der Ruhe in die Kraft gehen, in der Kraft die Ruhe finden
  • Bewegungseinführung „Nordic Walking“
  • Physiotherapeutische Gruppen- und Einzelprogramme (z.B. Bewegungsbad, Atmen und Dehnen, Koordinationstraining, Kinesiotape, Körperwahrnehmung, Faszien-Behandlung, Manuelle Therapie, Cranio-Sacrale-Schmerztherapie)
  • Ergotherapeutische Gruppen- und Einzelprogramme zur positiven Neuorientierung im Arbeitsalltag, dem häuslichen Umfeld und der Freizeit (z.B. Alltagtraining, sensorische Integrationstherapie, Sport/Spiel/Spaß)
  • Schmerzwahrnehmung und Schmerzverarbeitung in der Kunst- und Tanztherapie
  • Ernährungsberatung
  • Themenbezogene Informationsveranstaltungen und Filmbeiträge

Zudem umfasst unser Therapieansatz tägliche Sprechstunden durch ärztliches Fachpersonal und speziell ausgebildete Fachpflegekräfte (Pain Nurses).