Lungenerkrankungen

Unsere Lunge, ein Organ der Atmung - Sie erfüllt den Zweck, eine große Oberfläche für den Gasaustausch zwischen Luft und Blut herzustellen.

(Lungenüberblähung)

Regelmäßiges und anhaltendes Auftreten von Husten, Auswurf und Atemnot infolge behindern Ausatmen und sind Symptome der chronisch obstruktiven Atemwegserkrankung.

Diese Erkrankung tritt häufig bei Rauchern auf.

Neben dem Verzicht auf Rauchen muss die Lunge vor zusätzlichen Infektionen geschützt werden und mit Inhalationstherapie die Lungenfunktion durch Abbau der Obstruktion erhalten werden.

Pneumonie auch Lungenentzündung genannt, ist eine akute Infektion der Lungen - Durch Bakterien, Viren und Pilze hervorgerufen.

Vorerkrankungen
Vorerkrankungen der Lungen wie COPD, Emphysem aber auch Bettlägerigkeit, Störungen des Schluckreflexes, Abwehrschwäche. Fieber, Luftnot, schnelles Atmen mit rasselnden Geräuschen weisen auf eine Pneumonie hin.

Eine Ursachen- und Erregergerichtete Behandlung stehen neben der Verbesserung der Sauerstoffversorgung des Körpers im Vordergrund der Therapie.