Leistungen

Alternative Behandlungmethoden

Alternative Behandlungmethoden

Wer heilt hat Recht: Auch alternative Behandlungsmethoden wie Akupunktur, Homöopathie, Hypnose und Kinesiologie finden in unserer Frauenklinik und der Babyfreundlichen Geburtsklinik Anwendung.

Akupunktur

Die Akupunktur (lat.: acus = Nadel, punctio = das Stechen, chinesisch 針砭, Pinyin zhēn biān) ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Sie geht von einer "Lebensenergie des Körpers" (Qi) aus, die auf definierten Leitbahnen beziehungsweise Meridianen zirkulieren und einen steuernden Einfluss auf alle Körperfunktionen haben soll. Ein gestörter Energiefluss wird für Erkrankungen verantwortlich gemacht. Durch Stiche in auf den Meridianen liegende Akupunkturpunkte soll die Störung im Fluss des Qi behoben werden.

Das gleiche Therapieziel hat die Akupressur, bei der man einen stumpfen Druck ausübt, sowie die Moxibustion, bei der Wärme eingesetzt wird.

Homöopathie

Die Homöopathie [ˌhomøopaˈtiː] (von altgriechisch ὅμοιος hómoios 'gleich, gleichartig, ähnlich' sowie πάθος páthos 'Leid, Schmerz, Affekt, Gefühl'; wörtlich also "ähnliches Leiden") ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode, die auf den ab 1796 veröffentlichten Vorstellungen des deutschen Arztes Samuel Hahnemann beruht. Ihre namensgebende und wichtigste Grundannahme ist das von Hahnemann formulierte Ähnlichkeitsprinzip: "Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden" (similia similibus curentur, Hahnemann). Danach solle ein homöopathisches Arzneimittel so ausgewählt werden, dass die Inhaltsstoffe der Grundsubstanz unverdünnt an Gesunden ähnliche Krankheitserscheinungen (Symptome) hervorrufen könnten wie die, an denen der Kranke leidet, wobei auch der "gemütliche und geistige Charakter" des Patienten berücksichtigt werden solle.

Hierzu wurden von Hahnemann und seinen Nachfolgern ausgedehnte Tabellen (Repertorien) erstellt, mit deren Hilfe der Homöopath den Patienten und seine Krankheitserscheinungen einem Arzneimittelbild zuordnen soll. Zur Herstellung der homöopathischen Arzneimittel werden die Grundsubstanzen einer sogenannten Potenzierung (Verdünnung) unterzogen, das heißt, sie werden wiederholt (meist im Verhältnis 1:10 oder 1:100) mit Wasser oder Ethanol verschüttelt oder mit Milchzucker verrieben.

Kinesiologie

Die Kinesiologie st eine ganzheitliche Methode, die Gesundheit zu verbessern, Stress abzubauen, seine Leistungsfähigkeit zu erhöhen und Blockaden zu lösen. Das Handwerkszeug der Kinesiologen ist der sog. Muskeltest. Durch ihn wird der Körper "befragt" was ihn belastet oder Blockaden hervorruft und mit welcher geeigneten Technik diese aufgelöst werden können.

Dies funktioniert sehr klar und effektiv, da alle von uns gemachten Erfahrungen im Nervensystem und im Zellgedächtnis gespeichert sind. Zum Abbau und Ausgleich der Blockaden stehen dem Kinesiologen sehr unterschiedliche Techniken zur Verfügung, die individuell und punktgenau auf den Klienten abgestimmt werden.

HypnoBirthing

Wird eine gebärende Frau während ihrer Geburtsarbeit nicht gestört, so gleitet sie natürlicherweise in einen Trancezustand, der sich mit Fortschreiten der Geburt mehr und mehr vertieft. Sie zieht sich in ihrer Wahrnehmung von der Außenwelt zurück und kehrt sich nach innen. In unserer modernen Welt haben viele Frauen den Zugang zu diesem ganz natürlichen, hilfreichen Zustand verloren. Mit HypnoBirthing können Sie ihn wiederfinden.

In Selbsthypnose können Sie vor der Geburt Ihre Ängste lösen und so schon in der Schwangerschaft zu einer tiefen Entspannung finden. Selbsthypnose hilft Ihnen dabei, während der Geburt einen angenehmen, tiefen Trancezustand zu erreichen. Sie sind dabei nicht "weggetreten", sondern gesammelt und aufmerksam, und können sich so voll Vertrauen dem Geburtsgeschehen hingeben.