leistungen

Bruchleiden – wenn die Bauchwand nachgibt

Bruchleiden – wenn die Bauchwand nachgibt

Hernien oder Eingeweidebrüche entstehen, wenn Schwachstellen der Bauchwand nachgeben und Organe aus der Körperhöhle heraustreten. Gerade im Kindesalter oder nach Operationen am Bauch kommt es etwa oft zu Leistenbrüchen.

Hernien oder Eingeweidebrüche entstehen, wenn natürliche oder durch Operationen hervorgerufene Schwachstellen der Bauchwand nachgeben und Organe aus der Körperhöhle heraustreten. Natürliche Schwachstellen finden sich am Nabel oder beiden Leisten, Narben nach Bauchoperationen stellen sogenannte sekundäre Schwachstellen dar. Dabei können schon kleine Befunde große Beschwerden verursachen und große Brüche komplett ohne Beschwerden bestehen.

Einziger wirklicher Notfall bei Vorliegen eines Bauchwandbruches ist eine Einklemmung des aus der Bauchhöhle austretenden Gewebes in die Ränder des Bruchs. Diese Einklemmung führt im schlimmsten Fall zum Absterben des betroffenen eingeklemmten Gewebes. Deswegen muss in einem solchen Fall sofort reagiert und eine Notfalloperation durchgeführt werden.

Aber auch jeder nicht eingeklemmte, Beschwerden verursachende Bruch sollte operativ versorgt werden. Mit der Versorgung des jeweiligen Bruches verbessert sich automatisch auch die gesamte Körperstatik, da neben der Rückenmuskulatur auch eine intakte Bauchwand für jegliche Dreh- und Beugebewegung des Rumpfes verantwortklich ist.

Dabei sollte heute bei jeder Bruchoperation zur Vermeidung eines Bruchrückfalls die Bauchwand mit einem vom Körper nicht aufzulösenden Kunststoffnetz verstärkt werden.  

In vielen Fällen können die Bruchpforten durch einen endoskopischen Eingriff in Knopflochtechnik verschlossen werden. Nur bei großen Brüchen nach vorausgegangenen Bauchoperationen ist in der Regel eine Operation über den alten Schnitt das sicherere Vorgehen.

Dabei spricht man neudeutsch vom „tailored approach“, dem auf die jeweilige Situation angepasste möglichst sichere und schonende Vorgehensweise.

Deswegen ist immer eine ausführliche Voruntersuchung und individuelle Beratung sowie Vorplanung Voraussetzung für jede Operation. Wir beraten Sie hierzu gern.