Multiple Sklerose - genaue Diagnostik und individuelle Therapie

Trotz unklarer Ursache sind individuelle Therapien bei Multipler Sklerose möglich und hilfreich.

Was ist Multiple Sklerose?

Die Multiple Sklerose (kurz auch MS genannt) ist eine der häufigsten chronisch-entzündlichen Erkrankung des Gehirns und des Rückenmarks. Die Krankheit verläuft in Schüben und führt teilweise bereits im jungen Erwachsenenalter zu deutlichen neurologischen Einschränkungen. Anzeichen sind Sehstörungen, Lähmungen, Gefühls- und Koordinationsstörungen. Als Ursache wird eine fehlgeleitete Reaktion des Immunsystems angenommen, die sich im Wesentlichen gegen Bestandteile der Markscheide, also gegen den Schutzmantel der Nerven, aber auch gegen die Nervenfasern und Nerven selbst richtet.Hierdurch werden die Signale zwischen den Nervenzellen nicht mehr vollständig übertragen. 

Abgrenzung gegen andere Erkrankungen

Es gibt einige deutlich seltenere Erkrankungen, bei denen es ebenso zu einer Entzündung im Gehirn kommt. Dies kann zum Beispiel bei Gefäßentzündungen ("Neuroborreliose") der Fall sein. Tritt die Entzündung akut auf und betrifft sie auch die Hirnhäute, kommen als Ursache Infektionen durch Viren oder Bakterien infrage. Eine genaue Abgrenzung zur Multiplen Sklerose ist notwendig, damit eine schnelle und zielgerichtete Behandlung begonnen werden kann.    

Möglichkeiten der Therapie

Die frühe Erkennung und Behandlung der MS-Erkrankung ermöglicht eine deutliche Linderung der Beschwerden und verhindert auch ein rasches Fortschreiten der Erkrankung. Auch wenn Multiple Sklerose bisher noch nicht heilbar ist, ermöglicht eine rechtzeitige und individuell abgestimmte Therapie den  Patienten  im Alltag unabhängig zu bleiben und sich ihre Lebensqualität zu erhalten. Dafür arbeiten wir eng mit dem Hausarzt, den Angehörigen, Physiotherapeuten und natürlich mit dem Patienten selber zusammen.

So erreichen Sie uns

Kontakt

Prof. Dr. med. Georg Hagemann

Chefarzt der Neurologie

Telefon

(030) 94 01-54200

E-Mail

E-Mail senden
Wichtige Telefonnummern:
Notfallzentrum(030) 94 01-533 33
Station (030) 94 01-142 60
Poliklink (030) 94 01-550 90
Funktionsdiagnostik(030) 94 01-542 20