Besuchsverbot

Derzeit gilt das Besuchsverbot in den Wiesbadener Krankenhäusern.

Alle Infos zu den Ausnahmeregelungen finden Sie hier: Besuchsverbot und Ausnahmeregelungen

Leistungen

Krisenintervention

In der Bewältigung einer Krise ist ein schnelles Handeln wichtig, darum wird die Behandlung zeitnah oder direkt gestartet. Zur Behandlung gehört neben der konkreten Entlastung von den dringlichsten Schwierigkeiten, zum Beispiel durch aktive Beratung, Anleitung und Vermittlung von Informationen, das Erarbeiten von Strategien zur Problemlösung ebenso zur Krisenintervention wie die Aktivierung eigener persönlicher und sozialer Ressourcen.

Im Fokus der Behandlung der Krisenintervention steht immer die aktuelle Belastung, die zu der für den Betroffenen kritischen Situation und Reaktion führte. Zumeist sind Krisen durch das Auftreten unterschiedlicher körperlicher, psychischer und seelischer Symptome. Bisherige Strategien der Bewältigung für den Einzelnen reichen zur Lösung des Problems und der Belastung nicht mehr aus. Trotz eigentlich guter Belastbarkeit des jeweils Betroffenen, kann das Ausmaß der Belastung und/oder Fehlen von sozialer Unterstützung zu einer Krise führen. Häufig kommt es auch zu Mehrfachbelastungen oder eine Krise trifft auf eine schon vorhandene Erschöpfung des Betroffenen. Die zusätzliche Belastung führt schließlich zum "Zusammenbruch", der in die Krise führt.

In der Bewältigung einer Krise wie auch bei allen psychosomatisch-psychotherapeutischen Behandlungen bildet eine empathische (einfühlsame), wertschätzende Haltung die Grundlage der Zusammenarbeit.

Neben der konkreten Entlastung von den dringlichsten Schwierigkeiten, zum Beispiel durch aktive Beratung, Anleitung und Vermittlung von Informationen, gehört das Erarbeiten von Strategien zur Problemlösung wie die Aktivierung eigener persönlicher und sozialer Ressourcen. Hierzu kann die Vermittlung von Unterstützung durch Angehörige, Freunde, Kollegen, andere Fachleute oder auch die Besinnung auf eigene Stärken hilfreich sein.

Die Krisenintervention fokussiert sich auf den emotionalen und kognitiven Zustand des sich in der Krise Befindenden und den Auslöser Eine Krisenintervention ist zeitlich limitiert und zielt spezifisch auf die unmittelbare Stabilisierung des Patienten ab. Neben der emotionalen Entlastung soll so rasch wie möglich die eigene Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit wiederhergestellt werden.

Kriseninterventionen können in diesem Sinne als unmittelbare Entlastung, Orientierungshilfe und Neuorientierung hoch wirksam sein.