Therapiewahl bei Lungenkrebs

Die Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten eines Lungenkrebses sind vielfältig. Wir sind mittlerweile in der Lage, sehr spezifische Therapieverfahren anzuwenden, die genau auf die persönliche Symptomatik des Patienten zugeschnitten sind.

Tumorkonferenz: Zusammenarbeit von Experten

Die unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten der einzelnen Therapiewege machen die Lungenkrebstherapie sehr komplex. Ein einzelner Arzt kann diesen Anforderungen nicht mehr in ausreichendem Maße gerecht werden. Die Strategie zur Behandlung jedes einzelnen Patienten legen wir daher im Rahmen einer sogenannten Tumorkonferenz (Tumorboard) fest.

Dabei finden sich alle an der Behandlung beteiligten Experten einmal wöchentlich zusammen und betrachten jeden Patienten individuell. Allen voran zählen hierzu unsere Lungenfachärzte (Pneumologen), Thoraxchirurgen, Strahlentherapeuten, internistische Onkologen, Pathologen und Radiologen.

Die Tumorkonferenz findet wöchentlich statt und kann auch zur Zweitmeinung genutzt werden.

Unterstützende Angebote

Neben der bestmöglichen Medizin integrieren wir möglichst viele Aspekte Ihrer Gesundheit in die Therapie. Spezielle therapeutische Angebote, die richtige Ernährung oder der Anschluss an eine Selbsthilfegruppe gehören ebenso dazu wie eine Rehabilitation. Unsere Psychoonkologen helfen Ihnen, die Diagnose zu verarbeiten und Kraft zu finden, Gutes für sich zu tun.

Sprechen Sie von Anfang an Ihre persönlichen Sorgen im Gespräch mit Ihrem Arzt an. So können wir dafür Sorge tragen, die Krebstherapie individuell auf Ihre Bedürfnisse anzupassen.