Auf unserer modern ausgestatteten Dialyse station bieten wir Ihnen alle Nierenersatzverfahren in ambulanter, teilstationärer oder stationärer Form an.

Durch die enge Vernetzung mit umliegenden Dialysezentren können sie, falls eine stationäre Aufnahme notwendig sein sollte, eine Konstanz in ihrer Behandlung erwarten.

Unsere regulären Dialysezeiten:

  • Montag bis Samstag
  • von 8:00 - 19:00 Uhr

Es besteht eine pflegerische und ärztliche 24 h-Rufbereitschaft, um eine Akutversorgung "rund um die Uhr" zu gewährleisten. Notfall- Dialysen werden in enger Absprache mit den Ärzten unserer Intensivstationen koordiniert. Darüber hinaus können wir immunologisch bedingte Erkrankungen mittels Apherese verfahren therapieren.

Die operative Neu-Anlage einer Dialysefistel (sog. Shunt), Behandlung von Gefäßkomplikatioen oder Implantation eines Dialysedauerkatheters erfolgt nach gemeinsamer Absprache durch unsere Gefäßchirurgie.

Bei Problemen am Dialyse-Shunt stehen wir in engem Kontakt mit unserer Radiologie für die Durchführung von Kathetertechniken.

Dialyseverfahren:

  • Hämodialyse: (HD, HDF)
  • Peritoneal-Dialyse (CAPD)
  • Hämofiltration (Intensivstation): CVVHF (Heparin, Citrat)
  • Plasmapherese: (Immunadsorption, TPE)