Was sind Schlafstörungen?

Rund ein Drittel unseres Lebens verbringen wir mit Schlafen, Körper und Geist erholen sich, Energiereserven werden mobilisiert und die Geschehnisse des Tages verarbeitet. Dauerhafte Schlafstörungen können zu ernsthaften Erkrankungen führen. Daher ist ein erholsamer Schlaf von großer Bedeutung.

Symptome auf einen Blick

  • Schlafbeschwerden
  • verlängerte Einschlafzeit
  • häufiges nächtliches Aufwachen
  • flacher, unruhiger Schlaf
  • nicht erholsamer Schlaf
  • nächtliche Atemstillstände und Schnarchen

Beschwerden am Tag

  • Müdigkeit
  • plötzliche Schlafanfälle am Tag
  • Abgeschlagenheit
  • Konzentrations- und Leistungsschwäche
  • Nervosität, Gereiztheit
  • Kopfschmerzen
  • Muskelschmerzen

Mögliche Ursachen

  • Schlafapnoe-Syndrom (krankhafte Atemstillstände)
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen Z.n. Schlaganfall
  • Alkohol- und Drogenmissbrauch, Schlafmittel
  • Atemregulationsstörung bei Lungenerkrankungen
  • Chronischer Stress
  • Unregelmäßige Schlafzeiten
  • Narkolepsie (Schlaf- und Sturzattacken am Tag)
  • Angststörungen, Depressionen