Leistungen Anästhesiologie

Echokardiographie

Bei vielen Patienten setzen wir neben anästhesiologischen Verfahren zusätzlich bildgebende Methoden, ein, insbesondere die transösopha­geale Echokardiographie (Schluckecho). Damit können wir die Pumpfunktion des Herzens sowie die Funktion der Herzklappen beurteilen.

Der Herzultraschall (Echokardiographie) stellt ein zentrales Diagnose- und Monitoringinstrument während herzchirurgischer Eingriffe dar.

Dabei wird das Schluckecho, in der Fachsprache transösophageale Echokardiographie (TEE) genannt, vom betreuenden Anästhesieteam während der Operation über eine unter Narkose in die Speiseröhre eingelegte Ultraschallsonde durchgeführt.

Aufgrund der hohen Auflösung nimmt diese Untersuchung unmittelbar vor Operationsbeginn eine wichtige Rolle bei der chirurgischen Planung des Eingriffs ein und sie erlaubt noch im Operationssaal die unmittelbare Erfolgskontrolle des rekonstruktiven Eingriffes am Ende der Herz-Lungen-Maschine.

Besonders gut für die Patienten: Die Echokardiographie hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung erlebt. Bildgebung und -darstellung sind nun in Echt-Zeit dreidimensional möglich (3D-TEE). Und die Funktionsdiagnostik der Pumpleistung des Herzen ermöglichen den Herzmedizinern heute eine genaue Analyse der gesamten Herzleistung und Rückschlüsse auf die Erkrankung.

Große Erfahrung im Herzzentrum

Insgesamt werden in unserer Abteilung für Anästhesiologie jährlich mehr als 4.400 Untersuchungen durchgeführt, davon etwa 200 Untersuchungen im Rahmen von kinderherzchirurgischen Eingriffen.

Aufnahme einer TEE im Herzzentrum Leipzig
Aufnahme einer transösophagealen Echokardiographie
Ärztliche Kompetenz

Um die nötige echokardiographische Kompetenz im perioperativen Bereich garantieren zu können, ist die Abteilung führend in der Erarbeitung und Umsetzung von Untersuchungsstandards. Die Aus- und Weiterbildung nimmt einen hohen Stellenwert ein, und unsere Mitarbeiter sind durch internationale und nationale Fachgesellschaften für die transösophageale Echokardiographie zertifiziert. Die Abteilung für Anästhesiologie ist als zertifizierte Ausbildungsstätte der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) auf diesem Gebiet bereits seit Jahren erfolgreich tätig.

Weitere Informationen für Ärzte