Coronavirus: Hinweise und Besuchsregelung –> alle Infos

Leistung

Röntgen-Reiz-Therapie

Chronische Gelenks-, Knochen-, Knorpel- oder Weichteilerkrankungen führen häufig zu starken Schmerzen und Bewegungseinschränkungen. Dies kann zu einem enormen Verlust der Lebensqualität führen und sollte daher umfassend behandelt werden.

Sofern die herkömmlichen Therapiemöglichkeiten, wie Krankengymnastik, Ruhigstellung, lokale und medikamentöse Schmerztherapien keine ausreichende Besserung erzielt haben, bieten wir Ihnen die sogenannte Röntgen-Reiz-Therapie an.

Bei dieser Therapieform werden sehr viel niedrigere Strahlendosen eingesetzt als bei Tumorerkrankungen. Langjährige Untersuchungen, viele klinische Studien und die entsprechende Erfahrung mit der niedrig dosierten Bestrahlung zeigen große Erfolge.

Viele Patienten erfahren häufig für längere Zeit Schmerzlinderung, in manchen Fällen komplette Schmerzfreiheit und eine wesentliche Besserung der Bewegungsfähigkeit.

Wir setzen die Röntgen-Reiz-Therapie bei folgenden Erkrankungen ein:

  • Fersensporn
  • Achillessehnenreizung (Achillodynie)
  • Sehnenverkürzung der Hand (Morbus Dupuytren)
  • Vermeidung einer Gewebsverknöcherung vor TEP-Operation (Ossifikationsprophylaxe)
  • Arthrosen der großen und kleinen Gelenke
  • Schmerzhafte Schultersteife (Periarthropathia humeroscapularis)
  • Tennisarm und Golferarm (mediale und laterale Epicondylopathie)

Sollte Ihr Arzt Ihnen eine solche Behandlung empfehlen, besprechen wir die Vorbereitung und Durchführung ausführlich mit Ihnen.

Ambulanz der Klinik für Strahlentherapie und Radiologische Onkologie

Telefon

(02151) 32-2962

Öffnungszeiten