Coronavirus: Hinweise und Besuchsregelung –> alle Infos

Leistung

Neue Therapie bei Hämorrhoiden

Neue Therapie bei Hämorrhoiden

Vergrößerte Hämorrhoiden sind zwar nicht gefährlich, aber oft sehr schmerzhaft. Als neue Methode zur Behandlung steht die Hämorrhoiden-Embolisation zur Verfügung – ganz ohne OP und Folgebeschwerden.

phone

Wir sind für Sie da!

Gerne beraten unsere Experten Sie persönlich.
Sie erreichen uns unter Telefon 02151 32-2561.

Hämorrhoiden sind Gefäßpolster, die ringförmig unter der Enddarmschleimhaut liegen und der Feinabdichtung des Afters dienen. Vergrößerte oder tiefer getretene Hämorrhoiden, die Beschwerden bereiten, werden als symptomatische Hämorrhoiden oder Hämorrhoidalleiden bezeichnet. Zu den typischen Symptomen gehören wiederholte anale Blutungen, Juckreiz und Schmerzen beim Stuhlgang.

Je nach Fortschritt der Erkrankung kommen unterschiedliche Behandlungsmethoden in Frage. Die Bandbreite reicht dabei von einer veränderten Ernährung über die Verödung (Sklerosierung) und Gummibandligatur bis zur Hämorrhoidal-Arterien-Ligatur (HAL) und weiteren, chirurgischen Verfahren.

Hämorrhoiden behandeln ohne OP

Als neue Therapieform bieten wir die Hämorrhoiden-Embolisation an, bei der wir die feinen Gefäße des Enddarms, die die Hämorrhoiden mit Blut versorgen, verschließen (embolisieren). Die verminderte Durchblutung führt zu einer deutlichen Linderung der Symptome mit Blutstillung und Rückbildung der Gefäßpolster.

Beratung Haemorrhoiden Embolisation
Gerne beraten unsere Experten Prof. Katoh und Dr. Feyen Sie persönlich.

Das Verfahren erfolgt unter örtlicher Betäubung über die Leistenarterie. Unter Röntgenkontrolle führen wir einen winzigen Schlauch (Katheter) mit einem Durchmesser von weniger als einem Millimeter in die Schlagadern des Enddarms vor. Nach Sicherstellen der richtigen Lage des Katheters verschließen wir die blutversorgenden Gefäße durch hauchdünne Platinspiralen. Der Patient liegt bei der etwa einstündigen Prozedur wach auf dem Rücken. Schmerzen treten nicht auf, da die Gefäße über keine eigenen Nerven verfügen.

Hämorrhoiden-Embolisation: Vorteile

Die Vorteile für die PatientInnen liegen insbesondere darin, dass die Schleimhaut im Bereich des Anus nicht irritiert wird und der Schließmuskel unversehrt bleibt. Komplikationen wie Fistel, Abszesse, Fissuren, Blutungen, Schmerzen, anale Verengungen oder Störungen der Kontinenz sind nicht zu erwarten. Das Verfahren ist auch für Patienten geeignet, bei denen eine Kontraindikation zur OP vorliegt.

Wir bieten die Hämorrhoiden-Embolisation in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit den Proktologen als Ergänzung zu den dort bereits seit vielen Jahren etablierten Verfahren an.

phone

Wir sind für Sie da!

Gerne beraten unsere Experten Sie persönlich.
Sie erreichen uns unter Telefon 02151 32-2561.

Flyer Unseren Flyer zur Hämorrhoiden-Embolisation können Sie bequem hier herunterladen.