Corona: Hinweise, Test- und Impfzentrum –> alle Infos

Leistung

Spezialisiertes Zentrum für Eierstockkrebs

Spezialisiertes Zentrum für Eierstockkrebs

Insgesamt erhalten etwa 8.000 Frauen in Deutschland jedes Jahr die Diagnose Eierstockkrebs, auch Ovarialkarzinom genannt. Damit zählen Tumoren der Eierstöcke zu den häufigsten Krebserkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane.

Zumeist tritt die Erkrankung nach den Wechseljahren auf. Das mittlere Erkrankungsalter liegt bei ca. 62 Jahren. Als "stiller Krebs" bleibt das Ovarialkarzinom oft lange Zeit im Becken unerkannt. Die Behandlung ist derzeit trotz international herausragender Forschungsergebnisse verbesserungswürdig. Denn: Ein Drittel der betroffenen Frauen wird nicht nach etablierten Standards behandelt.

Wie wird Eierstockkrebs behandelt?

Die Therapie des Eierstockkrebses besteht meist aus einer Operation, gefolgt von einer Chemotherapie. Da der Tumor dazu neigt, sich über das Bauchfell auszubreiten, ist es bei der Operation entscheidend, alle befallenen Stellen zu entfernen. Das heißt mit bloßem Auge sollten keine krankhaften Zellen mehr erkennbar sein. Die anschließende ambulante medikamentöse Therapie zielt darauf ab, einen Rückfall durch weitere Krebszellen, die noch im Köper schlummern können, zu verhindern. In fortgeschrittenem Stadium und je nach den biologischen Merkmalen des Tumors kombinieren wir die Chemotherapie meist mit einer zielgerichteten Krebsbehandlung.

Zentrum für die Behandlung des Ovarialkarzinoms

Unser Team des gynäkologischen Krebszentrums steht Betroffenen in allen Phasen der Erkrankung zur Seite. Sowohl die Erfahrung unsere Operateure als auch die leitliniengerechte und umfassende Betreuung an unserem Onkologischen Zentrum sind durch die Deutsche Krebsgesellschaft ausgewiesen. Durch die Teilnahme an klinischen Studien, ist eine Behandlung nach den neuesten wissenschaftlichen Therapiekonzepten möglich.

Wir sind für Sie da!

Vereinbaren Sie gerne über unser Sekretariat einen individuellen Beratungstermin.

Familiärer Eierstockkrebs

Wir sind als Zentrum für familiären Brust- und Eierstockkrebs ausgewiesen.

Sekretariat der Frauenheilkunde

Telefon

(02151) 32-2201

Öffnungszeiten