Minimale invasive Behandlung des Pfortaderhochdrucks

Bei Leberzirrhose und anderen Lebererkankungen entsteht Pfortaderhochdruck. Dieser führt oftmals zu unbehandelbarem Bauchwasser (Aszites) und zu unkontrollierbaren Blutungen.

Durch minimal-invasive Verfahren kann eine Verbindung zwischen Pfortader und Lebervenen geschaffen werden. Dadurch wird der Druck im Pfortadersystem entlastet.