Schwindelerkrankungen und Hörstörungen: Spezielle Diagnostik und Therapie

Schwindelerkrankungen können vielfältige Ursachen haben und sind für betroffene Patienten sehr belastend. Um die genaue Ursache Ihrer Erkrankung und die optimale Therapie zu finden, behandeln wir Schwindelerkrankungen in im spezialisierten Team und fallspezifischen Untersuchungen.

Als Schwindel wird entweder eine unangenehme Störung der räumlichen Orientierung bezeichnet oder die fälschliche Wahrnehmung einer Bewegung des Körpers oder der Umgebung (Drehen oder Schwanken). Gerade bei der vieldeutigen Angabe des Patienten, unter "Schwindel" zu leiden, ist sowohl die sorgfältige Erhebung des Erkrankungsverlaufs als auch die neurootologische Untersuchung von besonderer Bedeutung.

Unser Behandlungsangebot im Überblick:

Der anfallsartig auftretende Lagerungsschwindel (paroxysmaler Lagerungsschwindel) ist eine der häufigsten Schwindelerkrankungen. Sie tritt bei Lageveränderungen des Kopfes auf und ist überwiegend harmlos. Ursache sind winzige Kalziumkristalle, die ins Innenohr gewandert sind. Durch ihr Gewicht reizen sie die dortigen Sensorzellen und lösen den Schwindel aus. Durch ein sogenanntes „Befreiungsmanöver“ werden die Steinchen aus dem Innenohr gelöst, die Patienten sind meist beschwerdefrei.

Ursache für diesen in starken Attacken auftretenden Schwindel ist Lymphflüssigkeit, die einen Überdruck im Innenohr verursacht. Schwerhörigkeit und Ohrgeräusche (Tinnitus) sind häufige Begleitsymptome. Um die Häufigkeit der Attacken zu senken, hilft eine medikamentöse Therapie. In schwereren Fällen kann auch ein Antibiotikum (Gentamicin) direkt in das Innenohr gespritzt werden.

In der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde behandeln wir Ihre Schwindelerkrankung und die damit einhergehende Hörstörung im interdisziplinären Team. Lässt sich die Ursache für Ihren Schwindel nicht eindeutig feststellen, ziehen wir unsere Kollegen aus den Fachabteilungen Orthopädie, Neurologie oder Innere Medizin hinzu.

Sprechen Sie uns an

Kontakt

Kontakt

Prof. Dr. med. Marc Bloching

Chefarzt Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Prof. Dr. med. Marc Bloching

E-Mail

Telefon

(030) 94 01-54100