Bei Sarkomen: Fachübergreifende Zusammenarbeit

Unser Sarkomzentrum wurde als erstes „Interdisziplinäres Zentrum für Knochentumoren“ in Deutschland anerkannt. Es bündelt die langjährige Expertise verschiedener Fachbereiche.

Das Sarkomzentrum Berlin-Brandenburg wurde von der Arbeitsgemeinschaft Knochentumoren e.V. als erstes „Interdisziplinäres Zentrum für Knochentumoren“ in Deutschland im Oktober 2008 anerkannt. Es bündelt die langjährige medizinische Kompetenz auf diesem Fachgebiet in der Region Berlin-Brandenburg. Gemeinsam sind hier Spezialisten aus dem HELIOS Klinikum Berlin-Buch, dem HELIOS Klinikum Emil von Behring und dem HELIOS Klinikum Bad Saarow tätig.

Eines der größten Zentren in Deutschland

Das Sarkomzentrum Berlin-Brandenburg ist deutschlandweit eines der größten Zentren für die Behandlung von Patienten mit Knochen- und Weichgewebssarkomen. In den letzten 15 Jahren wurden hier mehr als 2000 Patienten, die an diesen seltenen Tumorentitäten erkrankten behandelt. Im Helios Klinikum Berlin-Buch wird kontinuierlich die seit 30 Jahren in der ehemaligen Bucher Robert-Rössle-Klinik etablierte und interdisziplinär abgestimmte Therapie von Patienten mit Knochen- und Weichgewebssarkomen sowie differential-diagnostisch bedeutsamer Erkrankungen fortgeführt.

Wir arbeiten innovativ und eng zusammen

Die erfolgreiche Konzeption beruht auf der engen und innovativen Zusammenarbeit mit den zuweisenden Ärzten, den onkologischen Schwerpunktpraxen, der Hauskrankenpflege, den Angehörigen der betroffenen Patienten, unter Einbeziehung der Psychoonkologie, des Psychosozialen Dienstes und der Physiotherapie. Unser interdisziplinäres Team des Sarkomzentrums besteht aus Vertretern der Medizinischen Onkologie, Orthopädischen Onkologie, Chirurgischen Onkologie, Thoraxchirurgie, Radiologie, Strahlentherapie und Pathologie unter Einbeziehung der Psychoonkologie, des psychosozialen Dienstes und der Physiotherapie.

Unser Erfolg beruht nicht zuletzt auf der engen Zusammenarbeit mit allen zuweisenden Kolleginnen und Kollegen, mit den onkologischen Schwerpunktpraxen, der Hauskrankenpflege sowie den Angehörigen der betroffenen Patienten und den Selbsthilfegruppen.

Derzeit können etwa 60 bis 70 Prozent der Patienten mit Knochensarkomen geheilt werden. Voraussetzung dafür ist, dass die Diagnose rechtzeitig gestellt wird und die Behandlung im Rahmen der Therapieoptimierungsstudien zentralisiert erfolgt.

Dr. med. Daniel Pink, Stellv. Leiter Sarkomzentrum

Für Patienten mit Weichgewebssarkomen erfolgt die stets interdisziplinär abgestimmte Therapieentscheidung ebenfalls in Abhängigkeit von der Tumorart und dem Tumorstadium. Ist primär eine funktions- und extremitätenerhaltende Tumorresektion bei nicht nachweisbarer Metastasierung nicht möglich, so kommen neoadjuvante Therapiekonzepte wie eine systemische Chemotherapie +/- Hyperthermie, Strahlentherapie oder bei Extremitätensarkomen die isolierte hypertherme Extremitätenperfusion mit TNF alpha und Melphalan zur klinischen Anwendung. Das Sarkomzentrum Berlin-Brandenburg verfügt diesbezüglich über die größte Erfahrung im deutschsprachigen Raum.

Bei Patienten mit metastasierten Knochentumoren, Weichgewebssarkomen und gastrointestinalen Stromatumoren steht die systemische Therapie im Vordergrund. Hier kommen neben den etablierten Standardtherapien insbesondere auch innovative Therapieansätze im Rahmen nationaler und internationaler klinischer Studien zum Einsatz, die über die Studienzentrale des Sarkomzentrums organisiert werden.  

Die Sarkom-Stationen

Die stationäre Versorgung erfolgt am Helios Klinikum Berlin-Buch auf einer interdisziplinären Sarkomstation (Medizinische Onkologie und Tumororthopädie) und am Helios Klinikum Bad Saarow in der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin. An beiden Standorten werden für die ambulante Versorgung von Sarkompatienten spezielle Sprechstunden angeboten.

Wir sind für Sie da!

Dr. med. Daniel Pink

Chefarzt Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin - Sarkomzentrum Berlin-Brandenburg
Dr. med. Daniel Pink

E-Mail

Telefon

033631 7-35 27