Hier steht der Mensch im Mittelpunkt

Bei immer weiter voranschreitenden Erkrankungen lassen wir unsere Patienten nicht allein. Unser Team sorgt für eine menschliche Betreuung der Patienten und stellt die Erhaltung der Lebensqualität in den Vordergrund.

Unsere Erreichbarkeit

Wir helfen Ihnen bei Ihren Anliegen gerne persönlich weiter. Vereinbaren Sie hier einen Termin und erhalten Sie erste Informationen.
Kontakt

Sekretariat Hämatologie/Onkologie

Sekretariat Hämatologie/Onkologie

Telefon

(0202) 896-3351

Unser Ziel ist die Erhaltung der Lebensqualität, körperliche Beschwerden sollen effektiv gelindert werden. Gleichzeitig erfolgt eine Unterstützung des Patienten auf psychischer, spiritueller und sozialer Ebene. Das Konzept schließt ganz bewusst die Angehörigen und Freunde mit ein. Unser Ziel in der Paliativmedizin ist es, den schwerstkranken Patienten gut symptomkontrolliert und sicher versorgt nach Hause zu entlassen. Dort greift die Vernetzung unserer Palliativstation mit ambulanten Diensten. 

Im Mittelpunkt der Behandlung stehen zunächst eine effektive Schmerztherapie und eine optimale Symptomkontrolle. Erscheinungen wie Atemnot, Appetitlosigkeit, Ernährungsproblemen oder einer allgemeinen Schwäche können wir entgegenwirken. Die psychologische und seelsorgerische Begleitung der Patienten ist ein weiterer Schwerpunkt.

Unser interdisziplinäres Team aus verschiedenen medizinischen Fachrichtungen und Berufsgruppen betreut die Patienten. Dazu gehören speziell ausgebildete Pflegekräfte, Palliativmediziner, Schmerz- und Radiotherapeuten, Stationsärzte, Psychologen, Seelsorger, Physiotherapeuten, Sozialarbeiter und ehrenamtliche Mitarbeiter. Da Patienten mit ganz unterschiedlichen Krankheitsbildern auf der Palliativstation aufgenommen werden können, kann das Palliativteam bei Bedarf die Expertise von Kollegen aus allen Fachbereichen einholen.

In Kooperation mit den Hausärzten und ambulanten Pflegediensten erfolgt eine Weiterbehandlung in den eigenen vier Wänden. Bei einer Verschlechterung des Allgemeinzustands ist eine Wiederaufnahme auf der Palliativstation jederzeit möglich.

Eine frühe Einbindung der breit gefächerten palliativen Behandlungsmöglichkeiten bei allen Krebserkrankungen („Early integration concept“) ist eine Besonderheit unserer Klinik.

Ziel unserer Bemühungen auf der Palliativstation ist es, den schwerstkranken Patienten gut symptomkontrolliert und sicher versorgt nach Hause zu entlassen. Hierbei wird eine Verbesserung der Versorgung durch eine Vernetzung mit engagierten Gruppen und weiterführenden Angeboten angestrebt. Diese Netzwerkarbeit kommt unseren Patienten zugute, die sich auch zu Hause sicher betreut fühlen können:

  • Wir arbeiten mit folgenden Netzwerken und Einrichtungen intensiv zusammen:
  • Niedergelassene Haus- und Fachärzte
  • Ambulante Pflegedienste
  • Beratungsdienste der Stadt Wuppertal
  • Altenheime
  • Sämtlichen konfessionellen und nicht konfessionellen Kirchen
  • Palliativ Netzwerk Wuppertal e.V. (PNW, siehe unten)
  • Ambulanter Hospizdienst Lebenszeiten
  • Caritas Hospizdienst
  • Netzwerk Südstadt
  • Hospiz Dönberg/ Erkrath
  • DRK-Schwesternschaft
  • Ökomenisches Hospiz Emmaus e. V.


Die Ansprechpartnerinnen der Hospizdienste hier im Haus erreichen Sie persönlich jeden Dienstag auf Anfrage über die Palliativstation. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an unser Pflegepersonal.

In Wuppertal gibt es eine in Jahren gewachsene Anzahl von Organisationen, die im Hospiz- oder Palliativwesen arbeiten. Zudem entstanden auf diesem Gebiet stationäre und ambulante Strukturen. Allen Beteiligten liegt eine umfassende Versorgung von Schwerstkranken vor Ort am Herzen. Die Würde des Menschen bis zu seinem Tod zu erhalten, ist das gemeinsame Ziel aller. Daher regte sich der Wunsch, sich miteinander zu vernetzen, um noch besser zum Wohl der Patienten und ihrer Angehörigen zusammenzuarbeiten.

So entstand im Jahre 2007 das Palliativ-Netzwerk Wuppertal (PNW). In ihm sind Einzelpersonen und Organisationen aus dem Gesundheitsbereich zusammengeschlossen. Mit dem Palliativbüro in der Hochstraße 64 bietet das Netzwerk eine Anlaufstelle, die der Koordinierung der Aktivitäten ihrer Mitglieder im ganzen Tal dient. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.pn-wuppertal.de

Unsere Palliativstation

Bei immer weiter voranschreitenden Erkrankungen, lassen wir unsere Patienten nicht allein. – Unser Team sorgt für eine menschliche Betreuung der Patienten und stellt die Erhaltung der Lebensqualität in den Vordergrund.

Gut zu wissen! - Patienteninformationen

Flyer „Das Ethikkomitee am Klinikum"

Flyer „Palliativmedizinischer Konsildienst“

Flyer „Trauer & Trost“

Flyer „Sterben begleiten“

Flyer „Patientenverfügung“